Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik kreuzzug der verlogenen menschenrechtler

Internationale Politik kreuzzug der verlogenen menschenrechtler

digi
digi
Mitglied

Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von digi
als Antwort auf Skorpion49 vom 06.12.2012, 07:51:52
Gerade kam mir der erste Kaffee beim Kunden hoch...


Entschuldigung, was geht die NATO Syrien an? Sollen sie doch die Völker leben lassen, wie sie wollen.

Schon klar, was geht es die Welt an, wenn ein gewisser Adolf ein paar Millionen Juden umbringt?
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf sittingbull vom 05.12.2012, 10:52:21
" Die NATO hat Syrien mit »Konsequenzen« gedroht, falls das Regime im Bürgerkrieg Chemiewaffen einsetzen sollte. "
gute option für die imperialisten ...
hat ja schon im krieg gegen den irak prima funktioniert .
sitting bull

Vielleicht wäre es gut, Äpfel nicht mit Birnen zu vergleichen.

Vor dem Irakkrieg hat man nicht für den Fall des Einsatzes der Waffen gedroht, sondern wegen deren Besitz bzw. deren Produktion. Der Angriff der USA und einiger Europäer war schlimmes Unrecht.

Syrien besitzt zweifelsfrei Chemiewaffen. Die Nato droht für den Fall des Einsatzes derselben.

Es ist also eine völlig andere Ausgangslage, die durchaus unterschiedlich beurteilt werden kann. Ginge es uns etwas an? Müssten wir helfen?

Ciao
Hobbyradler
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf hobbyradler vom 06.12.2012, 12:01:37
Syrien besitzt zweifelsfrei Chemiewaffen.


na dann ...

die hosen hoch , die reihen fest geschlossen
dem "menschenrecht" verflichtet
die völker dieser welt
in schutt und asche geschossen .

diese verlogenheit trägt vielleicht dich ...

aber nicht den "häuptling" .

sitting bull

Anzeige

Skorpion49
Skorpion49
Mitglied

Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von Skorpion49
als Antwort auf digi vom 06.12.2012, 10:48:35
Gerade kam mir der erste Kaffee beim Kunden hoch...
Schon klar, was geht es die Welt an, wenn ein gewisser Adolf ein paar Millionen Juden umbringt?

Also bei dieser Argumentation kann einem wirklich der Kaffee hochkommen. Und nicht nur beim Kunden sondern selbst gekaufter und gebrühter.
Was hat Syrien mit Nazideutschland zu tun? Haben die Syrer das gleiche Hegemoniebestreben wie die USA und in deren Schlepptau wieder Deutschland?
Mir ist nicht bekannt, daß solcherlei Ansichten von Syrien bekannt sind. Da sind ganz andere Länder präsent, welche in fremden Ländern Siedlungen bauen und der Welt erklären wollen, dies sei Rechtens.
Übrigens besitzen sie auch Atomwaffenund kein Hahn kräht danach. Im Gegenteil. Einer muß die Dinger doch geliefert haben.
Skorpion49
Skorpion49
Skorpion49
Mitglied

Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von Skorpion49
als Antwort auf hobbyradler vom 06.12.2012, 12:01:37


Vor dem Irakkrieg hat man nicht für den Fall des Einsatzes der Waffen gedroht, sondern wegen deren Besitz bzw. deren Produktion. Der Angriff der USA und einiger Europäer war schlimmes Unrecht.

Ciao
Hobbyradler

Und, hat deshalb eines dieser Länder vor dem internationalen Gerichtshof gestanden? Welche? Es war doch ein Verbrechen? Oder?
Und auch jetzt bereitet man wieder ein Verbrechen vor. Wir könne Wetten, daß bald behauptet wird, die syrische Armee hat Chemiewaffen eingesetzt.
Skorpion49
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von sittingbull
" Sein (obamas) Regierungssprecher Carney wollte nicht präzisieren, ob die »rote Linie« bereits mit verdächtigen Aktivitäten und Transporten von Chemiewaffen überschritten sei, machte aber deutlich, daß die Planungen für eine militärische Intervention bereits laufen. "

Es scheint, als würde das Drehbuch des Irak-Kriegs neu aufgelegt.

aus : neuer angriffskrieg

und was meint die SPD ?

" Es ist eine internationale Pflicht, den Druck auf das Regime in Damaskus noch einmal deutlich zu erhöhen. " (steinmeier)

na bitte .

sitting bull

Anzeige

rolf †
rolf †
Mitglied

Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von rolf †
als Antwort auf hobbyradler vom 06.12.2012, 12:01:37
Auch der Irak besaß zweifelsfrei C-Waffen, es wurde ja u.a. von der CIA "bewiesen".
Leider waren sie so gut versteckt, daß sie auch nach dem Krieg, äh der Demokratisierung, nicht gefunden wurden.
Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von klaus
als Antwort auf rolf † vom 07.12.2012, 10:30:27
"Auch der Irak besaß zweifelsfrei C-Waffen, es wurde ja u.a. von der CIA "bewiesen"."
geschrieben von rolf


Dass der Irak Chemiewaffen (Gas auf Zyankali-Basis) besaß, scheint mir doch zweifelsfrei bewiesen zu sein - oder meinst du, dass die Kurden von Halabja 1988 sich selbst mit Giftgas getötet haben?
Dass die Amerikaner nicht besonders entsetzt waren, weil sie damals mehr auf der Seite v. Hussein waren, ist eine andere Sache.
Ich kann mir schon vorstellen, dass der Irak zum Zeitpunkt des amerikan. Angriffs auf den Irak 2003 seine Chemiewaffen längst vernichtet oder außer Landes gebracht hatte.
Zeit dazu war genügend vorhanden.
Dass dies auch die Amis wussten, scheint sicher zu sein.

Beim Konflikt mit Syrien sieht die Sache allerdings ganz anders aus, denn der Sprecher des syrischen Außenministeriums, Dschihad Makdessi sprach in Damaskus im Auftrag der syrischen Regierung selbst von einem möglichen Einsatz von Chemiewaffen ( spez. Nervengas).
Also muss man sie gelagert haben.

"Die Führung in Damaskus hat damit gedroht, im Falle eines "ausländischen Angriffs" auch Chemiewaffen einzusetzen. Es würden "niemals" Chemiewaffen "gegen unsere eigenen Bürger" eingesetzt werden, "nur im Fall einer ausländischen Aggression", sagte der Sprecher des syrischen Außenministeriums, Dschihad Makdessi, in Damaskus. ...Die chemischen Waffen würden unter Aufsicht der Streitkräfte gelagert, sagte der Sprecher. "Die Generäle werden entscheiden, wann und wie die Waffen benutzt werden", fügte er hinzu."
(Aus "DIE WELT" 23.07.12)

Ich denke, dass man das schon etwas ernster nehmen und nicht in's Lächerliche ziehen sollte - oder, wie z.B. sittingbull völlig ignorieren sollte.
karl
karl
Administrator

Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von karl
als Antwort auf klaus vom 07.12.2012, 16:54:20
Es werden sich schon Kriegsgründe finden lassen. Karl
Re: kreuzzug der verlogenen menschenrechtler
geschrieben von klaus
als Antwort auf karl vom 07.12.2012, 17:11:12
"Es werden sich schon Kriegsgründe finden lassen. Karl"
geschrieben von karl


Das will ich nicht bestreiten - hoffe aber auf Vernunft aller Seiten.
Aber - darum ging es in meinem Beitrag nicht.

Anzeige