Forum Allgemeine Themen Kleinanzeigen Überwintern auf Fuerteventura

Kleinanzeigen Überwintern auf Fuerteventura

Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von Ida Buck

Hallo liebe Senioren,

wer möchte dem Winter in Deutschland entfliehen?

Schöne Villa mit Südausrichtung in Antigua auf Fuerteventura. Ideal für Renter zum Überwintern.
3 1/2 Schlafzimmer, 2 Bäder, riesige überdachte Terasse, gut ausgestatter Küche, großes Esszimmer und Wohnzimmer.  Das Haus ist Paterre, komplett renoviert und sehr gut ausgestattet. Smart - TV, Wlan, Klimaanlage für Warm/Kalt, Doppelbetten, Gasgrill, Liegen etc.

Ruhig und ländlich gelegen. Ein Auto ist erforderlich aber mit Absprache können wir für mit Ihnen Einkäufe oder Ausflüge unternehmen. Somit müssen Sie nicht über die ganze Zeit einen Mietwagen leihen.

Ein deutscher Arzt ist in der Nähe. Das Meer ist ca 15 Kilometer entfernt.

Das Haus kann von November-März gemietet werden. Nach Absprache längerer Zeitraum mögl..
Der Mietpreis beträgt pro Monat bis 4 Personen 1200,- € inkl. Nebenkosten. Ab 5 Personen 1400,-€
Kostenpauschale für die Endreinigung 100,- €

Mit Rat und Hilfe stehen mein Mann und ich Ihnen gerne beiseite.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, dann senden Sie mir bitte eine persönliche Nachricht.

Liebe Grüße aus Fuerteventura



20200518_174455.jpg

olga64
olga64
Mitglied

RE: Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von olga64
als Antwort auf Ida Buck vom 15.09.2020, 15:04:42

Ich befürchte, Sie werden Pech haben mit der VErmietung dieser Villa. Für die Kanaren, also auch Fuerteventura, besteht eine Reisewarnung. Dies hat sicher auch zur Folge, dass keine bis wenige Flugzeuge dorthin fliegen.
Vielleicht mögen Sie ja selbst dort Ferien machen? Olga

RE: Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von Ida Buck
als Antwort auf olga64 vom 16.09.2020, 19:27:54

Hallo Olga,

z.Z. ist eine Reisewarung ausgesprochen aber die Coronfälle gehen auch wieder zurück und somit wird die Reisewarung nicht lange bestehen bleiben. Das Problem ist, dass im Moment viele Flüchtlingsboote hier ankommen und davon viele Menschen Corona haben. Diese sind zwar sofort in Quarantäne müssen aber mit aufgeführt werden.

Hier habe ich gerade einen Beitrag gefunden über die Flugverbindungen falls es dich interessieren sollte:

Verfasser:

unaufschiebbar.de
18. September 2020 | Antworten

Auf Fuerteventura zu überwintern, ist super! Wir waren dieses Jahr zwei Monate im Winter dort und es war herrlich!
Aktuell ist der Flugverkehr nach Fuerteventura leider tatsächlich sehr heruntergefahren worden. Direkt nach Fuerteventura zu fliegen gestaltet sich aktuell eher schwierig nach unserer Kenntnis.
Was aber sicher möglich ist, ist ein Flug über eine andere Kanaren-Insel. Teneriffa und Gran Canaria wurden z.B. auch während des absoluten Lockdowns im April / Mai 2020 weiterhin durch Condor angeflogen. Aktuell gehen definitiv auch Flüge nach Teneriffa und Gran Canaria. Das wissen wir sicher aus dem Familienkreis. Die Flüge haben auch stattgefunden.
Du könntest also – falls denn Fuerteventura zu deinem Reisezeitpunkt nicht angeflogen wird – über Teneriffa oder Gran Canaria fliegen. Einfacher wäre es nach Gran Canaria zu fliegen, da es dort nur einen Flughafen gibt. Bei Teneriffa landest du von Deutschland aus am Süd-Flughafen. Der Inlandsflug nach Fuerteventura würde dann vom Nord-Flughafen starten. Die Inlands-Flüge zwischen den Kanaren-Inseln gehen weiter wie bisher. Das wissen wir aus eigener Erfahrung und auch aus dem Familienkreis. Binter und Canary Fly fliegen für kleines Geld zwischen den Inseln. Der einfache Flug kostet meist um die 30 Euro für Nicht-Residenten.
Von Gran Canaria aus kannst du zudem auch mit der Fähre nach Fuerteventura übersetzen. Sie fährt zwischen Las Palmas de Gran Canaria und Morro Jable. Von Teneriffa aus ist die Fahrt mit der Fähre nach Fuerteventura auch möglich, dauert jedoch länger. Dort startet sie dann in Santa Cruz de Tenerife. Die Fähr-Verbindungen kannst du z.B. Anzeigeüber Directferries sehen.
Liebe Grüße
Jenny & Christian

Achso noch eins Olga, ich lebe auf der Insel und kann daher nicht meine eigene Villa mieten.

Übrigens fühlen wir uns trotz Corona hier sehr sicher.

LG, Ida

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von olga64
als Antwort auf Ida Buck vom 18.09.2020, 14:23:18

Ich kenne Fuerteventura und habe diverse Male dort im Winter schöne Zeiten verbracht. Allerdings gehe ich lieber in Hotels, wo ich mich rundum bedienen lasse.

Aber was Sie schreiben, stimmt nicht mit den Fakten überein:
Wir befinden uns in der sog. 2. Welle von Corona; gerade Spanien hat schon fast 700.000 Infizierte und ist in Europa das Land mit der grössten Gefährdung.
Das hat sicher auch nichts mit den paar Booten mit Flüchtlingen zu tun, die Ihre Insel erreichen, obwohl ich natürlich hoffe, dass die vorher getestet werden, bevor man sie irgendwohin in Quarantäne schickt.
Evtl. könnten Sie ja Ihr Haus dafür zur Verfügung stellen, um solche Menschen aufzunehmen, bis wieder deutsche Touristen kommen, was vermutlich noch einige Zeit dauern wird.
An anderen Orten wird überlegt ,die ebenfalls still stehenden Kreuzfahrtschiffe umzufunktionieren und sie zu Wohnmöglichkeiten für GEflüchtete zu machen. Auch eine gute Idee, wie ich finde - warum sollen die jahrelang leer und unbenützt irgendwo rumdümpeln?
Olga

RE: Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von Ida Buck
als Antwort auf olga64 vom 18.09.2020, 17:46:04

Sie sollten das Festland Spanien nicht mit den Kanaren vergleichen.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von olga64
als Antwort auf Ida Buck vom 18.09.2020, 17:55:00

Ich verwechsle genau so wenig die Kanaren mit dem spanischen Festland, wie es das RKI machte als auch für die Kanaren eine Reisewarnung ausgesprochen wurde.
Immerhin liegt der aktuelle Inzidenzwert auf Fuerteventura bei über 64 (schlimmer ist nur noch Gran Canaria). Die Einschränkungen mit Mundschutz usw. gelten auch hier wie in Spanien generell.
Und ich befürchte,das dauert noch alles recht lange und hoffe, dass die 2. Welle nicht ebenso viele Opfer fordert, bzw. die Krankenhäuser überlastet wie wir es bei der ersten Welle erleben mussten. Olga


Anzeige

RE: Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von Ida Buck
als Antwort auf olga64 vom 18.09.2020, 18:21:49

Wir reden einander vorbei.
 
Keiner möchte das die Lage wieder so schlimm wird, wie sie einst war und wenn alle Menschen einsichtiger wären, wäre die Lage vielleicht nicht so prikär.

Schweden macht alles anders und fahren anscheinend gut damit.

Egal, die Anzeige dient Menschen die Interesse haben zu überwintern. Da Sie das nicht haben sollten Sie mich eher persönlich anschreiben, wenn Ihnen was auf dem Herzen liegt.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von olga64
als Antwort auf Ida Buck vom 18.09.2020, 19:09:27

Nicht nötig, dass wir untereinander weiterdiskutieren. Es trennen uns Welten und dies nicht nur geografisch. Für mich ist diese Diskussion meinerseits beendet. Olga

RE: Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von Ida Buck
als Antwort auf olga64 vom 18.09.2020, 19:12:39

Danke, endlich sind wir uns mal einig.

margit
margit
Administrator

RE: Überwintern auf Fuerteventura
geschrieben von margit
Reisewarnung

Bitte beachtet bei potentiellen Überwinterungsinteresse unbedingt die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes und geht nicht leichtsinnig unnötige Risiken ein.

Die aktuelle ausführliche Reisewarnung von ADAC und Auswärtigem Amt für die Kanarischen Inseln vom 18.09.20 weisen auf die derzeitig gestiegenen Infektionszahlen hin und enthalten wichtige Informationen, so z.B. die Bestimmung, dass es eine permanente Maskenpflicht für Aufenthalte in der Öffentlichkeit, auch im Freien gibt, ganz egal, ob der Mindestabstand eingehalten werden kann. Diese gilt auch für Kinder ab 6 Jahren.

In Deutschland haben Bund und Länder die Sieben-Tage-Inzidenz als maßgeblich für neue Einschränkungen in der Corona-Pandemie festgelegt. Es gilt: Wird die Marke von 50 Fällen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern überschritten, können in der betroffenen Gegend sofort wieder Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen angeordnet werden.

In Fuerteventura liegt dieser Inzidenzwert aktuell bei 72,72.

Umfassende Infos findert ihr auf der Seite des ADAC oder des Auswärtigen Amts.


Margit
 

Anzeige