Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Papst "schuldig", "Freispruch" für Bin Laden

Internationale Politik Papst "schuldig", "Freispruch" für Bin Laden

hema
hema
Mitglied

Gerichtsshow in Holland
geschrieben von hema
Die Hollaender stellen Prominente virtuell vor Gericht!
Finde ich gut.

1. und 2. Prozess: Osama und der Papst

"Schuldspruch" für den Papst, Osama bin Laden dagegen ist "unschuldig": In den Niederlanden sorgt die neue Fernseh-Gerichtsshow "Advocaat van de Duivel" (Anwalt des Teufels) eines öffentlich-rechtlichen Senders für Diskussionen. Eine Geschworenen-Jury befindet dabei über Schuld oder Unschuld von zeitgenössischen Persönlichkeiten, wie die italienische Zeitung "Corriere della sera" berichtet.

Bei der ersten "Verhandlung" wurde Terroristenführer Osama Bin Laden von dem Vorwurf freigesprochen, hinter den Anschlägen vom 11. September 2001 zu stecken. Im folgenden "Prozess" wurde gegen Papst Benedikt XVI. ein Schuldspruch gefällt. Begründung: Mit seinen jüngsten Äußerungen über den Gebrauch von Kondomen sei das Kirchenoberhaupt verantwortlich für die Verbreitung des HI-Virus und den Tod von Millionen Menschen.
Die Gerichtsshow startete vergangene Woche. Der Beschuldigte sitzt dabei virtuell auf der Anklagebank. Als "Beweise" werden unter anderem Filmaufnahmen, Fotos und Medienberichte herangezogen. Verteidiger Gerard Spong ist einer der berühmtesten und bestbezahlten Anwälte der Niederlande. Während der 35-minütigen Verhandlung gelang es Spong, die Geschworenen von der "Unschuld" Bin Ladens im Fall der Anschläge vom 11. September zu überzeugen.



--
hema
inspiritosankto
inspiritosankto
Mitglied

Re: Gerichtsshow in Holland
geschrieben von inspiritosankto
als Antwort auf hema vom 17.04.2009, 11:09:15
Leute die so einen Scghwachsinn weiter verbreiten - wie du es hier machst - machen sich mitschuldig an der Verdummung und Verblödung der Menschen - Motto böser papast - lieber Terrorist ....dir ist nicht mehr zu helfen...
--
inspiritosankto
Re: Gerichtsshow in Holland
geschrieben von mart1
als Antwort auf hema vom 17.04.2009, 11:09:15
Ich bin dafür Bin Laden als Gegenpapst zu installieren)


--
mart1

Anzeige

hema
hema
Mitglied

Re: Gerichtsshow in Holland
geschrieben von hema
als Antwort auf inspiritosankto vom 17.04.2009, 11:39:50
Ich bin nicht fuer Bin Laden.
Aber immerhin grassieren Geruechte, dass die USA die Flugzeuge selber ins WTS geflogen hat. Unser Nicki Lauda, ein sehr erfahrener Pilot und Besitzer der Fly Nicki, sagte in einem Interview, er haette es nicht geschafft.

Auf alle Faelle ist es nicht schlecht sich ueber solche Personen und deren Denkweise Gedanken zu machen.


--
hema
hisun
hisun
Mitglied

Re: Gerichtsshow in Holland
geschrieben von hisun
als Antwort auf inspiritosankto vom 17.04.2009, 11:39:50
Leute die so einen Scghwachsinn weiter verbreiten - wie du es hier machst - machen sich mitschuldig an der Verdummung und Verblödung der Menschen - Motto böser papast - lieber Terrorist ....dir ist nicht mehr zu helfen...

Es gibt einen Film, der zum Nachdenken anregt.
Man muss sich allerdings die Zeit dazu nehmen.

Ich habe diesen Film schon in einem anderen Thread, wo es um das gleiche Thema geht, reingestellt ..
Darin melden sich viele prominente Leute zum Thema 11/9. Der Film wurde in Stuttgart hergestellt.

Beweise auf den Tisch

Ich denke, dass Hinterfragen nichts mit Dummheit oder Leichtgläubigkeit zu tun hat, sondern mit Prüfen aller zur Verfügung stehenden Fakten

Jeder darf sich seine eigene Meinung bilden.

Die Gedanken sind frei.
Fairness ist Charaktersache ..


--
hisun

arno
arno
Mitglied

Re: Gerichtsshow in Holland
geschrieben von arno
als Antwort auf hema vom 17.04.2009, 11:09:15
Hallo, hema,

stimmt es, daß der Vatikan all die Kosten der Krankenkassen für die
Medikamente der HIV-infizierten Menschen erstatten wird?

Wer zum ungeschützten Beischlaf aufruft, muß doch auch für die
Folgen seines Aufrufs in die Pflicht genommen werden können, oder?


Viele Grüße
--
arno

Anzeige

rello
rello
Mitglied

Re: Gerichtsshow in Holland
geschrieben von rello
als Antwort auf arno vom 18.04.2009, 04:21:39
Hallo, hema,stimmt es, daß der Vatikan all die Kosten der Krankenkassen für die
Medikamente der HIV-infizierten Menschen erstatten wird?

Wer zum ungeschützten Beischlaf aufruft, muß doch auch für die
Folgen seines Aufrufs in die Pflicht genommen werden können, oder?
Viele Grüße arno
geschrieben von arno


Ja arno, welches Teufelchen hat Dich denn da um 4:21 Uhr geritten, den Papst für etwas in die Pflicht zu nehmen, was bei Millionen Paaren just zu dieser Zeit ohne päpstlichen Aufruf geschah?

Da hast Du als Gottloser und der mit dem Pferdefüßchen aber kräftig in die Sch..... getreten, denn:

1.) Der Vatikan zahlt bei "sündhaftem Verhalten" nicht.

2.) Man muß auch zahlendes Mitglied in dem Kirchenverein sein.

3.) Regressansprüche können nicht abgeleitet werden, da kein kausaler Zusammenhang zwischen den bisher Erkrankten und dem Ausspruch des Heiligen Vaters besteht.

Bei Ensatz von etwas Logik wärst Du vielleicht selbst darauf gekommen. Und bedenke weiter: Ohne ungeschützten Beischlaf gäbe es uns beide höchst wahrscheinlich nicht.

meint......rello








hema
hema
Mitglied

Re: Gerichtsshow in Holland
geschrieben von hema
als Antwort auf arno vom 18.04.2009, 04:21:39
Der Vatikan zahlt selten und in diesem Fall schon gar nicht. Hast du vergessen, dass lt. Vatikan nur dann Verkehr erlaubt ist, wenn man die Absicht hat ein Kind zu zeugen !!!!!

Schon waere das Problem mit der Ueberbevoelkerung geloest.

Vielleicht hab ich was ueberhoert, aber lt. meinen Infos hat der Papst erstmals gespendet!
Und zwar den Kindern aus den Erdbebengebieten Schokoostereier wie in Italien ueblich und angeblich auch eine groeßere Summe Bares.



--
hema
hema
hema
Mitglied

Re: Gerichtsshow in Holland
geschrieben von hema
als Antwort auf rello vom 18.04.2009, 09:23:26
Der Vatikan zahlt bei "sündhaftem Verhalten" nicht.

Nur unter Zwang!
Ich erinnere an den Missbrauch von Buben und Maedchen durch Priester, Bischoefe und sogar vom Kardinal in USA (glaube Chicago war´s), so dass die dortige Dioezese jetzt bankrott ist.
Der Vatikan hat ihnen finanziell nicht geholfen! Wie du sagst: er zahlt bei "sündhaftem Verhalten" nicht.

Der Kardinal mußte sich außergerichtlich einigen, damit er einen Prozess abwenden konnte.

Und das war keine Gerichtsshow.


--
hema
arno
arno
Mitglied

Re: Gerichtsshow in Holland
geschrieben von arno
als Antwort auf hema vom 18.04.2009, 17:10:32
Hallo, hema,

so weit mir bekannt ist, zahlt auch die römisch katholische Kirche die
Alimente für die vielen Priesterkinder.

Viele Grüße
--
arno

Anzeige