Internationale Politik Stolz auf die DDR ?

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von klaus
als Antwort auf dutchweepee vom 08.11.2014, 00:59:54
"Geblieben sind die tatsächlich LINKEN, die tatsächlich eine NEUE ehrliche LINKE aufbauen wollen."


Mag ja langsam in Gang kommen, weil einige der ewig Gestrigen inzwischen den normalen biologischen "Abgang" gemacht haben.
Aber direkt nach der Wende sah das noch ganz anders aus und auch heute sind nicht nur die "tatsächlich LINKEN" in der Linkspartei.
UND - von der "ehrlichen Linken" ist die Partei noch recht weit entfernt.
Ich erinnere dich z.B. daran, dass allein in der REGIERENDEN brandenburgischen Linkspartei einige Stasispitzel sind, die ganz unehrlich trotz offizieller Nachfrage ihre miese Tätigkeit verschwiegen haben und erst durch die Stasiakten überführt werden mussten.
Heute sitzen sie also in einer Landesregierung und bestimmen die Politik mit.
puckin
puckin
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von puckin
als Antwort auf dutchweepee vom 08.11.2014, 00:59:54
Geblieben sind die tatsächlich LINKEN, die tatsächlich eine NEUE ehrliche LINKE aufbauen wollen.[/quote]
Hallo Dutch, für dich zur info,
neben kommunistischer plattform und den "Vereinigungen" ehemaliger stasi-grenz-und nva offiziere gibt es noch einige andere "echte Linke", wie du im folgende link nachlesen kannst.
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

[off topic]
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf puckin vom 08.11.2014, 09:46:00
Du bist wahrlich in der AfD gut aufgehoben puckin.

:)

Anzeige

Tina1
Tina1
Mitglied

Re: Der Drang nach Freiheit
geschrieben von Tina1
"Für die Kanzlerin ist die Freiheit wesentliche Voraussetzung und Triebkraft menschlichen Handelns. Das erklärte Merkel auf der "Fallling Walls Conference" in Berlin. Der Jahrestag des Mauerfalls zeige, dass sich "der menschliche Drang nach Freiheit nicht auf Dauer unterdrücken lässt.
In ihrer Rede erinnerte die Kanzlerin an das Schicksalsjahr 1989. Damals hätten immer mehr Ostdeutsche ihre Angst vor staatlicher Repression und Schikane überwunden. Mehr und mehr Bürgerinnen und Bürger hätten Zivilcourage gezeigt. "Ihrem Mut haben wir zu verdanken, dass sich das zu guter Letzt auch so auswirkte, dass die Schlagbäume an der innerdeutschen Grenze aufgingen", so Merkel.
Die Sehnsucht nach Freiheit und Selbstbestimmung habe 1989 nicht mehr niedergewalzt werden können. Das menschliche Bedürfnis, das Schicksal in die eigene Hand nehmen zu können, habe die menschenverachtende Teilung Europas und den Kalten Krieg Geschichte werden lassen."

Der Drang nach Freiheit
puckin
puckin
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von puckin
als Antwort auf puckin vom 08.11.2014, 09:46:00
Na dutch ich merke schon du kannst und willst mit wahrheit und realität nix anfangen.
Nur für dich, ich bin nicht mitglied der AfD, ich war noch nie in einer partei, der sportverein hat mir gereicht, aber wenn die realität dort gut aufgehoben ist, freut mich das natürlich.
Von dir hätt ich eigentlich eine stellungnahme zu meinem link erwartet, aber außer peinlichen ausfällen gegen die AfD kommt nix.
Ist sehr aufschlußreich.
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf puckin vom 09.11.2014, 09:33:56
@puckin
Ich habe dazu schon zig-mal Stellung bezogen, warum sollte ich das in einem themenfremden Zusammenhang tun? Nur soviel: Wenn eine Aktion gegen die mörderischen Angriffe Israels auf die Palästinenser als antisemitisch ausgelegt wird, so ist das falsch, denn es geht um Taten einer Regierung, nicht um eine angebliche "Rasse".
Um jedwede Angriffsflächen für politische Gegner gar nicht erst aufkommen zu lassen, hat (der Jude) Dr. Gregor Gysi diese Aktionen verhindert. Was gibts dazu noch zu sagen?

Anzeige

Tina1
Tina1
Mitglied

Re: Gedenken an Mauerfall vor 25 Jahren
geschrieben von Tina1
"Bundeskanzlerin Angela Merkel nahm zunächst an der zentralen Gedenkveranstaltung von Bund und Land in der Mauer-Gedenkstätte an der Bernauer Straße teil.
Dann folgte ein ökumenischer Gottesdienst in der Kapelle der Versöhnung auf dem früheren Todesstreifen. Dabei erinnerte Merkel an die Opfer der deutschen Teilung und die vielen gescheiterten Fluchtversuche. "Der Tag der Freiheit ist immer auch ein Tag des Gedenkens an die Opfer", sagte sie. Dies schließe auch das Gedenken an die Verfolgten der Staatssicherheit ein. Die DDR sei ein Unrechtsstaat gewesen, ein ideologiebesessenes Regime, so die Kanzlerin.
Merkel will später eine neue Dauerausstellung zur Geschichte der Mauer eröffnen, die mehr als 28 Jahre die Stadt Berlin teilte. Die Ausstellung befindet sich ebenfalls in der Mauer-Gedenkstätte."

Die Gedenkfeier war in meinen Augen sehr würdig, alle Redner haben mir u bestimmt auch allen anderen die diesen Staat damals wie heute verurteilt haben, aus dem Herzen gesprochen.
Ich finde es gut das in der Mauer- Gedenkstätte heute eine Daueraustellung zur Geschichte eröffnet wird. Sie soll das "Vergessen" verhindern, was mancher gern hätte.
All das was man in den letzten Tagen an traurigen Berichten von Zeitzeugen las und hörte, haben mich wieder aufgewühlt. All die Filmberichte über die Fluchten aus Ungarn u Prag haben mich an unsere Flucht erinnert. Was hat der Staat mit den Menschen gemacht wenn sie keinen anderen Ausweg mehr sahen? Wie unmenschlich war die Politik dieses Regime das Tausende in kurzer Zeit das Land verlassen haben.
Der heutige Tag ist für alle ein Tag großer Freude, denn es ist alles vorbei, die Menschen haben Großes vollbracht.
Aber für mich ist dieser freudige Tag in gewissen Teilen auch ein trauriger, dahingehend das es in unserer Geschichte so eine Gedenkfeier gibt, geben muss. Das es diese traurige Geschichte als Anlass überhaupt gibt.
Tina
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von sittingbull
mit euren wortreichen lügen über die DDR , bin ich nicht einverstanden .

sitting bull
Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von klaus
als Antwort auf sittingbull vom 09.11.2014, 17:41:33
"mit euren wortreichen lügen über die DDR , bin ich nicht einverstanden ."


Must du auch nicht - hier herrscht im Gegensatz zur ehem. DDR Meinungsfreiheit.
UND - von der DDR hast du ohnehin Null-Ahnung, denn du kanntest sie nicht.
ana
ana
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von ana
als Antwort auf klaus vom 09.11.2014, 18:10:33
Klaus,
sehr gut gekontert!!

Anzeige