Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik "Wenn wir Atomwaffen haben......

Internationale Politik "Wenn wir Atomwaffen haben......

olga64
olga64
Mitglied

Re: "Wenn wir Atomwaffen haben......
geschrieben von olga64
als Antwort auf caya vom 05.08.2016, 09:54:03
xxxx Mit entsetzten Augen und Ohren fange ich an, das amerikanische Volk anders zu sehen....
Wie muss ein Mensch geartet sein, der einem solchen Monster zuhört und seine Worte ernst nimmt.
Das ist geistige Kloake mit der der geifernde Trump das Volk überschüttet und die merken es nicht!!!

Sind die denn aus dem gleichen Schrot und Korn? Sind sie auch so gewaltbereit, primitiv und unberechenbar?
Denn ein kultivierter, gebildeter Mensch lässt sich doch nicht derart benutzen und beschmutzen!

Mich schüttelt es vor Ekel und Abscheu!

Caya
geschrieben von caya
geschrieben von caya


Liebe Caya - jetzt aber bitte nicht emotional übertreiben und vor allem, den Blick auf uns selbst nicht vergessen. In den USA leben 300 Mio Menschen in vielen verschiedenen Ethnien. In Deutschland 82 Mio. Jedem Volk ist eigen, dass es dumme und weniger dumme Menschen gibt.
Ich las über einen AfD-Mann aus Baden Württemberg, der auf FB forderte, dass Frontex umgehend seine Aktivitäten einzustellen habe und es besser wäre, wenn mehr Flüchtlinge auf dem Weg zu uns ersaufen würden, damit jeder Ziegenhirt in Afrika erkennt ,dass es nichts bringt, sich zu uns auf die Reise zu machen.
Die AfD ist bereits in einigen Länderparlamenten und hat gute Chancen, auch in den Bundestag zu gelangen. VErmutlich befinden sich unter diesen Wählern auch Menschen, die sich selbst als gebildet, kultiviert bezeichnen und diese Stammtischmeinung gerne mal laut ausgesprochen hören. Olga
Re: "Wenn wir Atomwaffen haben......
geschrieben von marina
als Antwort auf olga64 vom 08.08.2016, 15:45:36
Seltsamer Vergleich!
Idioten dieser Art gibt es wie Sand am Meer. Aber will dieser Mann auch Präsident werden? Wird er jemals die Macht über Kernwaffeneinsätze haben?

Darum geht es doch und nicht um einen bescheuerten Quatsch von dem "Mann auf der Straße".
Bei einem, der es anstrebt, Präsident zu werden (auch wenn er es höchstwahrscheinlich nicht werden wird) , wird man doch wohl noch andere Maßstäbe anlegen dürfen als bei jedem anderen. Und natürlich darf man sich auch von hier aus mehr Sorgen bei einem asozialen amerikanischen Präsdentschaftskandidaten machen, der Hetzpredigten vom Stapel lässt, als um einen asozialen Deutschen, der keine Macht hat und sie nie haben wird.
olga64
olga64
Mitglied

Re: "Wenn wir Atomwaffen haben......
geschrieben von olga64
als Antwort auf marina vom 08.08.2016, 16:05:58
DA ist nur ein eklatanter Unterschied, Marina, der so bescheuert gar nicht ist: bei dem "Mann von der Strasse", der evtl. als Sprachrohr einer in Deutschland wählbaren Partei fungiert, können wir Deutsche Einfluss nehmen, in dem solche Parteien nicht gewählt werden.
Es hat sich sicher auch bis zu Ihnen rumgesprochen, dass dies für Deutsche in unserem Land nicht möglich ist, wenn es um den amerikanischen Präsidenten geht: den wählen nämlich nicht wir, sondern die Amerikaner. Wir können nur mit Grauen und verblüfft zu sehen, was dort geschieht und hoffen, dass der Blondschopf mit deutscher Vergangenheit nicht zum obersten Entscheider für den "Koffer" wird. Olga

Anzeige


Anzeige