Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?

Internationale Politik Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?

Morvan
Morvan
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von Morvan
als Antwort auf wandersmann_1 vom 04.05.2021, 18:15:42
wäre statt des "ss" sicher das, zugegeben etwas altmodische, "sz" die bessere Alternative.

👍
"tz "tz" "tz"

wäre aber auch ganz spatzig 😎

Tirili
olga64
olga64
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Der-Waldler vom 04.05.2021, 17:57:37

Ich gehör(t)e nie zu den Menschen, die z.B. während der fürchterlichen Trump-Zeit alle Amerikaner verdammte, nur weil sie das Pech mit diesem Tölpel-Präsidenten hatten.
Genau so wenig würde ich jemals alle Russen diskreditieren, weil sie nun seit mehr als 20 Jahren einen Diktator Putin haben und den anscheinend auch zu dessen Lebzeiten nicht mehr loswerden.
Das ist dann auch einer der grössten Unterschiede zwischen den USA und Russland: in USA kann man Präsidenten abwählen - in Russland nicht, wenn es der Präsident nicht will und zu verhindern versteht, wie wir ja täglich erfahren müssen.

Ich habe persönlich zu beiden LÄndern auch eine BEziehung, die auf direkten Erfahrungen aufgebaut ist. In den USA lebte ich ein Jahr und fahre seit mehr als 40 Jahren regelmässig hin, weil ich dort gute, stabile Freundschaften habe.
Meine Cousine, Slawistin, studierte einige Jahre in Moskau, was mich auch veranlasste, dorthin zu reisen und mich auch dem normalen Leben der Russen zu nähern, weil meine Cousine dort ja nicht im Hotel lebte.
Ich bereiste auch Russland einige Male und war immer begeistert von der SChönheit des Landes und er Freundlichkeit der Menschen und würde ihnen so sehr eine andere Zukunft wünschen. Insbesondere den jungen Menschen, weil ich auch befürchte,dass diese nach und nach ihr Land verlassen werden, weil sich keine Perspektiven für sie abzeichnen - leider auf viel zu vielen Gebieten.
Aber ich denke auch, dass ich dies nicht mehr erleben werde, dass sich dort wirklich etwas ändert, weil es dieser Präsident nicht zulassen wird. Olga

aixois
aixois
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von aixois
als Antwort auf Morvan vom 04.05.2021, 15:39:17

Ich wiederhole mich , wenn dem so wäre, dass wir so wenig Leute in den europäischen Natoländern haben,dass es nicht mal  zum Uhrenumstellen reicht, dann würde das doch auch bedeuten, dass man sich die vielen Milliarden, die das Militär kostet, ersparen könnte, sind ja offensichtlich wohl zum Fenster rausgeworfen und der Auszug der 2,7 Millionen europ. Militärangehörigen aus der NATO, würde dann ja auch nicht auffallen, sind ja eh alles Taugenichtse ?

Ich bin mir sicher sicher wie die Antwort lauten würde auf die Frage, wer braucht die NATO mehr, die USA oder Europa ? Wessen Interessen werden mehr bedient, die der USA oder die Europas ?

War für Europa, für Deutschland  ein NATO 'out of area' Einsatz in Afghanistan so wichtig zur Friedenssicherung, dass sogar Bundeswehr-Kampfeinsätze im Süden des Landes (wo wirklich weit und breit kein 'Hindelang' zu erkennen war) ernsthaft erwogen wurden oder bestimmten nicht in erster Linie die Interessen der USA die Existenz einer  20 jährigen 'Friedensmission' in Afghanistan ?
Ist dadurch auch nur eines der Ziele Europas (z.B. Frieden in Afgh.) erreicht worden

" Deutschland will Afghanistan in die Lage versetzen, sich in Frieden entwickeln zu können. [...]
Auf Dauer kann nur ein stabiler afghanischer Staat dafür sorgen, dass von seinem Boden keine Gefahr mehr ausgeht. Es geht um unsere eigene Sicherheit und um die Zukunft Afghanistans." (Bundesregierungsstatement von 2011)


Au weia, das ging aber gehörig in die Hose !
Die unfähige EU hätte das nicht viel schlechter (eher besser !) machen können.

Macrons Vorschläge verdienen durchaus (er macht wenigstens welche) , dass man über sie nachdenkt, über sie  diskutiert und nicht einfach wie es unsere Verteidigungsministerin tut, darüber hinwegzugehen, so als ob es eine Ewigkeitsgarantie für die von den USA bestimmte NATO und ausserhalb oder in Verbindung mit der NATO sonst keine Möglichkeiten zum Friedenserhalt gäbe.

So in etwas hatte eich auch die Frage des Threads verstanden " wie verbessern ?". Verbessern muss man ja nur , wenn etwas nicht gut genug ist.






 


Anzeige

aixois
aixois
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von aixois
als Antwort auf wandersmann_1 vom 04.05.2021, 18:15:42

ganz richtig :



aber das wollten unsere Kultminister halt nicht und kommt es , dass das 'dass' immer öfter durch den spellcheck als 'das' durchrutscht', was aber kaum einem auffällt, Hauptsache , das das dem dass und nicht dem das entspricht .... verstanden ?

Im Ungarischen stimmt es noch : "s" = sch; scharfes "s" (unser normal "s") = sz .
Deshalb heisst der Herr Soros auch "Schorosch" - richtigerweise und nicht Szorosz ....  😏

aixois
aixois
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von aixois

Heute ist der 5.Mai.
Europa Tag. Am 5 Mai1949 wurde der Europarat gegründet. Er hat aktuell 47 Mitglieder, darunter - seit 25 Jahren - auch Russland.

Eigentlich ein geeignetes Forum , um die Frage des Threads zu diskutieren ?

Aber auch dieses Jahr gibt es da nichts zu feiern.
Die Frage steht offen im Raum, ob Russland nicht rausgehen sollte , oder weiterhin drin bleiben darf bzw. auch will.

Wäre eine Möglichkeit weniger im Gespräch zu bleiben
.

.



 
aixois
aixois
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von aixois
als Antwort auf aixois vom 05.05.2021, 01:31:11


Wäre eine Möglichkeit weniger im Gespräch zu bleiben

Sorry, Komma vergessen !

Soll heißen :
Wäre eine Möglichkeit weniger  ,   im Gespräch zu bleiben ... 😖

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von dutchweepee
Ein sehr interessanter und zutreffender Artikel zum Thema:

Zitat: "Dass Russland sich vom Westen »nicht belehren« lässt, wie Alexander Rahr schreibt, trifft auf die schier unglaubliche Borniertheit von Leuten, die »Russland-Versteher« zum Schimpfwort gestempelt haben. »Anmaßung« eben, wie der Titel des Buches sagt. »Ja: Man will Russland aus der Barbarei in das fortschrittliche, aufgeklärte Europa überführen.

Doch nein: Über eine unterschiedliche russische Weltsicht oder die besondere russische Interessenlage etwas zu erfahren, ist in Deutschland für die wenigsten von Belang.« Dass Deutschland dadurch sein Ansehen bei den Russen verspielt, tut dem Autor besonders weh, weil er sich zwischen diesen beiden Völkern fühlt. Mit seinem Buch will er Aufklärung leisten - auf überraschend vielstimmige Weise."

Quelle: Rettet die deutsch-russischen Beziehungen
Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf dutchweepee vom 05.05.2021, 23:53:38

Man muss mit einigen Aussagen von Herrn Rahr nicht einverstanden sein, aber man sollte in der Tat nicht nur in eine Richtung lesen, wenn man Russland, "die" Russen, die russische Politik und das Verhältnis Russland-Deutschland wenigstens halbwegs verstehen will.

Danke, dutch, fürs Einstellen.

DW

 

Edita
Edita
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von Edita
als Antwort auf Der-Waldler vom 06.05.2021, 10:04:11

Lieber Waldler, ich sehe das ganz anders, der Verfasser dieses Pampfletes über Deutschland macht genau das Gegenteil, er spricht von Russo-Phobie, d.h. daß Deutschland eine ablehnende Haltung gegenüber Rußland, den Russen und der russischen Kultur hätte, und das stimmt so überhaupt nicht, das ganze Gegenteil ist der Fall, was Deutschland ablehnt und kritisiert, ist ganz allein Putin und seine unmenschliche und teilweise menschenfeindliche Handlungsweise, auch gibt es hier nicht den abfällig gemeinten Begriff des Rußland-Verstehers, sondern den des Putin-Verstehers, dieser Mann verwendet ausschließlich die putinsche Propaganda-Sprache!

Edita

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Wie könnte das Verhältnis von EU, Nato und Russland verbessert werden?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Der-Waldler vom 06.05.2021, 10:04:11

Bin da ganz deiner Meinung @Der-Waldler. Jede dieser unsäglichen Sanktionen trifft ganz besonders das russische Volk. Wobei ich ohnehin finde, dass Sanktionen zum einen ein Ausdruck der politischen Hilflosigkeit sind und zum anderen einen Machthaber im Auge des Volkes stärken. 
Bruny


Anzeige