Internationale Politik Stolz auf die DDR ?

Gillian
Gillian
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von Gillian
als Antwort auf hafel vom 13.10.2014, 19:54:00
Haste nich den Zwinker-Smiley gesehen?
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf justus39 † vom 13.10.2014, 19:58:07
Ich lach mich schlapp justus ...so wie Du kann es keiner auf den Punkt bringen!
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Wilwen vom 13.10.2014, 19:39:27
Daß es bei uns in der damaligen DDR ein einheitliches Bildungssystem gab, setze ich jetzt mal als bekannt voraus. Heute ist das total zerkleckert, jedes Bundesland macht sein "eigenes Ding".


Das gehört zu den allergrößten Vorteilen/Errungenschafften der DDR gegenüber der heutigen BRD. Ich bin von der EOS (für Westler: Gymnasium) in Wolfen (Heute Sachsen) zur EOS in Wittstock (Heute Brandenburg) umgezogen.

Am Freitag dem 30. September 1977 habe ich im Fach Englisch Hausaufgaben bekommen und am darauffolgenden Montag in der neuen Schule passend abgegeben. Das wäre im zerstückelten Kleinstaaten-Bildungssystem des heutigen Deutschlands nichtmal innerhalb einer Stadt möglich. Die Lehrpläne, Schulbücher und Veranstaltungen waren synchronisiert - was ist schlimm daran? Das man Geld beim Schulbücherdrucken spart?

Anzeige

ana
ana
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von ana
als Antwort auf hafel vom 13.10.2014, 19:54:00
Hafel,ich kannte dieses Braunkohlenreviere,habe dort lange Jahre gewohnt!

Espenhain,Borna,Lobstädt.........total verdreckte Umwelt und es gab
Tage,da war diese Gegend total vernebelt,bedingt durch die vielen
Schornsteine der Braunkohlewerke.
Nicht nur die Luft war verschmutz,sondern auch dies vielen Flüsse,
total verdreckt,mit schäumenden Kronen!

Ja,so kannte ich das Arbeiter-und Bauernparadies und darauf war ich
natürlich nicht stolz!
Die Errungesnschaften dieses Staates waren gewaltig gewesen,daher
der Untergang!

Hafel,ich lächle über manche Genossen,wahrscheinlich waren diese
dermaßen blind gewesen,oder diesen Staat total ergeben-hörig?!
ana
ana
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von ana
als Antwort auf Wilwen vom 13.10.2014, 19:39:27
Guten Abend Herr Willi aus KW,

toll kann ich da nur sagen,es war tatsächlich ein Arbeiter-und
Bauernparadies gewesen,wie konnte mir das nur entgangen sein?
Zumindest habe ich das nicht so wahrgenommen wie Du,nanu?

Frage an Dich:
Wie war es eigentlich mit der Redefreiheit gewesen,mit den bürger-lichen Rechten? Naja und dann die Reisefreiheit,war diese vorge-
schrieben?
Hatte JEDER die Möglichkeit eine höhere Schule zu besuchen,oder
eher nicht?
Konnte jeder seine eigene Berufswahl treffen,oder entschied das
nach Überprüfung der Staat?
Sogenannte "Staatsfeinde"-Abtrünnige wurden daher gleich aussortiert,oder?

Deine Meinung über meine Fragen,würden mich schon interessieren,
falls du möchtest und gewillt bist?

ana
aurora
aurora
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von aurora
als Antwort auf justus39 † vom 13.10.2014, 19:58:07
Ja, justus, nur SO kann man auf die Auslassungen von Frau Olga reagieren!
Und nun gehe ich durchaus nicht in mich - entsprechend den Vermutungen von Ihnen, Frau Olga...ob ich nicht doch bei der Stasi oder Genossin war???? Neee, so verkalkt bin ich zum Glück noch nicht, das weiß ich nun ganz genau: auch ich konnte, OHNE BEI STASI ODER GENOSSIN zu sein, mein Leben leben, und ich hatte ein schönes Leben und habe sogar sehr oft gelacht...was ich übrigens jetzt auch noch mache...und sei es über einen Beitrag wie den von justus...
aurora

Anzeige

hafel
hafel
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von hafel
als Antwort auf justus39 † vom 13.10.2014, 19:58:07
Das mag alles ganz lustig sein, was Du hier schreibst, hat aber mit dem eigentlichen Thema nix zu tun, vermutlich möchtest Du auch nur ablenken.

Es steht doch außer Frage, dass es auch zu DDR-Zeiten hervorragende Lebensmittel gab. Noch heute bevorzuge ich die schmackhafte Wurst aus Thüringen und den Senf aus Bautzen. Da suche ich richtig in den Supermärkten.

Wenn Dein ganzer Stolz zur DDR nur bei der Thüringer Knackwurst zu suchen ist, dann mag es so sein.

Stolz kann man auf die DDR nur sein, wenn man zur oberen Schicht gehörte, die alle Vorteile genießen konnten. Vielleicht war das ja bei Dir so? Der Normalbürger wurde überwacht, hatte in die westlichen Gebiete, wo seine Verwandten wohnten, keine Reisefreiheit und was mich am meißten störte war, dass, wenn man jemanden mal etwas "kritisches" sagen wollte, sich erst viermal umdrehen musste, dass niemand "spitzelhaft" zu hörte.

Hafel
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf hafel vom 14.10.2014, 10:21:04
Es ist einfach unfair hier jedem, der die DDR nicht in Bausch und Bogen verurteilt eine Zugehörigkeit zur "Oberschicht" anzudichten. Gerade justus hatte vielfach unter der primitiven Meinungswillkür der Funktionäre zu leiden und ich ziehe den Hut vor ihm, dass er nie seinen Humor verloren hat.

Vergesst bitte auch nicht, dass es in der DDR gerade die Bäcker, Metzger, Schreiner und Maurer waren, die sich eine goldene Nase verdient haben und sich eine Datscha am See mit Yacht und Westwagen leisten konnten. Da kam kein Funktionär oder Chirurg mit, was ein Durchschnittshandwerker nebenbei verdient hat - oft schwarz und mit D-Mark bezahlt.
Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von klaus
als Antwort auf Gillian vom 13.10.2014, 19:33:02
"Man es könnte es auch so sehen, dass es im Osten umweltfreundlicher zuging ..."


Jetzt wirst du auch noch witzig.
Aber du hast ja wohlweislich Das "Zwinker-Smiley" hinter diesen Satz gesetzt.
Allerdings sollte man mit diesem Thema keine Witze machen.

Die Umweltverschmutzung in der DDR war eines der negativsten Seiten überhaupt und einer der Hauptgründe für die Unruhen in den 80-iger Jahren.
Die Luftverschmutzung und Wasserverschmutzung erreichte Höchstwerte.
In den 70-gern und 80-ern weist die DDR die höchste Schwefeldioxidbelastung in Europa auf. SO2 ist bekanntermaßen eines der gefährlichsten Umweltgifte überhaupt.
In den großen Industriezentren im dichtbesiedelten Raum Halle-Leipzig -Bitterfeld ereichte die Wasserverschmutzung Werte, die lt. Umweltbericht der UNO einen Bereich erreichte, der als schwer gesundheitsschädlich eingeschätzt werden musste.
Die Lebenserwartung nicht nur in diesen Gebieten lag deutlich unter dem Mittelwert in Europa und und noch deutlicher unter der der BRD.

Also - lieber ma ein wenig nachdenken, als irgendwelche Parolen in die Welt setzen. Das können andere besser !
hafel
hafel
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von hafel
als Antwort auf dutchweepee vom 14.10.2014, 11:22:57
dutch: "Vergesst bitte auch nicht, dass es in der DDR gerade die Bäcker, Metzger, Schreiner und Maurer waren, die sich eine goldene Nase verdient haben........"

Naklar, das vergisst auch niemand. Ich kann mich noch gut erinnern, als meine Schwester den Maler bestellte und der vom Lohn ein Drittel Westgeld haben wollte. Warum wohl? Weil das Ostgeld nix wert war!

Dutch, du vermischst hier Ursache und Wirkung. Kommt leider bei Dir oft vor! Ursache ist das unmenschlische DDR-System gewesen. Korruption Hoch drei. Klar, dass in einem Mangelstaat, wo man wochenlang nach einer Hand voll Nägel rumsuchen musste, die Handwerker das "Sagen" hatten. Ich habe in der DDR nie einen Baumarkt gesehen. Du?

Dutch, Du kannst hier schreiben was Du willst, bei real denkenden Menschen wirst Du mit Deinen "Beschönigungen" immer auflaufen. Ich kannte nun mal (auch als "Wessi") das DDR-System, da ich regelmäßig meine Eltern und Schwestern besucht hatte.

Hafel

Anzeige