Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad

Internationale Politik Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad

karl
karl
Administrator

Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von karl

Weltweit geht die Saat der Gewalt auf. Ich habe die Washington Post online abonniert und da wird heute über einen verheerenden Anschlag in Neuseeland auf eine Moschee berichtet.

Washington Post:
"According to the New Zealand Herald, between nine and 27 people had been killed. "
...
"A man purporting to be the shooter posted a manifesto online before the attacks in which he identified himself as a 28-year-old white man born in Australia. He described his motivation, which he said involved defending “our lands” from “invaders.” He aimed to “directly reduce immigration rates,” he said. "

Dazu führt Hasspropaganda und es demonstriert, warum es wichtig ist, sich gegen diesen Hass zu wenden, wo immer er aufflammt.

Karl

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf karl vom 15.03.2019, 09:29:19

Es war die erste Nachricht, die ich heute früh hörte und bin zutiefst geschockt. Menschen, egal welcher Religion, beim Gebet geradezu hinzurichten und das auch noch bit einer so bestialischen Lust .. das ist abartig und verabscheuungswürdig.

Dass es in Neuseeland passiert ist, wundert mich aber nicht - ich befürchte schon lange eine solche Eskalation in Australien oder Neuseeland, in beiden Ländern wird der Hass auf Moslems viel, viel offener gezeigt als hier in Europa, dagegen ist Pegida eine Kuschelveranstaltung. (Umgekehrt aber ebenso) Von Toleranz und Weltoffenheit , die viele Australien- und Neuseelandträumer sich so vorstellen, ist dort schon lange nichts mehr zu finden. Ich hoffe nur, dass durch dieses furchtbare Massaker keine Nachahmer sich aufgerufen fühlen.

Für die Familien der Ermordeten erhoffe ich den Beistand und die Liebe , die sie jetzt brauchen

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf heide vom 15.03.2019, 09:38:59
- siehe Thread von Pschroed - 

H

dort geht es nur in wenigen Worten um das Massaker, vielmehr um Nazis in Deutschland .. es ist gut, dass Karl dieses Thema noch dazu gestellt hat

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 15.03.2019, 09:48:34

Ja @WoSchi, es wird auch nicht bei diesem Anschlag bleiben. Sie sind gerüstet und vernetzt und zwar weltweit und bestens. Ich stelle mir bloß mal in den Ecken meiner Hirnwindungen vor, wenn sich jetzt die sogenannten „Gefährder“, also die anderen zusammenrotten und wieder besser vernetzen .....
Bruny
 

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 15.03.2019, 10:03:36

ja, man miss sich nur einmal ansehen, was da heute zB in Facebook an Kommentaren zu dem Massaker gepostet wird - nicht nur von Neuseeländern und Australiern .. die Fronten zwischen Moslmens und "Weissen" sind dort schon viel, viel härter und der Hass ist geradezu Umgangssprache geworden ..

49 Tote .. unfassbar .. im Moment kann man darüber kaum diskutieren ... und einfach nur sehr traurig sein

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von Clematis
als Antwort auf karl vom 15.03.2019, 09:29:19
Hab heute erst um 10 Uhr Nachichten gesehen und dies erfahren.
Ich bn fassungslos, kann nichts weiter dazu sagen.

Clematis

 

Anzeige

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von WoSchi

die rechtspopulistischen Politiker, wie hier der Senator von Queensland / australien, haben den Schuldigen ja auch schon ausgemacht .. das ist Öl ins Feuer der äusländerfeindlichen Australier und Neuseeländer .. das Einwandererprogramm ist schuld, welches muslemischen Fanatikern in Neuseeland die Einwanderung erlaubt ... 

Ich teile Brunys Angst wirklich immer mehr

auf das Bild klicken zu original Artikel

ingo*
ingo*
Mitglied

RE: Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von ingo*
als Antwort auf karl vom 15.03.2019, 09:29:19

Hier ein sehr ausführlicher deutssprachiger Beitrag von ntv
Terroranschlag auf zwei Moscheen

karl
karl
Administrator

RE: Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von karl
als Antwort auf heide vom 15.03.2019, 09:38:59
- siehe Thread von Pschroed - 

H
Oh, ich entschuldige mich bei @pschroed. Da hatte ich nicht den Überblick.

Der Thread von pschroed zum Thema: rechter Terrorismus in Neuseeland

Karl
karl
karl
Administrator

RE: Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Neuseeland endet in Blutbad
geschrieben von karl
als Antwort auf WoSchi vom 15.03.2019, 10:46:15

@woschi,

ja, das erinnert an die Diskussion in Deutschland. Es ist wichtig, die Parallelen zu sehen, um sich gegen ähnliche Entwicklungen bei uns stemmen zu können.

Karl


Anzeige