Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"

Internationale Politik Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"

Bias
Bias
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Bias
als Antwort auf Morvan vom 30.10.2020, 09:04:38

hierzu ein interessanter Artikel aus Neue Zürcher Zeitung
geschrieben von Morvan
Bei der Gelegenheit: Die NZZ ist für Leute wie mich sukzessive zu dem geworden, was früher das Westfernsehen für die Leute im Bezirk Dresden der DDR gewesen zu sein scheint; wenn es Gelegenheit gab es zu sehen.
 
Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Morvan
als Antwort auf Bias vom 30.10.2020, 10:07:57

als Audiodatei vorgetragen verstehen den NZZ Artikel nur die Zürcher 😂

Morvan

Bias
Bias
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Bias
als Antwort auf Morvan vom 30.10.2020, 11:20:53
als Audiodatei vorgetragen verstehen den NZZ Artikel nur die Zürcher 😂
Auch eine Möglichkeit kulturelle Identität zu wahren.

Anzeige

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf Bias vom 30.10.2020, 10:07:57

hierzu ein interessanter Artikel aus Neue Zürcher Zeitung
geschrieben von Morvan
Bei der Gelegenheit: Die NZZ ist für Leute wie mich sukzessive zu dem geworden, was früher das Westfernsehen für die Leute im Bezirk Dresden der DDR gewesen zu sein scheint; wenn es Gelegenheit gab es zu sehen.
 
geschrieben von Bias
Womit Du allerdings ARD/ZDF hinsichtlich Informationsgehalt auf eine Stufe mit dem DDR-Fernsehens stellst, die Tagesschau mit der Aktuellen Kamera.
Warum nicht.
karl
karl
Administrator

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von karl
als Antwort auf val vom 29.10.2020, 15:07:07
Als Abtrünnige haben auch die zahlreichen integrierten Moslems, die sich öffentlich laut geäussert haben, viel zu fürchten.

Und  mehrere Imame , wie z.B. der Imam Dalil Boubakeur der Mosquée von Paris. Val
 
geschrieben von val
Liebe @Val,

ich möchte derzeit nicht in der Haut von Macron stecken, denn er muss sehr viele Probleme gleichzeitig zu lösen versuchen.

Er hat Recht, wenn er mit Härte gegen die gewaltbereiten Islamisten vorgeht. Deren Barbarei muss beendet werden.

Gleichzeitig hat Macron jedoch auch die Aufgabe, die Nation zu versöhnen und dabei ist dem Faktum Rechnung zu tragen, dass die französische Nation ein Vielvölkerstaat ist. Deshalb sind die integrierten Menschen aller Ethnien und Religionen das Pfund, mit dem er wuchern muss. Er benötigt Mitstreiter in allen Teilen der Bevölkerung, die alle zu einem überwältigenden Prozentsatz den Terror der Islamisten ablehnen.

Die derzeitige Situation spielt allerdings den Kräften in der französischen Gesellschaft in die Hände, die gar keine Versöhnung wollen, sondern ein politisches Interesse daran haben, die gesellschaftliche Spaltung voranzutreiben. Es wäre fatal in meinen Augen, wenn statt Integration jetzt mit mehr Ausgrenzung geantwortet würde. Es würde den Terror verstärken und ihn nicht austrocknen.

Wie gesagt, ich möchte nicht in der Haut von Macron stecken, denn die Aufgabe, vor der er steht, ist riesig.

Karl
Edita
Edita
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Edita
als Antwort auf Bias vom 30.10.2020, 10:07:57

hierzu ein interessanter Artikel aus Neue Zürcher Zeitung
geschrieben von Morvan
Bei der Gelegenheit: Die NZZ ist für Leute wie mich sukzessive zu dem geworden, was früher das Westfernsehen für die Leute im Bezirk Dresden der DDR gewesen zu sein scheint; wenn es Gelegenheit gab es zu sehen.
 
geschrieben von Bias
Das Zitat hast Du Hans-Georg- Maaßen "entwendet"!

" Das Lob vergab Maassen wegen eines online publizierten Artikels mit dem Titel «In deutschen Städten sieht die Mehrheitsgesellschaft ihrem Ende entgegen."

Die NZZ umwirbt deutsche Rechtspopulisten

Edita

Anzeige

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Morvan
als Antwort auf wandersmann_1 vom 30.10.2020, 11:41:23

vom Prinzip her ist das alles nicht mehr als FRÖSI 🤣

Morvan

Bias
Bias
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Bias
als Antwort auf Edita vom 30.10.2020, 12:23:05
Das Zitat hast Du Hans-Georg- Maaßen "entwendet"!
Edita
Aha ,
ich habs doch geahnt - so ein Forum bildet!
Danke, Edita, bewusst war mir das nicht.

Jetzt hoffe ich, der Herr Maaßen hat die Größe mich nicht zu verklagen.
Edita
Edita
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Edita
als Antwort auf Bias vom 30.10.2020, 12:45:17

Macht er bestimmt nicht, denn  "schon AfD-Grössen wie Alexander Gauland oder Beatrix von Storch haben die NZZ oder die «Weltwoche» als «Westfernsehen» gewürdigt."

Und darauf kam es mir an, mit wem ihr euch freiwillig in Verbindung bringt!

Edita

val
val
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von val
als Antwort auf karl vom 30.10.2020, 12:12:27

Wie schön, dass es wieder 'läuft', Karl!

A propos Macron - es ist, glaub ich,  das erste Mal, dass mir ein Regierungschef und seine Crew ein wenig leid tun; sie haben sehr viel GLEICHZEITIG 'am Halse' .....

Die insidiöse leise Gesellschaftsspaltung ist, m.M.n., bereits im Gange, und garnicht immer leise.

Nicht nur in Frankreich.

Liebe Grüsse Val

 


Anzeige