Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien

Internationale Politik Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien
geschrieben von hinterwaeldler
Mir wird seit Längerem von einigen Mitgliedern der Community, insbesondere auf den beiden Politik-Brettern unterstellt, Verschwörungstheorien zu verbreiten. Was auch Verschwörungstheorien immer sein mögen. Im Blog des Knopp-Verlages, der in bestimmten Kreisen des ST als eine Keimzelle der Verschwörungstheoretiker genannt wird, findet ihr die Aufzählung von 10 Verschwörungstheorien, die sich im Nachhinein bewahrheitet haben: info.kopp-verlag.de: Zehn Verschwörungstheorien, die sich als wahr herausstellten:
Der Begriff »Verschwörungstheorie« wird im Allgemeinen vom Establishment als Waffe benutzt, um jeden, der die offiziellen Darstellungen der regierungsamtlichen Verlautbarungen in Zweifel zieht, als Wirrkopf verunglimpfen zu können. Aber es gibt zahlreiche Beispiele aus der Geschichte, die belegen, dass sich viele dieser Theorien als wahr erwiesen haben.

Das sollte man sich auf einen Merkzettel schreiben. Fest steht aber auch, das solche Theorien nur entstehen können, wenn wir von dem Personenkreis, der eigentlich das Wissen über die Vorgänge hat, im Unklaren gelassen werden.

So ist es auch beim Flug MH17. Dort haben sg. Verschwörungstheoretiker heraus gefunden, das dieser Abschuss Tage zuvor geplant war: unian.net: Данные расследования катастрофы "Боинга" будут оглашены при согласии сторон - ГПУ Die Übersetzung mit IMTranslator oder Google überlasse ich euch.

Soviel zum Inhalt: In dem von vier Staaten unterschriebenem Geheimdokument ist festgelegt, das niemals etwas über die Hintergründe an die Öffentlichkeit gelangen darf und es wird an der offiziellen Aussage festgehalten, das ein Buck von den Separatisten abgefeuert wurde.

Damit nicht genug. Die Verschwörung um den Irakkrieg mit 650.000 toten Zivilisten ist in dieser Aufzählung noch nicht einmal dabei. Der amerikanische Außenminister Colin Powell zeigte dem UNO-Sicherheitsrat gefälschte Satellitenbilder, die angeblich beweisen sollten das Saddam Hussein in der Wüste mobile Giftlabors betrieb.

Springers Kampfblatt Welt schrieb vor 1 1/2 Jahren eine Entschuldigung mit dem Titel: Als Colin Powell seine unglücklichste Rede hielt Dieser Krieg hat bis zum heutigen Tag kein Ende gefunden.

Heute werden uns wieder Satellitenbilder gezeigt, die offensichtlich gefälscht sind. Ich habe nicht umsonst in einem anderen Thread das Satellitenbild des Grundstückes, in dem ich wohne veröffentlicht und dazu geschrieben, das dies auf Grund seiner Unbedeutung in einer geringen Auflösung geschah.



Sogar die Farbe meines Autos vor unserer Haustür ist erkennbar. Was aber im zivilen Bereich schon heute möglich ist, soll dieses Bild zeigen:



Es zeigt den Dresdner Zwinger gemeinsam der zwar nicht größten, aber dafür schönster Brauerei Deutschlands. Ihr erkennt sogar einzelne Personen auf den Wegen des Zwingerhofes sowie auf dem Theaterplatz. Auch wehende Fahnen rechts und links vom Portal der Semperoper sind sichtbar.

Und nun werden uns Bilder aus dem militärischen Bereich präsentiert, die angeblich in bester Auflösung fotografiert wurden, ... Und mir 70-jähriger Rentner wird von einem weit jüngeren berufsmäßigen Postern die Verbreitung von Verschwörungstheorien unterstellt!

Ich lasse mich nicht verarschen. Diese Bilder sind eine Fälschung und sogar eine grottenschlechte. Sie sind unter aller Sau. Darauf fallen nur Menschen herein, die weder Ahnung von Fotografie noch von den Möglichkeiten des Internets haben.

Lasst euch nicht ins Boxhorn jagen. Colin Powell läßt grüßen.
subasio
subasio
Mitglied

Re: Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien
geschrieben von subasio
als Antwort auf hinterwaeldler vom 30.08.2014, 11:44:38
Hallo hinterwäldler,

Bin mit Googl Streetview um ihr Anwesen geschlichen,aber Hallo ?
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf subasio vom 30.08.2014, 12:46:34
Hast du auch eine kmz-Datei Schickst du mir einen Link?

Anzeige

sysiphus
sysiphus
Mitglied

Re: Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien
geschrieben von sysiphus
als Antwort auf hinterwaeldler vom 30.08.2014, 11:44:38
Raimund55
Raimund55
Mitglied

Re: Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien
geschrieben von Raimund55
als Antwort auf hinterwaeldler vom 30.08.2014, 11:44:38
Hallo Hinterwaeldler, ganz egal ob es Verschwörungstheorien gibt oder nicht dem
ganz normalen Menschenverstand kann man auch einiges entlocken wenn man dazu bereit ist.
Ohne alle Beiträge hierzu gelesen zu haben weiss doch fast jeder das unsere Politik weltweit immer mehr von einzelnen großen Wirtschaftsbossen beherrscht wird.Diese wiederum haben im Schlepptau die dazu abhängigen Politiker fest im Griff.
Meine ziemlich freche Theorie zu all den schlimmen Umständen auf dieser Welt zur Zeit geht sogar soweit das ich mir bestens vorstellen kann dass alles von langer Hand und in allerhöchsten geheimen Kreisen so geplant und beabsichtigt war und weiterhin ist.
Amerkia ist so gut wie pleite und will dennoch Weltherrscher sein. Was braucht man dazu ? Zahlkräftige Partner. Wenn aber die Menschen die in Ländern solcher zahlkräftigen Partner (z.B. D ) leben meist gegen Kriege und Waffenexporte sind was dann ? Wie denen Menschen begreifbar machen dass mehr in Rüstung investiert werden muss in Zukunft ?
Ganz einfach da werden Bedrohungsherde künstlich geschaffen die sogar soweit gehen können einen neuen Weltkrieg in Aussicht zu stellen und schon
bekommt man das gewünschte Ergebnis.Man ist wieder bereit viel mehr Geld in Rüstung zu investieren.
Jeder von uns z.B. hat schon mal gehört das Satelliten im All Fotos machen können bei denen man sogar Nummernschildern noch erkennt.Jeder weiss auch das die besten Satelliten beim Militär im Dienste stehen. Wieso lassen wir uns dann mit unscharfen Bildern der USA abspeisen wo man angeblich russische Panzer auf ukrainischem Gebiet sehen "soll"?? ...
Warum denn nicht schärfer und deutlicher die Bilder ?? Denke mal das dies jedem klar wird der weiter nachdenkt.

So gibt es viele Beispiele wie auch Ebola wo man sich schon wundern kann wieviel Arzeneimittel es doch eigentlich schon gibt die nur nicht an Menschen getestet wurden. Dieser Versuchsabschnitt ist der teuerste und diesen könnte man jetzt umgehen ...weil ja die Not es gebietet und man einen billigeren Versuch an Menschen nirgendwo bekommen kann wenn man es von der Sicht der Pharmaindustrie aus betrachtet.

Alles Hirngespinste ?? Für alle leicht Beeinflußbaren auf jeden Fall oder zumindest für die immer noch generell an das Gute auf der Welt glauben oder Anhänger von Frau Merkel sind--- Auaaa merke schon wieder Prügel auf mich fallen. Frau Merkel zum Beispiel war und ist die Initiatorin** von TTIP. Frau Merkel war es die bei Herrn Obama für ein solches Abkommen geworben hat.
Jetzt kriecht sie sogar Herrn Obama in den Hintern wenn dieser nach noch
mehr Exportbeschränkungen ruft gegen Russland....klar TTIP kann dann wiederum die Wirtschaft retten die unter den Beschränkungen leidet.Also so wird dann doch noch TTIP ein Segen für uns alle glauben wir dann.

Ach übrigens so ganz nebenbei kann man sich jetzt mehrende Wirtschaftseinbrüche und Umsatzrückgänge auch Herrn Putin zuschreiben und muss nicht zugeben dass diese sowieso eingetreten wären wegen verfehlter Europolitik

**gut wenn man alte Politiksendungen speichert und sich diese ab und zu wieder ansieht in diesem Fall eine vom März 2013 .

In diesem Sinne kann man mich jetzt gerne bombadieren weil ich mal wieder Frau Mutti Merkel angegriffen habe.Ein gutes hat sie ..sie hat es jetzt sogar geschafft das wir alle am 01.September 2014 live erleben können im BT wie eine "symbolische" Demokratie aussieht wenn unsere Abgeordneten "symbolsich" über Waffenexporte abstimmen dürfen.Kein Wunder das Merkels Partei die einzige ist die sich wehement gegen Volksabstimmungen wehrt.
Die direkten negativen Folgen Merkelscher Politik werden viele erst dann begreifen wenn diese ihre sichere Pension bezieht und dazu keine Stellungnahme mehr abgeben muss.Vielleicht hat sie ja dann ein Domizil auf der Krim und trinkt mit Putin einen Vodka auf die Leichtgläubigkeit der Menschen .Ein Hoch auf die symbolische Demokratie dass was die parlamentarische schon immer war.

Raimund55
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf hinterwaeldler vom 30.08.2014, 11:44:38

Das sollte man sich auf einen Merkzettel schreiben. Fest steht aber auch, das solche Theorien nur entstehen können, wenn wir von dem Personenkreis, der eigentlich das Wissen über die Vorgänge hat, im Unklaren gelassen werden.

Ob es der Brand von Rom, der Kennedy- Mord, der Reichstagsbrand, der Thronfolgermord von Sarajevo oder der Flugzeugabsturz über der Ukraine ist, sie haben eines gemeinsam, über alle gibt es mehrere Theorien, aber bei allen hatte man schon sofort einen Schuldigen präsentiert und alle wurden zum Anlass für eine vorbereitete Aktion benutzt.

Das macht doch irgendwie nachdenklich.

justus

Anzeige

sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf justus39 † vom 30.08.2014, 17:21:01
Der Begriff »Verschwörungstheorie« wird im Allgemeinen vom Establishment als Waffe benutzt, um jeden, der die offiziellen Darstellungen der regierungsamtlichen Verlautbarungen in Zweifel zieht, als Wirrkopf verunglimpfen zu können.
geschrieben von hinterwäldler


so sieht es aus .

Kopp-Verlag hin oder her ...

sitting bull
sysiphus
sysiphus
Mitglied

Re: Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien
geschrieben von sysiphus
als Antwort auf subasio vom 30.08.2014, 12:46:34
"Kopp-Verlag hin oder her ..."

Rechtextremismus hin oder her ...?
NPD-Nähe hin oder her....?
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Lektüre zum Wochenende über Verschwörungstheorien
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf sysiphus vom 30.08.2014, 17:49:04
Nein, ich berufe mich nicht auf den Kopp-Verlag, auch nicht auf Putin. Ich berufe mich auf meine fünf Sinne und die sagen mir, das diese Fotos schlecht gemachte Fälschungen sind, deren Zweck es ist, uns auf den Krieg in der Ukraine einzustimmen. Davon ausgehend muss ich alles in Zweifel ziehen.

Warum sie so schlecht sind, darüber lässt sich auch diskutieren. Ein Teilnehmer an der Diskussion schrieb schon ganz richtig: Man kann auf Satellitenfotos die Nummernschilder der Autos erkennen, sobald der Kamerablickwinkel es zulässt. Dies ist aber nicht erst seit gestern so. Das gab es schon vor 15 Jahren und nun zeigt man uns so etwas.

Colin Powell lässt grüßen.

Seine Rede und die von ihm gezeigten Satellitenbilder hatten den Tot von 650.000 unschuldigen Menschen zur Folge. Er und sein Präsident wurden nie zur Verantwortung gezogen. Über die getöteten Militärpersonen ist noch nie ernsthaft geschrieben wurden.

Saddam Hussein mag ein Kriegsverbrecher gewesen sein, aber die meisten getöteten Menschen gehen auf das Konto der USA. Wer der Hölle von Bagdad entgangen ist (wollt ihr das Video noch mal sehen?) und dabei seine Familie sowie sein Hab und Gut verloren hat, wird niemals ein Freund der Amerikaner sein. Er hat nichts mehr zu verlieren.

Ich habe 1945 im LSR gesessen, währendem rings um uns herum die Bomben explodierten. Ich möchte das nicht noch mal erleben. Aus dem Grund brennen in meinem Fenster Montags die Kerzen. Das ist das Einzige was ich noch tun kann.

Anzeige