Internationale Politik Krieg gegen Muslime

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf wolfgang vom 07.09.2010, 10:25:38
@Wolfgang

Wer solch eine provokante Beitragsüberschrift wählt, will eher zündeln, statt das Gespräch oder den Konsens zu Andersdenkenden suchen.

In meinem gesamten Bekanntenkreis kenne ich niemanden, der Hass auf Muslime und deren Religion hegt. Auch in diversen europäischen Ländern habe ich davon nichts erfahren. Solltest du Wolfgang, in einem Brennpunkt mit vielen muslimischen Mitbürgern wohnen, mag deine Erfahrung, möglicherweise auf dieses Umfeld begrenzt, stimmen.
Natürlich ist mir bekannt, dass es viele gibt, die mit der bisherigen Integration der Muslime in Deutschland nicht zufrieden sind und dies anprangern. Aber Krieg und Hass – ich glaube nein.

In Istanbul habe ich unter anderem die Blaue Moschee und die Süleyman Moschee besucht, war auch in Moscheen des asiatischen Teils. Überall begegneten mir freundliche Türken. Trotzdem kann ich mir gut vorstellen, dass in den entlegeneren Gebieten, Richtung Iran bzw. Armenien, die Menschen zurückhaltender sind.


Dies ist richtig, es ist ein Kampf um wirtschaftliche Macht, nicht gegen Muslime und ihre Religion.
Hätte anstelle der Muslime ein anderes Volk mit anderer Religion im Irak regiert, und sich den USA nicht wohlgesonnen gezeigt, wäre die Geschichte ähnlich geschrieben worden.


Meiner Kenntnis nach haben fast alle Muslime, egal welcher Staatenangehörigkeit, ein eigenes Staatsterritorium.
Die Juden lebten Jahrhunderte in den jeweiligen Ländern, beherrschten die jeweilige Landessprache und waren integriert. Erst seit 1948 gibt es einen israelischen Staat.

Es würde mich interessieren warum und mit mit welchen Fakten du zu deiner Aussage kommst.

Ciao
Hobbyradler

olga64
olga64
Mitglied

Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von olga64
als Antwort auf marina vom 07.09.2010, 14:32:51

[/indent]Du bist noch nicht lang genug im Forum, um beurteilen zu können, [indent]

adam.

Es wird doch hoffentlich nicht die Dauer der Forums-Mitgliedschaft über die Güte und Qualität von Beiträgen entscheidend sein? Das wäre - pardon - lächerlich, oder?
Ich denke nur, wie soll es Frieden im "Grossen" geben, wenn sich Diskutanten teilweise so ehrabschneidend begegnen,wie es bei diesem wichtigen Thema wieder mal der Fall ist. Hier legen Leute wieder mal Lunten (wie Karl richtig schreibt) und zündeln unverantwortlich. Olga
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf wolfgang vom 07.09.2010, 10:25:38
Im Westen regiert der Hass auf Muslime und ihre Religion. An der Heimatfront werden sie per AgitProp angegriffen. An der eigentlichen Front, dort, wo es um Erdöl und um die Infrastruktur rund ums Erdöl geht, werden sie mit Bomben und Raketen attackiert und zu Tausenden gekillt. Von oben losgetreten hat der Hass auf Muslime Hinz und Kunz erfasst.

--
Wolfgang

Anzeige

Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von marina
als Antwort auf olga64 vom 07.09.2010, 17:08:26
Richtig lesen, Olga, richtig lesen. Vielleicht verstehst du dann sogar, was ich geschrieben habe.
karl
karl
Administrator

Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von karl
als Antwort auf wolfgang vom 07.09.2010, 18:42:15
Hallo Wolfgang,

Du bist Dir wohl zu gut, um mit den Diskutanten zu "reden". Du bewegst Dich in letzter Zeit wie ein Autist durch das Forum. Im Blog schreibst Du schon nur noch Tagebuch, damit Dir niemand antworten kann. So ist das wirklich nur noch das Verbreiten von plakativen Propagandabotschaften. Karl
andreadoria
andreadoria
Mitglied

Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von andreadoria
als Antwort auf wolfgang vom 07.09.2010, 18:42:15
Im Westen regiert der Hass auf Muslime und ihre Religion. An der Heimatfront werden sie per AgitProp angegriffen. An der eigentlichen Front, dort, wo es um Erdöl und um die Infrastruktur rund ums Erdöl geht, werden sie mit Bomben und Raketen attackiert und zu Tausenden gekillt. Von oben losgetreten hat der Hass auf Muslime Hinz und Kunz erfasst.

Muslime - die 'Juden' des 21. Jahrhunderts

Muslime wehren sich. Selbst General Petraeus sieht die Gefahr und warnt vor Protesten, die seinen "Erfolg" an der eigentlichen Front gefährden könnten.


Setz` diesen Psalm doch bitte in kürzeren Intervallen hier ein, nicht dass sonst noch den Lesern langweilig wird.

Anzeige

andreadoria
andreadoria
Mitglied

Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von andreadoria
als Antwort auf karl vom 07.09.2010, 10:35:56
Durchgeknallte christlichen Fundamentalisten wollen in den USA eine öffentliche Koranverbrennung organisieren. Man stelle sich vor, als Antwort darauf würden in muslimischen Ländern Bibelverbrennungen organisiert.
geschrieben von karl


Ich möchte nicht ernsthaft wissen, wieviele Bibeln und Staatsflaggen westlicher Länder tagtäglich in muslimischen Ländern aus Hass auf den Westen verbrannt werden. Zu Zeiten, als harmlose Karrikaturen die Runde machten, waren es jedenfalls heftig viele.

Wobei mir persönliche es relativ wurst ist, ob dort religiöse Bücher brennen oder nicht. Hauptsache, diese Gestörten fuchteln nicht mit Atomwaffen rum, und tun Dinge, von deren Folgen sie keine Ahnung haben.
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf wolfgang vom 07.09.2010, 10:25:38
General Petraeus möchte nicht, dass an der Heimatfront Korane verbrannt werden. Seine Vorgesetzten möchten das auch nicht. "Schändlich" sei das, sagen sie, "islamfeindlich", "unamerikanisch". - Der Grund: Korane verbrennen ist schlecht fürs eigentliche Geschäft - das Killen von Muslimen in Middle East (das ist die Region, wo viel Erdöl zu holen ist).

--
Wolfgang
hema
hema
Mitglied

Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von hema
als Antwort auf wolfgang vom 07.09.2010, 10:25:38
Im Westen regiert der Hass auf Muslime und ihre Religion


Ich weiß nicht Wolfgang, ob du das richtig siehst. Hass auf Muslime sehe ich keinen, eher umgekehrt (Islamexperte Falaki: Kampfbefehle Allahs im Koran - Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen Sure 9,5.)

Viel mehr sehe ich große Bedrohungen des Islams gegen alle Menschen, die nicht ihres Glaubens sind.

1. Allahs Befehle zur Islamisierung der ganzen Welt
Sure 61,9 Er (Allah) ist es, der seinen Gesandten (Muhammad) mit der rechten Leitung und der wahren ???? Religion geschickt hat, um ihr zum Sieg über alle (anderen) Religion(en) zu verhelfen, auch wenn es den Polytheisten (wörtl. denjenigen, die Allah andere Wesen als göttlich beigesellen)zuwider ist. (= Sure 48,28)
http://europenews.dk/de/node/624



Wer solche Gedanken hegt, stößt natürlich auf Gegenwehr. Ich bin den Lehren Mohammads gegenüber sehr kritisch eingestellt.

Aber eine Koranverbrennung ist mittelalterliches Tun. Wer mit Argumenten nicht zurecht kommt, holt „das Feuer“ als Helfer. Absolut falsch!

Wir sollten zur Wahrheit und zur Einsicht kommen, dass nur ein Miteinander aller Religionen und der Menschen, ein menschenwürdiges Leben für alle ermöglicht.

Ich gebe die Hoffnung nicht auf !

Denn von Gott kommt die Liebe und der Friede.

http://www.hopeland.at




Re: Krieg gegen Muslime
geschrieben von klaus
als Antwort auf wolfgang vom 08.09.2010, 10:15:37
"General Petraeus möchte nicht, dass an der Heimatfront Korane verbrannt werden. Seine Vorgesetzten möchten das auch nicht. "Schändlich" sei das, sagen sie, "islamfeindlich", "unamerikanisch"."


Ich nehme mal an, dass die übergroße Mehrheit der Amerikaner diese demonstrative Koranverbrennung für falsch halten und als unamerikanisch einstufen.
Dass sich die amerikan. Regierung empört zeigt, halte ich für echt und somit in Ordnung und ich sehe da auch keine andere Ursache für diese Empörung.

Genauso halte ich z.B. das Steinigen von Frauen im Iran als Todesstrafe für unmenschlich und damit auch für "uniranisch", falls es diesen Ausdruck überhaupt gibt.

Beide Aktionen sind nicht im Sinne der Völkerverständigung und damit schädlich für das Zusammenleben der Menschen und für den interreligiösen Dialog.

Ich schreib das hier auf deine Einlassung, obwohl ich glaube, dass du es wahrscheinlich nicht mal lesen wirst, weil du an einer Diskussion nicht interessiert bist, wie man in diesem und anderen Treads leider deutlich erkennen kann.

Anzeige