Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?

Internationale Politik Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von justus39 †
Die wirklichen Auswirkungen werden wir und unsere Kinder erst in Jahren spüren. Bis jetzt ist ja alles nur Papierkram.
Aber es ist leichter Sanktionen zu verhängen als sie zurückzunehmen. Russland geht seinen Weg weiter, da wird weder Brüssel noch Obama etwas daran ändern. NATO - Stützbunkte auf der Krim können sie sich abschminken.

Die Russen sind mit Napoleon und Hitler auch fertig geworden. Sie sind es auch gewohnt, dafür Verluste hinzunehmen.

justus
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf JuergenS vom 01.08.2014, 13:36:06
Die Welt ist immer kompliziert, wenn Politiker sich mit Russland anlegen.

Der Ausgang bisher immer klar zu Gunsten der "Rus"

Crimmscher
Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von claude
als Antwort auf Crimmscher vom 01.08.2014, 18:50:25
Schauen wir mal Crimmcher. Ist das dein kleines Nachtgebet?

Anzeige

Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf claude vom 01.08.2014, 22:10:59
abgehakt unter ferner liefen.
Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von claude
als Antwort auf Crimmscher vom 01.08.2014, 22:12:42
Funktionäre strengten sich nie gerne an Crimmcher, sie wollten immer nur dass andere sich anstrengen!!
Wie sagte der Spitzbart einmal: Ihr dürft alles machen, "es muss nur demokratisch aussehen!
Dein Stil denke mir mal!! Du bist drollig, oder TROLLIG?
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf claude vom 01.08.2014, 22:19:26
abgehakt unter ferner liefen

Anzeige

Lindensee
Lindensee
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von Lindensee
als Antwort auf claude vom 01.08.2014, 22:19:26
Funktionäre strengten sich nie gerne an Crimmcher, sie wollten immer nur dass andere sich anstrengen!!
Wie sagte der Spitzbart einmal: Ihr dürft alles machen, "es muss nur demokratisch aussehen!
Dein Stil denke mir mal!! Du bist drollig, oder TROLLIG?

Schaut es Euch an.
So reden Provokateure.
Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von claude
als Antwort auf Lindensee vom 01.08.2014, 22:28:20
Nun es fragt sich nur wer zuerst anfing mit den Provokationen.

Ich denke das Russland drauflegt, und es den normalen Russen denen es eh nicht so gut geht noch schlechter geht.
Aber das hat die Regenten im Kreml noch nie interessiert!!
Lindensee
Lindensee
Mitglied

Re: Wie klug ist ein Wirtschaftskrieg mit Russland?
geschrieben von Lindensee
als Antwort auf claude vom 01.08.2014, 22:39:50
Nun es fragt sich nur wer zuerst anfing mit den Provokationen.
...

Russland hat Dich zu Deinem Beitrag provoziert. Ist es das?
Gar Putin selber ...?
karl
karl
Administrator

Putin muss das Gesicht wahren können und andere auch
geschrieben von karl
Im Spiegel gibt es einen sehr klugen Artikel, der sich mit der Frage beschäftigt, wie die Krise beendet werden kann. Der Titel Ukraine-Konflikt: Putin braucht die Exit-Strategie ist mir allerdings zu einseitig, denn auch der Westen braucht eine Ausgangsstrategie aus dieser Krise. Deshalb formuliere ich einmal meine Gedanken dazu.

Die Lösung muss alle Seiten wie die Sieger aussehen lassen. Putin muss das Gesicht wahren können, d. h. es muss für die russischstämmige Bevölkerung in der Ukraine Garantien geben und möglicherweise mehr Autonomie. Putin muss zugestanden werden, dass die Krim ein Teil Russlands ist. Die Ukraine muss diese Kröte schlucken, behält aber die anderen östlichen Landesteile und Russland toleriert die wirtschaftliche Assoziierung der Ukraine mit der EU.

Ohne Kompromissbereitschaft auf allen Seiten würde Europa aus der Krise in die Katastrophe steuern. Politik ist die Kunst des Machbaren und es wird Zeit, dass unsere Politiker in diesem Sinne aktiv werden.

Karl

Anzeige