Internationale Politik USA - Wahl

RE: USA - Wahl
geschrieben von Schaschlik_Tango
als Antwort auf ingo vom 05.01.2021, 14:33:43
""""..... das US-amerikanische Wahlsystem bedarf dringend einer Reform..."""

Ich gebe Dir zwar Recht, Schaschlick; aber darüber haben wir nicht zu rechten. Und bevor das amerikanische Wahlrecht geändert wird, fließt der East River rückwärts😏
geschrieben von ingo

In Großbritannien könnte man auch gleich noch das Wahlrecht optimieren im Sinne unseres deutschen Wahlrechts (Kombination aus Mehrheits- und Verhältniswahlrecht) ;-) Unter derartigen Voraussetzungen wäre vielleicht Boris Johnson erst gar nicht Premierminster in Großbritannien geworden, und es hätte folglich keinen Brexit gegeben.
olga64
olga64
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von olga64

Auch wenn man davon ausgehen darf und muss, dass wenige Briten oder Amerikaner diese so weisen Beiträge in einem deutschen Seniorenforum lesen, ist es natürlich der weltweit so beliebten deutschen Eigenart entsprechend mal wieder interessant: da wollen wir als Deutschland mit unserer vergleichsweise sehr jungen Demokratie nach zwei Diktaturen innerhalb weniger Jahrzehnte dazu aufschwingen, alten Demokratien wie den USA und GB beizubringen, "wie richtig gewählt" wird. Nur gut,dass wir unter uns sind und über diese Grossmannssucht nicht doch am Ende schamvoll erröten müssen..... Olga

RE: USA - Wahl
geschrieben von Schaschlik_Tango
als Antwort auf olga64 vom 05.01.2021, 17:59:56
Auch wenn man davon ausgehen darf und muss, dass wenige Briten oder Amerikaner diese so weisen Beiträge in einem deutschen Seniorenforum lesen, ist es natürlich der weltweit so beliebten deutschen Eigenart entsprechend mal wieder interessant: da wollen wir als Deutschland mit unserer vergleichsweise sehr jungen Demokratie nach zwei Diktaturen innerhalb weniger Jahrzehnte dazu aufschwingen, alten Demokratien wie den USA und GB beizubringen, "wie richtig gewählt" wird. Nur gut,dass wir unter uns sind und über diese Grossmannssucht nicht doch am Ende schamvoll erröten müssen..... Olga

Olga, ich wollte doch gar nicht deutsch-oberlehrerhaft wirken. Aber ich darf doch meine Meinung über die Wahlsysteme in GB und USA haben und mir Gedanken über Optimierungsmöglichkeiten hinsichtlich dieser Wahlsysteme machen, oder etwa nicht?

Die Amis machen sich ja schließlich selber Gedanken über ihr Wahlsystem, nur wollen offensichtlich sowohl die Demokraten als auch die Republikaner nichts am US-Wahlsystem ändern, weil sie ja die einzigen beiden Parteien sind, die von diesem Wahlsystem profitieren.

Ob die Briten sich auch Gedanken über ihr Wahlsystem machen, weiß ich nicht.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von olga64
als Antwort auf Schaschlik_Tango vom 05.01.2021, 19:58:04

Schaschlik-Tango ich lese Ihre Beiträge sehr gerne und wollte Sie wirklich nicht explizit zum Oberlehrer befördern,sondern einfach auch ein Spässchen machen, weil ich nämlich auch weiss, dass sich hier oft und viel DiskutantInnen tummeln, die gerne anderen Staaten einen anderen, evtl. deutschen Weg weisen wollen. Und dies dann, ohne die betreffenen Länder überhaupt zu kennen, die sie so positiv beeinflussen wollen.
Uns stört es doch auch, wenn von allen Seiten auf uns als Deutschland eingedroschen wird und entsprechende Empfehlungen laut werden, obwohl diese natürlich auch hie und da für unser Land sehr nötig wären.
Also - nix füa unguat? Olga

RE: USA - Wahl
geschrieben von Schaschlik_Tango
als Antwort auf olga64 vom 06.01.2021, 16:06:33
Also - nix füa unguat? Olga

Ja, kein Problem, und ich war ja tatsächlich auch niemals Lehrer in meinem Berufsleben ;-)
olga64
olga64
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von olga64
als Antwort auf Schaschlik_Tango vom 06.01.2021, 16:16:53

Ich auch nicht - aber das waren die meisten von uns nicht; nur benehmen sich dann im Rentier-Dasein einige so als ob sie immer schon vorne am Pult mit erhobenem Zeigefinger erklären durften ,wie die Welt und das Leben an sich so laufen - natürlich ganz pauschal gesehen..... Alles Gute Olga


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von olga64

Bei der heutigen Stichwahl um die Senatssitze in GEorgia/USA scheint sich ein Sieg der Demokraten abzuzeichnen; sie gewinnen anscheinend die zur Disposition stehenden zwei Sitze, womit Demokraten und Republikaner im Senat jeweils 50% haben und keine Mehrheit mehr für die Republikaner mehr vorhanden ist.
Das erleichtert es dem Team Biden/Harris ungemein, zu regieren, weil unnötige Blockaden vermieden werden können.
Mr Trump,der auf seine unnachahmliche Art bis zuletzt versuchte, durch illegale Einmischungen hier einzuwirken,darf allmählich beginnen, sich selbst zu amnestieren. Seine Liste der juristischen Verfehlungen wird immer länger und nach dem 20. Januar 2021 kommt hier vieles an die Öffentlichkeit, was auch seine vielen Fans, die er nach wie vor hat, nicht verhindern können.
Olga

Edita
Edita
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von Edita

Mike Pence wurde in Sicherheit gebracht .......

Ausgangssperre in Washington .........

Polizei bringt Abgeordnete in Sicherheit

Es muß die Hölle los sein .......  in Washington

Edita

 

Bias
Bias
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von Bias
als Antwort auf Edita vom 06.01.2021, 21:10:20
Polizei bringt Abgeordnete in Sicherheit
Es muß die Hölle los sein .......  in Washington
Ja, erinnert fatal an die Erstürmung des Reichstags vor kurzem.
ingo
ingo
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von ingo
als Antwort auf Bias vom 06.01.2021, 22:07:29

Der Reichstag ist, im Gegensatz zum Capitol, nicht "erstürmt" worden, weil da niemand reingekommen ist.

Ich bin übrigens entsetzt, dass da nur ein paar Gitter aufgestellt waren und nun ein paar Sicherheitsleute gestanden haben.

Nochwas: Für Covid ist diese Demo/dieser Aufstand ein Festessen!


Anzeige