Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?

Internationale Politik Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf Holger vom 28.07.2017, 18:29:54

Schon erstaunlich welche Sprachen wo und von wem gesprochen werden.
Putin übrigens spricht ausgezeichnet deutsch, Merkel soll einigermaßen russisch sprechen, ähnlich wie ich vor Jahren noch.
Ach gings hier nicht um die "sinnvollen" Sanktionen gegen Rußland, deren Folge Insolvenzen in Deutschland sind.
Nochmal, die Russen sind härter im Nehmen und halten mehr aus als die europäischen und besonders die deutschen Wohlstandsweicheier.
Denke mal, das bekommt beiden nicht gut, aber die einen verkraften es besser.


freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf freddy-2015 vom 31.07.2017, 12:36:21

Es geht letztendlich nur ums Gasgeschäft und da wollen die US Firmen hier mitmischen.
Nur ist der Markt in Europa ziemlich eng, Holland und Norwegen liefern Gas und können einspringen wenn
der Markt es verlangen sollte.

Die Weicheier findest Du mitlerweile auch in Russland, denn die gut ausgebildeten Nachwuchskräfte wollen weg aus Russland um den Wohlstand noch in diesem Jahrzent zu erleben.
Andererseits sitzt den USA auch die EU im Nacken, denn so ganz ohne Wiederstand geht das nicht ab.
Unsere Wirtschaftsministerin droht den USA und Putin  will 755 US Diplomaten ausweisen.

Mal sehen wie es weiter geht.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von olga64
als Antwort auf freddy-2015 vom 31.07.2017, 12:36:21

 
Putin übrigens spricht ausgezeichnet deutsch, Merkel soll einigermaßen russisch sprechen

Nochmal, die Russen sind härter im Nehmen und halten mehr aus als die europäischen und besonders die deutschen Wohlstandsweicheier.
 
 


Anzeige

Holger
Holger
Mitglied

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von Holger
als Antwort auf olga64 vom 31.07.2017, 15:54:17

Hier werden ständig allgemeine Belehrungen ausgeschüttet.
Die ehemaligen Beschäftigten der IMO in Leipzig und vieler mitteldeutscher Betriebe interessiert das Vermögen von Putin nicht und auch nicht dessen Outfit.
Die interessiert ob sie weiter Arbeit und Lohn haben und finden die Russlandsanktionen unsinnig und schädlich.
Ich auch.
Wer in keinster Weise damit berührt wird kann natürlich kluge reden schwingen.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Holger vom 31.07.2017, 16:50:46

Es war mir nicht klar, dass Sie noch "Lohn und ARbeit " benötigen; ich dachte, Sie seien längst Rentner und erhalten Ihre Einnahmen aus diesem Bereich.

Aber eines sollte Ihnen auch klar sein, dass ein Land wie die BRD nicht nur aus Ostdeutschland besteht, sondern auch andere Regionen aufweist, die sehr gut ohne ökonomische Verbindungen zum Zaren von Russland leben können. Als wichtiges Exportland hat Deutschland ja viele anderen Möglichkeiten, um dies zu kompensieren. Sieht man ja an den sinkenden Arbeitslosenzahlen, den sprudelnden Steuereinnahmen und ebensolchen in die Sozialkassen und der  ungebrochenen Lust der Verbraucher, ihr Geld auszugeben, was wiederum die Binnenkonjunktur stärkt. Olga

Holger
Holger
Mitglied

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von Holger
als Antwort auf olga64 vom 31.07.2017, 17:16:59

Durch die Russlandsanktionen hat die Deutsche Wirtschaft 17 Mrd Euro verloren.
Die Zahl deutscher Unternehmen in Russland hat um 500 abgenommen.
Die Deutsche Wirtschaft fürchtet wegen der Sanktionen dauerhaft Marktanteile an die Konkurrenz besonders aus China zu verlieren.
Das interessiert natürlich Unbeteiligte, deren Rente weiter pünktlich aufläuft nicht.
 


Anzeige

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf Holger vom 31.07.2017, 19:45:09

@ holger

Ich bin 100%-ig an Deiner Seite hinsichtlich Deiner berechtigten Kritik an den Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland. Ich kann die Naivität der Protagonisten dieser Boykotte gar nicht begreifen, denken die tatsächlich, dass dies alles auch nur irgendeine Wirkung auf die Regierung Russlands haben könnte?
Was wollen Die? Bestrafen? Erziehen? Demütigen?

Erfrischend eine Nachricht von heute morgen:

"Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat die geplanten US-Sanktionen gegen Russland kritisiert und den Vereinigten Staaten mit Gegenmaßnahmen gedroht. Das US-Gesetz sehe auch Sanktionen gegenüber deutschen und europäischen Unternehmen vor. "Wir halten das schlicht und ergreifend für völkerrechtswidrig", sagte Zypries den Zeitungen. Deutschland plant mit Russland eine weitere politisch umstrittene Ostsee-Pipeline für Erdgas, deren Finanzierung nun gefährdet sein könnte."

Klare Worte einer ansonsten eher blassen Ministerin. (Es steht zu vermuten, dass sie mit dieser kernigen Aussage von Merkel vorgeschickt wurde, denn Trumps Alleingänge gehen der vermutlich tierisch auf'n Keks).

Dringend nötig, den USA von heute mal deutlich die Grenzen aufzuzeigen.




 

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von klaus
als Antwort auf wandersmann_1 vom 31.07.2017, 20:07:24

Kurz und knapp.
Sehe ich genau so!

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf wandersmann_1 vom 31.07.2017, 20:07:24



Ich bin 100%-ig an Deiner Seite hinsichtlich Deiner berechtigten Kritik an den Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland. Ich kann die Naivität der Protagonisten dieser Boykotte gar nicht begreifen, denken die tatsächlich, dass dies alles auch nur irgendeine Wirkung auf die Regierung Russlands haben könnte?
Was wollen Die? Bestrafen? Erziehen? Demütigen? geschrieben von wandersmann_1

Ich denke da ja etwas anders in Beziehung auf Bestrafen, Erziehen und Demütigen.
In den USA gaht es in erster Linie um Geschäfte und die Sicherheit der USA.
Alles andere muss sich dem unterordnen.
Und wer die Gesetze nach dem 11. September genauer betrachtet wird dem (eventuell) zustimmen.
Eine Wirkung hat es leider auf Russland und auch auf uns (EU)  wenn sich die Industriebosse und Trump durchsetzen um nach und nach doch noch an die Rohstoffe in Sibirien zu kommen.
Eine Kraftprobe für die EU..
Zum anderen werden andere Staaten ermuntert mit Russland Geschäfte zu machen und das wiederum richtet sich auch gegen die USA, also ein Bumerang diese Sanktionen.

 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Holger vom 31.07.2017, 19:45:09

Durch die Russlandsanktionen hat die Deutsche Wirtschaft 17 Mrd Euro verloren.
Die Zahl deutscher Unternehmen in Russland hat um 500 abgenommen.
Die Deutsche Wirtschaft fürchtet wegen der Sanktionen dauerhaft Marktanteile an die Konkurrenz besonders aus China zu verlieren.
Das interessiert natürlich Unbeteiligte, deren Rente weiter pünktlich aufläuft nicht.


Anzeige