Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Woher hat die ISIS ihre Waffen ?

Internationale Politik Woher hat die ISIS ihre Waffen ?

clara
clara
Mitglied

Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von clara
als Antwort auf olga64 vom 21.08.2014, 15:39:27

...
Aber auch Autos können Waffen sein, die ja nicht dafür konzipiert wurden. ...Olga

Genau wie ein Nudelholz, das auch als Waffe verwendet werden kann. Gerade dies ist der Unterschied zu echten Waffen, ob nur für den Verteidigungsfall gelagert oder in kriegerischer Absicht her gestellt und verkauft. Echte Waffen sind von vorne herein zum Verletzen oder Töten gedacht.
Um ein Missverständnis zu vermeiden, im Fall der ISIS bin ich wie erwähnt für die Unterstützung extrem gefährdeter Menschen mittels Waffen. Und auch bei der Verteidigung des eigenen Landes. Nicht aber für unkontrollierte Waffenlieferungen zur Profitmaximierung der Waffenhersteller.

Clara
Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von marina
als Antwort auf clara vom 21.08.2014, 20:52:31
Und was ist, wenn diese Waffen auch wieder der IS in die Hände fallen? Sie hatten ihre Waffen vorher ja auch von anderen Kriegsführenden erbeutet, die sie von uns oder den USA bekommen hatten. Mehr Waffen werden die Gewalt nicht verringern, sondern erhöhen.
Ich hatte im ersten Moment auch gedacht, es wäre richtig, weil man dann sehr emotional und aus dem Bauch heraus nach einer schnellen Lösung sucht. Aber nach weiterem Nachdenken komme ich zu einem anderen Schluss, und je mehr ich auch an kritischen Stimmen dazu lese, desto weniger weiß ich, was hier richtig ist.

Ich stelle mal einen Kommentar dazu ein von Heribert Prantl, von dem ich große Stücke halte, für mich ist er fast eine Richtschnur, wenn es um moralisch-ethische Fragen geht.
julchentx
julchentx
Mitglied

Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von julchentx
als Antwort auf marina vom 21.08.2014, 23:07:30
Sowas brutales und gewissenloses wie Isis war seit den Hunnen nicht
mehr auf dem Plan!

Sogar die fundamentalsten aller fundamentalisten distanzieren sich
von ihnen.

WAs fuer einen Unterschied macht die Schuldzuschiebung jetzt noch
wer welche waffen wohin und zu wem geliefert hat?

Isis muss Einhalt geboten werden, alles andere ist nur Gerede.

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf marina vom 21.08.2014, 23:07:30
Komisch, als ich gleiches sagte , unabhängig von Herrn Prantl, wurde mir geschrieben ich solle weiter träumen. Nur war der Ton nicht träumerisch.

Gruß, Bruny
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf julchentx vom 22.08.2014, 06:46:39
Weil auch hinter Terror eine Ursache steckt. Viele der jetzigen IS sind ehemalige Anhänger von Saddam Hussein. Es war schon immer eine Irrglaube der amerikanischen Politik zu glauben wenn man einen Anführer tötet ist die Welt wieder friedlich. Das Gegenteil ist der Fall.

Bruny
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von Tina1
als Antwort auf Loana vom 21.08.2014, 19:29:24


..stimmt Tina, sehe ich auch so ;) Aber jetzt geht es darum Menschen zu retten und das geht ohne Waffen nicht. Niemand hat einen Vorschlag unterbreitet, welche Möglichkeiten ohne Waffen gegebe wären - das finde ich schon mehr als merkwüdig.


Loana es geht in meinen Augen sowieso nicht darum woher und warum sie Waffen haben, denn das Ziel dieser Islamisten führte zu diesem Krieg. Für dieses Ziel haben sie sich meiner Meinung nach schon lange im Untergrund stark gemacht u die Waffen dazu hätten sie sowieso immer bekommen. M.E. haben sie sich viel mehr auf viele u neue Anhänger konzentriert und das bis Deutschland. Das ist ihnen gelungen und damit waren sie anzahlmäßig stark genug ihren Kampf im Namen Allah' s zu beginnen. So sehe ich das.
M. E. hätte man schon viel eher mehr tun müssen in Richtung des religiösen Terrorismus, jeden Anschlag von solchen Gruppen viel ernster in den Fokus nehmen müssen. Man hätte all diese Keimzellen unschädlich machen müssen, damit eine Ausweitung und ein Zusammenschluß solcher islamistischen Terroristen die im Namen Allah's agieren nicht möglich gewesen wäre. Und jetzt geht es darum dieses brutale Vorgehen zu stoppen. Das sind meine Gedanken dazu.
Tina

Anzeige

sammy
sammy
Mitglied

Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von sammy
als Antwort auf Bruny vom 22.08.2014, 07:57:33
Weil auch hinter Terror eine Ursache steckt.

..sicherlich richtig, aber nicht nur eine Ursache sondern verschiedene Gründe. Daher ist es m.E. auch nicht fair immer wieder nur eine Ursache zu benennen, nämlich die Fehler der US-Verantwortlichen.
Nachstehender Link dient ein bisschen zur Aufklärung.
IS-Terror

sammy
hafel
hafel
Mitglied

Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von hafel
als Antwort auf sammy vom 22.08.2014, 12:25:27
@ sammy:

Deine gutgemeinte Aufklärung bringt nicht viel, denn für Einige ist die "Ursache" des ISIS-Terrorismus alleine an der USA festgemacht. Den religiösen Wahnsinn erkennen die nicht.

Hafel
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von dutchweepee
Ohne Zweifel muss der Wahnsinn der IS-Terroristen gestoppt und bekämpft werden. Ich befürchte nur, dass der Westen bei der Ausrüstung der Kurden-Kämpfer mit modernen Waffen die nächste Dummheit begeht.

Es wird nicht lange dauern, dann nehmen die Kurden wieder ihren Kampf gegen die türkische Armee auf - und letztendlich müssen wir dem NATO-Partner zu Hilfe eilen, wenn er dann von Kurden mit deutschen Waffen beschossen wird.
clara
clara
Mitglied

Re: Woher hat die ISIS ihre Waffen ?
geschrieben von clara
als Antwort auf marina vom 21.08.2014, 23:07:30
Und was ist, wenn diese Waffen auch wieder der IS in die Hände fallen? Sie hatten ihre Waffen vorher ja auch von anderen Kriegsführenden erbeutet, die sie von uns oder den USA bekommen hatten. Mehr Waffen werden die Gewalt nicht verringern, sondern erhöhen.
Ich hatte im ersten Moment auch gedacht, es wäre richtig, weil man dann sehr emotional und aus dem Bauch heraus nach einer schnellen Lösung sucht. Aber nach weiterem Nachdenken komme ich zu einem anderen Schluss, und je mehr ich auch an kritischen Stimmen dazu lese, desto weniger weiß ich, was hier richtig ist.


Natürlich wäge ich genau und lange das Für und Wider bei solchen Fragen wie Waffenlieferungen ab. Bei diesem in letzter Zeit aber noch nie da gewesenen Terror, den unsäglichen mit voller religiös begründeter Überzeugung von der Richtigkeit, sogar Notwendigkeit der Gräueltaten kann ich meine Betroffenheit, bzw. Emotionalität nicht beiseite schieben. Zumal es erklärtes Ziel der Isis ist, die Welt nach ihren Vorstellungen auszurichten.
Anders, als bei Einmischungen der USA und des übrigen Westens in innerpolitische Angelegenheiten von Staaten, die ich falsch finde, würde beim Sieg der Isis wirklich Barbarei herrschen.

Eine Lösung wäre, wenn durch kurze, aber intensive Bekämpfung der Isis-Stützpunkte diesem Irrsinn ein Ende gemacht werden könnte. Dann wären aber wahrscheinlich wieder Unschuldige mit betroffen, außerdem befürchte ich, dass immer wieder verwirrte Menschen neue religiös begründete Terrorzellen bilden und zum "Bekehren" ausrücken.
Den Kommentar von Leon de Winter in der FAZ finde ich nicht ganz abwegig. Er bemüht sich wenigstens, Gründe für die Attraktivität dieser Gruppen auf junge Männer zu finden, wenn diese Überlegungen auch momentan nicht weiter helfen.

(Marina, zu Prantl kam ich noch nicht, vielleicht später)

Clara

Anzeige