Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik UDSSR in Reichweite oder nur ein Traum des Westens

Internationale Politik UDSSR in Reichweite oder nur ein Traum des Westens

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

UDSSR in Reichweite oder nur ein Traum des Westens
geschrieben von freddy-2015
Das Problem des Westen mit anderen Völkern, Staatsformen Stammesunterschieden innerhalb von Kolonialmächten geschaffene Staaten, sowie schlechthin Traditionen grenzt oft an gemeingefährliche Eimischungen oder Annektierungen (Hawaii)
ohne das sich diese Staaten im Unrecht fühlen.

Einige US Politiker hatten schon vor längerer Zeit gefordert, um jeden Preis verhindern, das die Ukraine an Russland fällt.

Dazu nimmt Putin auf seine Art und Weise Stellung.

Putin: Westen will neue Sowjetunion verhindern.
Der russische Präsident Wladimir Putin fühlt sich vom Westen missverstanden. Im Ukraine-Konflikt arbeiteten die westlichen Staaten daher auch nicht im Interesse der Ukraine. Vielmehr gehe es ihnen darum, die Wiederherstellung der Sowjetunion zu verhindern, erklärte Putin.
Aber niemand will uns glauben, niemand will glauben, dass wir nicht versuchen, die Sowjetunion zurückzubringen", so der Kreml-Chef, der in einem vom Fernsehsender Rossija 1 ausgestrahlten Dokumentarfilm ausführlich seine Sicht auf die "Weltordnung" (so auch der Titel der Sendung) darlegt.
Politik wie aus dem Kalten Krieg

Moskau wirft dem Westen seit Beginn des Ukraine-Konflikts vor, eine Eindämmungsstrategie wie zu Zeiten des Kalten Kriegs zu verfolgen. Damals hatten die USA Länder gegen drohende kommunistische Umsturzversuche unterstützt, um damit die Ausbreitung des Kommunismus in der Welt einzuschränken. Heute liefern die USA Ausrüstung an die Ukraine und setzen - gemeinsam mit der EU - Russland mit Sanktionen unter Druck.
Zu groß ist die Furcht, dass sich Putin nach der Krim auch noch weitere Regionen der Ukraine einverleiben oder sogar weitere Expansionsfantasien umsetzen könnte.

Putin sieht das ganz anders. Er bezichtigte den Westen in dem Dokumentarfilm, [b]das Modell der Demokratie anderen Staaten in Nordafrika und dem Nahen Osten aufdrängen zu wollen. "Ihr könnt nicht einfach eure Version der Demokratie, von Gut und Böse, Leuten anderer Kulturen und mit anderen Religionen und Traditionen aufzwingen", sagte Putin.
geschrieben von AFP, t-online.de
arno
arno
Mitglied

Re: UDSSR in Reichweite oder nur ein Traum des Westens
geschrieben von arno
als Antwort auf freddy-2015 vom 21.12.2015, 20:08:27
Guten Tag, freddy-2015,

ich denke, dass die "Neuerstehung der UDSSR durch Putin" durch
die us-amerikanischen Militärstrategen vorgeschoben wird, um in den
an Rußland grenzenden Nato-Ländern Atomraketen und anderen Waffenschrott
aufstellen und um gegen Rußland in allen EU-Ländern Stimmung machen zu
können.

Die Neuerstehung der UDSSR wird so zur blödsinnigen Bedrohung
des Westens und die NATO-Atomraketen an der EU-Ostgrenze zur
akuten Bedrohung Moskaus, welches ca. 500km von der EU-Ostgrenze
entfernt liegt.

Wer zuerst Atombomben schmeißt, stirbt als zweiter!

Die Nato soll verschwinden. Die EU braucht eine eigene
von den USA unabhängige Verteidigung.

Gruß arno
karl
karl
Administrator

Re: UDSSR in Reichweite oder nur ein Traum des Westens
geschrieben von karl
als Antwort auf freddy-2015 vom 21.12.2015, 20:08:27
So ganz verstehe ich das Thema nicht "UDSSR in Reichweite oder nur ein Traum des Westens". Das wäre doch nicht ein Traum, sondern eher ein Alptraum des Westens.

Karl
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

Re: UDSSR in Reichweite oder nur ein Traum des Westens
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf karl vom 22.12.2015, 12:47:59
So ganz verstehe ich das Thema nicht "UDSSR in Reichweite oder nur ein Traum des Westens". Das wäre doch nicht ein Traum, sondern eher ein Alptraum des Westens.Karl
geschrieben von karl


Das sogenannte Monster UDSSR wird ja oft vom Westen vorgeschoben um immer noch einen drauf zusetzen.
arno hat es auf den Punkt gebracht.
Kannst Du mir erkären, warum jedes Land unbedingt in die Nato soll oder muss ?
Müssen soviele A.Waffen hier in EU stationiert werden.
Traum oder Alptraum, beides ist richtig, weil diese Idee des Westens pervertiert wird.
So geht es in eine Richtung die den Grossen Staaten dieser Erde die Richtung vorgibt, weg von den USA.
China, Indien und wer weiss ich noch.
Am Beispiel Türkei kann man ersehen das nicht alle Staaten in der Nato gut sind, zumindestens nicht im Moment. (Erdogan)
In einigen Jahren lässt sich China in seinen Hoheitsgewässern und angrenzend nichts mehr von den USA vormachen, wenn es nicht schon so weit ist.
Das lässt dann die Fassade Nato bröckeln, denn ohne die sogenannte Vormachtsstellung der USA wird es nicht klappen und Russland kann nicht auf Ewig gedeckelt werden.
Letztendlich kommt es auf die Wirtschaft an, die gibt in den USA die Richtung vor.
Ohne Moos nichts los.

Was hat das mit dem Thema zu tun ?
Alles, denn irgendwann kann dieses Schreckgespenst keinen mehr hinter den Ofen vorlocken, sprich ins Boot holen um USA Interessen zu vertreten und verteidigen. Oder sind es unsere Interessen/Ideen, überall Kriege anfangen??

Anzeige