Forum Formulier-Spaß Kleine Reimereien Animalische Mehrzeiler

Kleine Reimereien Animalische Mehrzeiler

ramires
ramires
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von ramires
als Antwort auf miriam vom 18.12.2010, 10:12:20
Ob Schlange oder Lerche,
in´s Auto ich mich pferche
in einer Stunde ungefähr.
Dann interessiert mich dieses mehr...

miriam
miriam
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von miriam
Es war einmal, vor längrer Zeit 'ne Motte,
die trug einen ganz schönen Namen, Lieselotte -
Ihr aber schaufelte der Mensch das Grab,
Die Motte sich dann selbst die Kugel gab.

lotte2
lotte2
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von lotte2
als Antwort auf miriam vom 19.01.2011, 09:56:56
Homer wusste bereits genau
schöne Augen hat eine Frau,
die kuhäugig den Stier anhimmelt.
Ich bin dabei verschimmelt....


Anzeige

miriam
miriam
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von miriam
als Antwort auf lotte2 vom 27.01.2011, 09:05:09
Heute mal ein bisschen Phylosophye:

Die Welt wird all zu oft mit schönen Kuhaugen betrachtet,
Was dann der Mund so von sich gibt, drauf wird ja nicht geachtet -
Doch nimmt man sich die Zeit und lauscht auf jenem Schmu,
Erklingt von überall ganz eindeutig nur - MUUUH!

rosenstolz
rosenstolz
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von rosenstolz
als Antwort auf miriam vom 27.01.2011, 10:26:28
Die Made

Ein' Apfel habe ich gegessen,
dabei die Made mitgefressen,
und diese Made frisch und munter,
saust in mein'm Bauche rauf und runter.
Mal guckt sie aus dem Hinterteile,
dann wieder sitzt sie in der Kehle.
Ihr solltet wissen, wie das flutscht,
wenn sie so durch die Gurgel rutscht!
Das ist nun zwar nicht appetitlich,
doch dieses Tier ist gar zu niedlich.
Un' was e' richtscher Tierfreund ist,
der schmeist so'n Biest nicht auf den Mist.
Hör mal, so sagt ich zu der Made, das ist ja fein,
das passt mir grade,
du krabbelst in mein Innern rum,
guck dich doch mal ein bisschen um!
Und sage mir dann frei heraus -
wie siehts in meinem Innern aus?
Da guckt die Made ziemlich blöde,
als wenn sie's nicht begreifen täte,
und als mir dann ein Wind entwichen ---
hat sie sich einfach fortgeschlichen!


(Stammt von meinem Vater ca. 1930)
lotte2
lotte2
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von lotte2
als Antwort auf rosenstolz vom 27.01.2011, 14:05:54
Rosenstocks Papa verspeist gerade
eine sehr hungrig-umtriebige Made,
die in ihm nur Futter suchte,
und dann doch sehr böse fluchte,
als sie furzend ihm entfloh
aus dem Ausgange des Po....

Anzeige

miriam
miriam
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von miriam
als Antwort auf lotte2 vom 30.01.2011, 22:21:00
Von Franz Hohler inspiriert:

In einer Madenfamilie unter allen Geschwistern die kleinste,
Wurde getriezt - obwohl bekannt war, dass sie ja die feinste –
Wen wundert’s, dass eines Tages die kleine Made verschwand,
Wo sie sich aufhielt – das war nun niemandem bekannt…

Die kleine Made war in Hongkong gelandet,
Und niemand hier ihr Dasein hat jemals beanstandet -
An Reichtum war sie nun auch gekommen,
Andre dabei zu beglücken – hat sie sich vorgenommen…

Sie kauft also in Hongkong das ganze Spielzeug auf,
Schickt es nachhause – da liest man was geschrieben darauf:
Made in Hongkong – da staunten nicht schlecht alle Maden,
Nachhaus zu kommen haben sie sie herzlichst gleich eingeladen...


lotte2
lotte2
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von lotte2
als Antwort auf miriam vom 31.01.2011, 09:04:40
Lamas Frage - Dramolett

"Warum machen Menschen denn ein Drama",
fragte sich das Lama:
"wenn ich grad mal spucken muss?
Spucken ist doch ein Genuss,
uns Lamas sogar ein genetisch Muss,
so wie bei euch Menschen husten.. !
Ach was, ihr könnt mal alle pusten:
auf Lamas,euch, Gott und die Welt:
grad, wie es jedem von euch gefällt."
lotte2
lotte2
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von lotte2
als Antwort auf lotte2 vom 03.02.2011, 08:50:34
Das Mehrzwecktier

Dieses sieht Herr Schlaumann so ganz allgemein
als ein Eier legendes Wollmilchschwein.
Er züchtet fleißig herum an seinr Utopie .
doch gelingen wird die Zucht ihm nie.
Der Hühnerstall : er ist zu eng
für Sus rusticus, seinen Liebling Peng.
Vom Melkschemel gar nicht est zu sprechen -
da tät die hölzerne Wand zerbrechen,
wenn mit ihrer stattlichen Figur
Frau Schlaumann sich näherte nur
dem Euter prall von Milch und Eiern.
Da gäb es nie zu feiern
den Moment,in dem rinnt der Teig aus Milch und Eiern
in Schmalz ausgebacken - knusprig und braun!
Wit täten nur schaun
über den Kobelzaun..
Frau Schlaumann strampelt - die Füße oben..
Nein, niemand wird das Wollmilchschwein loben.

lotte2
lotte2
Mitglied

Re: Animalische Mehrzeiler
geschrieben von lotte2
als Antwort auf lotte2 vom 13.02.2011, 09:25:00
Mein ist die Rache

Eine Made
kroch gerade
im Paradies
so richtig fies
in Adams Mund –
mitten im Kusse rund.
Und so geriet zu Evas Verdruss
sinnlicher Genuss
zu Gottes Rückläuferschuss.



Anzeige