Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?

Internationale Politik Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Raimund55 vom 12.08.2014, 22:14:36
So ist es, Raimund. Ähnlich verhält es sich mit der deutschen Aversion gegen TTIP,die ja bei den meisten Menschen daraus resultiert, weil "sie die Amis" oder "die Globalisierung" nicht mögen. Auch hier steht China parat, wenn es mit der EU nichts werden sollte. Dann darf sich Europa als vergreisender Erdteil warm anziehen, wenn die beiden Giganten USA und China dieses Projekt allein durchziehen und die EU keinerlei Mitspracherecht haben wird - logischerweise. Auf der anderen Seite stehen dann die Wirtschaftskooperationen der BRICS-Staaten - das war es dann sicher mit dem Reichtum und der Vielfältigkeit in Europa, insbesondere in Deutschland. Olga
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von dutchweepee
Heinz Hermann Thiele Kurzrede (4 min) beim Ifo Institut zum Russland-Embargo. Als erfolgreicher Unternehmer (KNORR-Bremsen) weiß er wohl, wovon er spricht.

youngster
youngster
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von youngster
als Antwort auf dutchweepee vom 09.04.2016, 07:56:01
Heinz Hermann Thiele Kurzrede (4 min) beim Ifo Institut zum Russland-Embargo. Als erfolgreicher Unternehmer (KNORR-Bremsen) weiß er wohl, wovon er spricht.



Ich hatte schon den Eindruck, dass er weiss wovon er spricht.

Hier kommt eine Lawine auf uns zu die sehr viel sozialen Sprengstoff beinhaltet.

Gruß younster

Anzeige

rehse
rehse
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von rehse
als Antwort auf dutchweepee vom 09.04.2016, 07:56:01
Ja, er weiß sehr wohl, wovon er spricht. Danke für die Einstellung dieses Videos.
lupus
lupus
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von lupus
als Antwort auf youngster vom 09.04.2016, 11:57:13
Na das ist ja ein ganz starker Tobak für das Seniorenportal!!

lupus
Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von klaus
als Antwort auf dutchweepee vom 09.04.2016, 07:56:01
"Heinz Hermann Thiele Kurzrede (4 min) beim Ifo Institut zum Russland-Embargo. Als erfolgreicher Unternehmer (KNORR-Bremsen) weiß er wohl, wovon er spricht."


Bist du sicher, dass er das weiß? Hast du dir auch dieses 4' Statement, das du verlinkt hast , vollständig angesehen?

Er spricht von einem kulturellen Zusammenbruch in Deutschland durch die Einwanderung und von einer Überflutung durch den Islam und vom Schutz unseres Teritoriums vor diesen Einwanderen.
Nur, weil er einen Satz zum Embargo gesagt hat, das seinen Profitinteressen widerspricht und der dir auch in in den Kram passt, kann man doch nicht den Rest seiner Kurzrede ignorieren.

Dagegen sind ja die Pegida-Aktivisten, die du als Faschisten bezeichnet hast und die AFD-ler absolut harmlos.
Bist du in deiner Meinung zum Asylantenproblem völlig umgeschwenkt, dass du uns diesen Herren verlinkst?
Aber - du bist doch selbst in der Flüchtlingsbetreuung tätig?

Anzeige

lupus
lupus
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von lupus
als Antwort auf youngster vom 09.04.2016, 11:57:13
In zwei Punkten stimme ich mit Thiele absolut überein.
1. Das Russlandembargo ist Unsinn
2. Der Flüchtlingsstrom ist unbeherrschbar

lupus
hafel
hafel
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von hafel
Nur eine Antwort auf die Überschrift:

"Kein Krieg ist klug"

Hafel
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf klaus vom 09.04.2016, 18:27:20
@klaus

Ich bin nicht mehr in der "Flüchtlingsbetreuung" tätig und ich bin mir sicher, dass dort vieles ganz ganz dolle falsch läuft. Da passieren kriminelle Schiebungen, die obrigkeitsgeduldet organisiert werden. Jedenfalls ist dies mein Eindruck, bei Allem was ich erlebt habe. Es verdienen wiedermal die falschen leute richtig viel Geld, obwohl sie selbst mit der "selbstlosen Hilfe" nichts am Hut haben.

Ich bin kein dummer AFD-Wähler geworden. Ich bin immer noch eine "rote Socke", die Dir, adam, hafel und den Syrern, Iraqern und Libanesen, die vor dem Krieg fliehen, das letzte Hemd geben würde, wenn es gebraucht wird. Aber ich sage Dir klaus, dass in mir eine Wut anwächst, die ich kaum noch demokratisch kanalisieren kann.

Ich denke, dass unser Scheiß-Staat - allen voran diese unsägliche Kanzlerin - den Opfermut der Helfer ausnutzt um eigene geopolitische Ziele zu verfolgen. Es verdienen Spekulanten wieder unheimlich viel Geld an der Not der Hilfesuchenden - mit dem Wissen unserer "Volksvertreter".

Dieser Staat ist verrottet. Die Führung machtbesessen und korumpiert von Banken und Großkonzernen. Das wissen wir alle - immerhin feierte der Chef der Deutschen Bank seinen Geburtstag bei Merkel im Kanzleramt. Die Verbrecher der Finanz-Lobby sind mit ihren Schecks willkommen und schreiben die Gesetze Wort für Wort in die Gesetze unserer sogenannten "REPUBLIK". Das wurde bereits aufgedeckt. Kannst Du damit weiter schulterzuckend leben klaus?

WIDERLICH!


Zitat LENIN (1916/Zürich):

"Die Fäulnis des Kapitalismus äußert sich im Anwachsen des Parasitismus. Die Klasse der Kapitalisten verliert die direkte Beziehung zum Produktionsprozess. Die Leitung der Betriebe liegt in den Händen von bezahltem Personal. Die überwiegende Mehrheit der Bourgeoisie wird zu Rentiers, zu Menschen, die Wertpapiere besitzen und von den Einkünften aus diesen Papieren (vorn Kuponschneiden) leben. Die parasitäre Konsumtion der Ausbeuterklassen nimmt zu."
karl
karl
Administrator

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von karl
als Antwort auf dutchweepee vom 09.04.2016, 20:47:44
Lieber dutchweepee,

es mag vieles schief laufen, aber seltsam ist es schon, dass Du hier einen Heinz Hermann Thiele und Lenin als Kronzeugen Deiner Ansichten aufführst, zwei Leute, die nun wohl sicherlich überhaupt nichts miteinander anzufangen gewusst hätten.

Karl

Anzeige