Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.

Internationale Politik Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von olga64
als Antwort auf novella vom 12.11.2019, 12:38:19
Vergesst nicht, dass die Demokraten ihren Kandidaten erst auf einem Parteitag nominieren. Vorher kämpfen die einzelnen Kandidaten eben um die Nominierung. Ich glaube, dadurch schwächen sich die Demokraten nicht.
Dass die Republikaner ihren Kandidaten schon haben, der mächtig herumpöbeln kann, liegt daran, dass es eben schon der Präsident ist. Der hat es in dieser Aufwärmphase leichter als die anderen. Gegen ihn anzutreten traut sich kein Republikaner.
Novella, Sie haben den wichtigsten Punkt vergessen: auch die Demokraten müssen jetzt beginnen, Wahlspenden einzusammeln. Denn so ein Wahlkampf (gegen diesen starken Amtsinhaber) wird sehr ,sehr teuer und der KandidatIn wird bei beiden Parteien daran gemessen, was er oder sie an Geldern einsammeln kann.
Das wird dann imaginär auch übersetzt, wie jemand bei den "Sponsoren" ankommt; denn logischerweise unterstützen die immer die Kandidaten, von denen sie sich am meisten versprechen.
Im nächsten Stadium werden dann die Staaten herausgesucht, wo die Auftritte zuerst erfolgen, meist in den sog. Swing States, also wo die Leute nicht immer gleich wählen, sondern auch "verführbar" sind. Das geht alles nach strikten Mustern ab, weil auch die sog. Wahlmänner hier angesprochen werden müssen. Olga
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von freddy-2015

Trump hat jetzt schon mehr Geld im Sack als Obama nach 4 Jahren.
Da liegen Welten zwischen was den Demokraten und den Republikanern zum Verfügung steht.
Woran das wohl liegt.😁

karl
karl
Administrator

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von karl
als Antwort auf freddy-2015 vom 13.11.2019, 21:01:20

Der Milliardär Michael Bloomberg, ehemaliger New Yorker Bürgermeister, bereitet seine Kandidatur für die Demokraten vor: "Wir müssen Trump besiegen". 

Ich halte dies auch für notwendig, denn sonst werden die ganzen, nach dem Krieg aufgebauten, internationalen Strukturen gefährdet sein und die Welt noch unsicherer werden. 

Karl


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von schorsch
als Antwort auf karl vom 14.11.2019, 09:30:53

Noch besser wäre, wenn Bloomberg seine Milliarden als Wahlkampfspende einem noch fähigeren Demokraten zur Verfügung stellen würde!

ingo*
ingo*
Mitglied

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von ingo*

Immer noch altes Thema? Kein Wort über die gestrigen öffentlichen Kongress-Anhörung der Botschafter?

karl
karl
Administrator

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von karl
als Antwort auf ingo* vom 14.11.2019, 11:53:31

@ingo*,

mir fehlte die Zeit zum Zuhören. Hast Du Informationen?

Karl


Anzeige

ingo*
ingo*
Mitglied

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von ingo*
als Antwort auf karl vom 14.11.2019, 12:48:15

Ich habe die gesamte Phoenix-.Übertragung gesehen, kann sie aber unmöglich zusammenfassen. Mein persönliches Fazit war:  Wenn zwei deutsche Botschafter so klar über einen Bundeskanzler berichtet hätte, wäre Bundeskanzler "fällig". Soll heißen: Die  Aussagen waren für mich so eindeutig, dass Trump morgen gehen müsste. Die "Befragungen" der republikanischen Abgeordneten waren für mich hilflose Versuche Trumps und das eigene (Abgeordneten-)Fell zu retten. Es ist für mich unfassbar, mit welchen Worten/Rechtfertigungen und unterirdischen Angriffen auf Demokraten Republikaner diesen "Präsidenten" verteidigen. Der Mann ist nach den gestrigen Aussagen überfällig. Der hat den ukrainischen Präsidenten nicht nur mit der Sperrung der 400.000 Dollar unter Druck gesetzt, sondern noch damit, dass er einen Empfang im Weißen Haus abgeblasen hat, obwohl der Empfang für Selenskyj   lebenswichtig war.  Als Putin das gehört hat, hat er einen Krim-Sekt knallen lassen . Klasse: Gerade hat Trump seinen eigentlichen Feind Erdogan empfangen. Die Welt ist mit Trump irre geworden.

Nachher wird die Befragung fortgesetzt. Ich weiß nur nicht, ob bei Phoenix. Bei CNN aber gewiss.

Allegra
Allegra
Mitglied

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von Allegra

Auf Einladung des Celler Oberlandesgerichts hielt gestern
Abend der Journalist
Ingo Zamperoni eine Vortrag zu diesem
Thema. Hier  dazu der heutige Zeitungsbericht, den ich
mal kommentarlos einsetze!
Allegra


Zamperonis Einschätzung nach ist eine Wiederwahl von Trump im kommenden Jahr wahrscheinlich. Weil Trump auf seine Weise „tatsächlich einer der ehrlichsten Präsidenten der USA ist“. Er sei nie als Brückenbauer angetreten, sondern eher als Bollwerk – gegen das, was Barack Obama angestrebt und angeschoben hat, für sein Klientel der Wähler – vor allem weiße Amerikaner aus allen Schichten mit einem Fokus auf die Wirtschaft. Ihnen hatte er „America first“ versprochen. Und das hat er umgesetzt – etwa bürokratische Hürden entfernt und die größte Steuersenkung seit 30 Jahren durchgesetzt. „Die Wirtschaft der USA boomt – auch wenn dieser Akt eine enorme Neuverschuldung zur Folge hatte – die offenbar weit weniger beunruhigt, als anzunehmen wäre.“ 80 Prozent der Republikaner haben Trump gewählt – und würden ihn wohl auch wiederwählen, so Zamperoni.
US-Präsident sieht sich in der Opferrolle
 
„Dieser Präsident ist medienwirksam. Das ist Strategie – Diffamierung als Masche“, führte der Journalist aus. Mit seinen Statements, auch in den sozialen Medien, werfe Trump Stöckchen – jede Menge Stoff für Diskussionen und Meinungsmache. Dies lenke von bedeutenderen Themen und Sachverhalten ab und ermögliche es Trump, eine Opferposition einzunehmen. Zamperoni: „Gegen emotionale Botschaften sind rationale Fakten kraftlos.“
Symptom für Verhältnisse in den USA
 
Bei allen berechtigten Einwänden sei zu bedenken, Trump sei nicht Amerika. „Er ist ein Symptom und nicht die Ursache der Verhältnisse in den USA. Und wir brauchen ein starkes demokratisches Amerika an unserer Seite.“
 
Von Doris Hennies

 
chris33
chris33
Mitglied

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von chris33
als Antwort auf Allegra vom 14.11.2019, 14:08:02


Zamperonis Einschätzung nach ist eine Wiederwahl von Trump im kommenden Jahr wahrscheinlich. Weil Trump auf seine Weise „tatsächlich einer der ehrlichsten Präsidenten der USA ist“. Er sei nie als Brückenbauer angetreten, sondern eher als Bollwerk – gegen das, was Barack Obama angestrebt und angeschoben hat, für sein Klientel der Wähler
 
Bei allen berechtigten Einwänden sei zu bedenken, Trump sei nicht Amerika. „Er ist ein Symptom und nicht die Ursache der Verhältnisse in den USA. Und wir brauchen ein starkes demokratisches Amerika an unserer Seite.“
 
Von Doris Hennies

 
rose42
rose42
Mitglied

RE: Wiederwahl sicher oder gibt es ernsthafte Konkurrenz für Donald Trump.
geschrieben von rose42
als Antwort auf karl vom 14.11.2019, 12:48:15

Ich habe auch den ganzen Nachmittag auf Phönix zugehört. Es war z.T. sehr an-strengend, da die Dolmetscherin sehr hektisch und laut gesprochen hat. Zwischen ihren Atem-/Denkpausen konnte man jedoch mitunter herausbekommen, was gesagt wurde - echt anstrengend! Den männlichen Dolmetscher konnte man gut verstehen. Nächstes Mal CNN!


Anzeige