Internationale Politik The Pitchforks Are Coming...

adam
adam
Mitglied

Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von adam
als Antwort auf dutchweepee vom 07.07.2014, 14:46:14
Man muß doch nicht alles politisieren dutch, wenn man auch aus manchem Vergnügen leicht Wirtschaft und Politik verständlich machen kann.

Klar, daß diese Geschichte vom Disneykonzern bewußt gebracht wurde, um den Kapitalismus zu rechtfertigen. Man kann sie aber auch benützen, um Zusammenhänge zu zeigen, die gegeben sind.

Uns ist auch Sittingbull als Prüfung gegeben, um aufzuzeigen, durch welche Flachheiten die Menscheit gehen muß, um ans Licht zu gelangen. So gesehen ist Micky Maus gehobene Fachliteratur.

--

adam
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf Tina1 vom 07.07.2014, 13:29:01
Kein Kommentar zur Verblendung einer verbiesterten alten Dame!

Dafür bin ich mir zu schade.

Crimmscher
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf sittingbull vom 07.07.2014, 14:14:28
Sicher brütet er schon an einem Beitrag über die Entstehung der Banken und der Eigenschaft des Geldes in den Händen der Feudalherren im Bauernkrieg, dem Krieg mit Mistgabeln.

Gefühl!
Ich hab beim lesen mancher Kommentare das Gefühl die Ossis lebten auf der falschen Seite der Mauer.

Crimmscher

Anzeige

sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf adam vom 07.07.2014, 14:58:09
Uns ist auch Sittingbull als Prüfung gegeben, um aufzuzeigen, durch welche Flachheiten die Menscheit gehen muß, um ans Licht zu gelangen. So gesehen ist Micky Maus gehobene Fachliteratur.
geschrieben von adam


nur um das mal festzuhalten .

sitting bull
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf adam vom 07.07.2014, 14:58:09
So gesehen ist Micky Maus gehobene Fachliteratur.
geschrieben von adam


und selbst das hast du in der lektüre nicht erkannt .

die klassischen Donald Duck comics unter der regie von Carl Barks ,
sind sehr wohl als metapher auf kapitalistische verhältnisse zu
verstehen .

"Entenhausen finden Sie überall ..." (Carl Barks)

auch im faschismus ...



die auflösung ist zwar patriotisch ... aber der zeit konform .

sitting bull
Cheval
Cheval
Mitglied

Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von Cheval
Lasst euch mal unterbrechen:

Ich versuche ein paar Gedanken, Alternativen zu den Mistgabeln ins wirre Spiel der Finanzpolitik zu werfen, ohne den Anspruch zu schüren, keinen Gegenwind von euch zu erhalten.

Hanauers Erkenntnisse sind schwer umsetzbar. Seine Befürchtungen hinsichtlich der Mistgabeln aber schon, denn Gewinnmaximierung führt letztlich zu Mistgabeln.

Also: Die Unternehmer müssten Einbußen - ich nenne einmal hier 25% - in kauf nehmen, damit dem gemeinen Lohnempfänger in gleichem Maße ein Mehr an Lohn zufließt, damit er es wieder ausgibt, zur Stärkung der heimischen Wirtschaft. Darüber hinaus ist es unabdinglich, die Preise einzufrieren, damit nichts über die Preisspirale zurückgeholt werden kann. Alles läuft über einen festgezurrten Zyklus.

Die Folgen? Die Börsen werden einbrechen, der Unternehmer ins Ausland abwandern, wenn nicht dort das gleiche geschähe. Oder aber er schmeißt hin und der Staat übernimmt den Laden.
Im gleichen Verhältnis sollten die Managergehälter zurückgefahren werden. Auch hier befürchte ich eine Fluktation, wenn das Ausland nicht mitzieht. Doch in politischen Kreisen sitzen mitunter Unternehmer, mit denen solche Ansätze nicht machbar sind, ebenso wenig wie mit den "dicken" Parteien. Mit den "Linken" ließe es sich möglicherweise machen, doch dazu benötigten sie bei der Bundestagswahl die absolute Mehrheit; schwer vorstellbar...

Was bleibt also?
Revolution?
Mistgabeln?

Das will ich nicht...

Cheval

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Cheval vom 07.07.2014, 16:11:12
Es wird einen großen Aufruhr geben Cheval ...retten kann uns nur ein früher Tod.
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf dutchweepee vom 07.07.2014, 16:21:22
Leute! lasst die Welt wie sie ist, sie ändert sich schneller als wir es vermuten können.

Crimmscher
Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von marina
als Antwort auf adam vom 07.07.2014, 14:58:09

Uns ist auch Sittingbull als Prüfung gegeben, um aufzuzeigen, durch welche Flachheiten die Menscheit gehen muß, um ans Licht zu gelangen. So gesehen ist Micky Maus gehobene Fachliteratur.
adam
geschrieben von adam

So viel Arroganz ist wirklich kaum noch zu steigern, aber wie gehabt, wir kennen das von dir. Adam, das Supergenie, der einzige Druchblicker hier.
Ich bin zwar keine Kommunistin und bei weitem nicht immer einverstanden mit den Beiträgen von SB. Aber er hat besser die Gefahren des ausufernden Raubtierkapitalismus, einhergehend mit neuer Propaganda zum Militarismus, begriffen als du. Letzten Endes bestehen deine Beiträge doch nur aus dem, was von Obrigkeiten beschlossen und verkündet wird, nur ein bisschen anders ausgedrückt.

Ist dir/euch eigentlich bekannt, dass Universitäten seit einiger Zeit vermehrt für die Rüstung forschen? So steigert sich das weiter: die Unis, die eigentlich unabängig sein sollten, werden jetzt auch vermehrt dafür eingespannt. Und ich weiß auch jetzt schon, wer das wieder gut findet.
olga64
olga64
Mitglied

Re: The Pitchforks Are Coming…
geschrieben von olga64
als Antwort auf marina vom 07.07.2014, 16:29:25
So sieht es jeder aus seinem Blickwinkel: ich schätze die Berichte von Adam sehr, weil sie meist gut recherchiert und fundiert sind und sich nicht darin erschöpfen, "Raubtierkapitalismus" anzuprangern, bzw. alles gut zu finden, was auch nur im entferntesten den ach so guten Kommunisten zuzuschreiben ist, die in den wenigen Ländern, wo sie noch regieren, weder demokratische Strukturen kennen noch dafür sorgen, dass auch "die Untergebenen" gut leben können.
Da ist mir der "Raubtierkapitalismus" schon lieber, mit dem ich zeitlebens recht gut gelebt habe. Olga

Anzeige