Internationale Politik USA - Wahl

ingo
ingo
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von ingo
als Antwort auf JuergenS vom 21.11.2020, 14:05:27

Ich hoffe, dass seine Generäle ggf. den Befehl verweigern würden.....

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von pschroed

Es scheint als ob die ersten Republikaner Trump fallen lassen würden.
Der Wirre lebt noch immer in seiner Scheinwelt und erkennt seine Wahlschlappe noch immer nicht an.
Er führt sich auf wie ein Diktator, das gleiche Spiel macht auch Lukaschenko, mit der Ausnahme dass in der USA die Demokratie welcher der rechte Chaot aushebeln möchte noch funktioniert.
Phil.

QUELLE https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahl-2020-biden-trifft-wichtige-entscheidung-antony-blinken-soll-us-aussenminister-werden_id_12606704.html

07.21 Uhr: Der republikanische Gouverneur aus dem Bundestaat Maryland, Larry Hogan, hat sich in einem Tweet zu Wort gemeldet und Präsident Trump zum Eingeständnis seiner Wahlniederlage aufgefordert. „Hör auf zu golfen und gib auf“, schrieb Hogan am Sonntag. Der Gouverneur gilt als einer der lautesten Kritiker des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump innerhalb der republikanischen Partei.

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von schorsch

Vor Jahrzehnten guckten alle Europäer und Asiaten bewundernd nach Amerika, weil dieses Land führend war in Sachen Technik und Demokratie.

Heute aber schütteln all diese früheren Bewunderer nur noch ihre Köpfe darüber, dass in Amerika offenbar eine Degeneration stattfindet, die einen Despoten und Irren als ihr Idol sehen, weil dieser alle anderen Menschen dieser Erde als Idioten betrachtet.

Dabei ist dieses "Vorbild" nicht besser, als der Irre in Nordkorea.....


Anzeige

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf schorsch vom 23.11.2020, 10:08:06

oder der aus Braunau.

olga64
olga64
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von olga64
als Antwort auf schorsch vom 23.11.2020, 10:08:06
Vor Jahrzehnten guckten alle Europäer und Asiaten bewundernd nach Amerika, weil dieses Land führend war in Sachen Technik und Demokratie.

Also in Sachen Technik schaut die Welt immer noch in die USA und zwar ins Silicon Valley, zu Amazon usw. WEr von uns ist davon nicht betroffen und würde es schmerzlich vermissen, wenn es nicht mehr vorhanden wäre? Olga
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von JuergenS

microsoft news gestern, aber auch deutsche Nachrichten melden, dass Trump nun doch einem geordneten Übergang auf Biden das Tor öffnen mußte, es scheint ein Rest von "anstand" erzwungen zu sein:

"Am Abend sickerte die Nachricht durch, wonach Trump seine Regierung zur Zusammenarbeit mit Biden angewiesen hat. Die General Services Administration (GSA) möge das offizielle Verfahren zur Übertragung der Aufgaben einleiten („transition“) und „tun, was getan werden müsse“, hieß es in Trumps ersten Tweet am Montag um 18.16 Uhr. Er weise sein Team an, das Gleiche zu tun. Gleichzeitig kündigte er an, weiter um seinen Verbleib im Amt zu kämpfen. Mit dem Beginn der „transition“ kann Bidens Team nun Geheimdienst-Briefings bekommen und die Infrastruktur der Regierung nutzen, um nach Trumps Ausscheiden aus dem Amt einen wirksamen Kampf gegen die Corona-Epidemie zu forcieren."


Anzeige

karl
karl
Administrator

RE: USA - Wahl
geschrieben von karl
als Antwort auf JuergenS vom 24.11.2020, 08:53:50

Endlich, aber Trump hat durch dieses Schlechte-Verlierer-Gehabe hinter seinen miesen Charakter wieder einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Es sollte für alle Welt deutlich geworden sein, dass wir es nicht mit einem demokratisch gesinnten Menschen zu tun haben, auch nicht mit jemandem, dem das Wohl der USA am Herzen liegt, sondern mit einem Egoisten, der nur seine eigenen Interessen im Auge hat.

Zu befürchten ist, dass er als böser Geist die nächsten vier Jahre die Präsidentschaft Bidens so effektiv wie möglich behindern wird.

Karl

luchs35 †
luchs35 †
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von luchs35 †
als Antwort auf JuergenS vom 24.11.2020, 08:53:50

Vermutlich haben ihm Söhne und Tochter Dampf gemacht, denn die rechnen sich für die Zukunft die Fortsetzung ihrer politischen Karrieren aus, die wohl vorläufig auf Eis liegen dürften.
Luchs35

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf karl vom 24.11.2020, 09:16:31

Ich denke, seine destruktiven Aktivitäten werden die Vernünftigen und zukunftsorientierten jüngeren Republikaner veröden lassen, zumindest spricht einiges dafür.

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von pschroed

Rechtspopulist Trumps Voraussagen zum Trotz, er prohezeite ein Crash sollte er die US Wahl verlieren.

Zur Zeit sieht es aber gar nicht danach aus.
Der Dow-Jones kratzt an einer noch nie da gewesene 30 000 Punkte Grenze.
Es scheint auch die Wallstreet zu freuen dass mit Biden endlich Stabilitat eintritt.
 
Positiv für den DAX, er wird getrieben vom Dow-Jones.
Sollten die Impfungen gegen Corona starten könnten wir in einigen Monaten einen Boom erleben.

Töpfe die geleert wurden, werden sich wieder füllen..👍
Es wird spannend.  Phil.



dow.pngGrafik Quelle Börse DE

Anzeige