Internationale Politik Krieg gegen den Iran

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 13.06.2019, 12:14:11

Und wieder stellt sich mir die Frage - wer profitiert? Der Iran wohl am allerwenigsten.

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 13.06.2019, 12:41:02

warum nur fiel mir sofort Kuwait ein ...
Iran hat doch gar keine Küste am Golf von Oman .. das ist doch der Persische Golf?

PS habe gerade mal auf ship tracking geschaut -  hieer die Position des einen Tankers - im roten Kringel

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 13.06.2019, 13:03:05

Ja Kuwait fiel mir auch ein. 


Anzeige

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf WoSchi vom 13.06.2019, 13:03:05

und hier die momentane Position des anderen Tankers,

die "Kokuka Courageous" gehört zur deutschen Reedereigruppe Bernhard Schulte Shipmanagement
und fährt unter der Flagge von Panama

olga64
olga64
Mitglied

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von olga64

Die Mission des tapferen Herrn Maas im Iran war vonvornherein zum Scheitern verurteilt ,weil Deutschland dort nie die grosse Rolle spielen kann wie die USA. Ebenso ist das initiierte EU-Festhalten am Atomvertrag in dieser minimierten Form nichts, was den erpresserischen Iran von seinem Tun abhalten wird.
Die müssen Öl verkaufen, um Devisen zu erhalten, um ihre vielfältigen Kriegseinsätze finanzieren zu können  - ob und wie das eigene Volk weiterleiden wird, dürften den alten Religionsmännern recht egal sein, solange das Volk durch Drohungen, Hinrichtungen usw. davon abgehalten wird, wirklich eine Revolution zu zünden.
Nun tritt Herr Abe (Japan) auf den Plan, aber mit dem Focus, als Vermittler für weitere Gespräche mit den USA aufzutreten. Ich denke nur, mit einem Präsidenten wie Trump dürfte das extrem schwierig werden, weil Diplomatie für diesen Menschen in seinem Vokabular nicht existiert.
Was mich nur wundert, ist die Tatsache, weshalb der Iran nicht China bedroht. Die waren die grossen Ölabnehmer (sind es nicht mehr) und ziehen sich auch ansonsten aus dem Iran zurück. Fehlt hier der iranische Mut oder ist es eine Art Realitätsverlust? Olga

karl
karl
Administrator

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von karl
als Antwort auf olga64 vom 13.06.2019, 15:29:43

Realitätsverlust, wenn man China nicht droht?

Karl


Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 13.06.2019, 15:29:43

Warum sollte der Iran China drohen? Das ist eibe eigenartige Wahrnehmung.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 13.06.2019, 15:35:00

Am Atomvertrag mit dem Iran wollen die EU, China und Russland festhalten. Derzeit wird mit dem Ultimatum die EU erpresserisch bedroht. Deshalb meine Frage, warum der Iran sich nicht auch mit den anderen, involvierten Staaten anlegen möchte. Olga

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von dutchweepee
iran-tanker-01.png
heigl
heigl
Mitglied

RE: Krieg gegen den Iran
geschrieben von heigl
als Antwort auf dutchweepee vom 13.06.2019, 19:06:19

warte erst mal die Aufklärung der Realität ab, denn es wird ja viel gelogen, aber von allen Seiten.


Anzeige