Forum Formulier-Spaß Kleine Reimereien Das Kamel und die Wüste

Kleine Reimereien Das Kamel und die Wüste

miriam
miriam
Mitglied

Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von miriam
als Antwort auf Allegra vom 19.01.2011, 11:39:26
Nicht doch Allegra, was kann man da schon sehn?

Die Wüsten, dies ist ja fast jedem bekannt,
Bestehen fast nur aus Kamele und Sand -
Ihr sollt Eure Zeit danach nicht bereuen,
Sand kann auch ich Euch in die Augen streuen!


Nun wieder ernsthaft: ich kenne keine schönere Landschaft, als diejenige der Wüste.
Bei meinen Aufenthalten in Israel, habe ich so oft wie möglich die Wüste Negev besucht.

ehemaligesMitglied34
ehemaligesMitglied34
Mitglied

Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von ehemaligesMitglied34
als Antwort auf miriam vom 19.01.2011, 12:04:25
Kamele gibt es viele,
auf zwei Beinen und auf vieren.
Sie sind männlich und auch weiblich.
Glaubt ihr mir nicht?
Doch ich weiß es!
Urego
Urego
Mitglied

Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von Urego
als Antwort auf miriam vom 19.01.2011, 12:04:25
"Die Wüste lebt", das kennen wir,
doch schöner ist es ohne "ihr".
Wenn ich an uns're schöne Landschaft denke,
ich Dir die Wüste samt Kamelen schenke.


Anzeige

liwo63
liwo63
Mitglied

Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von liwo63
als Antwort auf Urego vom 31.01.2011, 22:13:09
Ich ritt einst durch die heiße Wüste...
auf 'nem Kamel, das blitzschnell düste,
von Pyramid zu Pyramide
es wurde überhaupt nicht müde.
Als ich dann runtersteigen wollte,
der Kamelchef gleich ergrollte....
wollt Bakschisch, sonst muss ich dort bleiben....
ja als Tourist hat man zu leiden!!!
Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf liwo63 vom 02.02.2011, 23:40:09
Braucht ein Kamel die Wüste immer,
hab ich denn wieder keinen Schimmer?
Wenn ich so an Klein-Erna denke,
Gedanken richtungsmäßig lenke,
steht unbekümmert so ein Tier,
verkleidet grad im Flur von mir,
inkognito und unerkannt,
ist es dem Tierpark fortgerannt.
ramires
ramires
Mitglied

Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von ramires
als Antwort auf vom 03.02.2011, 20:11:04
Ein Kamel wär` das Kamel,
lief aus dem Tierpark es nicht fort,
wenn die Gelegenheit sich bietet
mal hin zu einem an´dren Ort.

Anzeige

miriam
miriam
Mitglied

Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von miriam
Hier unter uns mache ich draus kein Hehl:
Wenn ich die Tage reite ein Kamel
Unweigerlich mich führen nach Ägypten meine Ritte,
Wo Mächtige ans Volk verteilen ihre Tritte...


Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ramires vom 04.02.2011, 12:13:27
Kamele wie uns miriam schreibt,
die es hier aus der Wüste treibt,
ramires hat es auch erkannt,
wir schauen hin - und sind gebannt!
Urego
Urego
Mitglied

Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von Urego
als Antwort auf vom 04.02.2011, 13:19:39
Das Kamel als solches

Kamele, wie wir sie kennen,
dürfen sich auch "Wüstenschiffe" nennen.
Der Grund dafür ist leicht zu finden:
Sie müssen sich nicht schinden,
wenn sie über Dünen geh'n,
die wie Wellen auf dem Meer ausseh'n.

Schlimm ist jedoch hingegen,
daß sie schlingern auf den Wegen.
Denn, wenn es durch die Wüste dackelt,
es ständig mit den Hüften wackelt.
So regt es uns'ren Magen an
damit er besser rebellieren kann.

Heut ist mein Thema nun beendet
und Urego Euch schöne Grüße sendet.
ramires
ramires
Mitglied

Re: Das Kamel und die Wüste
geschrieben von ramires
als Antwort auf Urego vom 08.02.2011, 18:46:51
Das Kamel taugt für die Wüste,
auch als Träger zu der Büste
von der riesengroßen Sphinx.
Aber dennoch, allerdings,
kann es auch unvermittelt treten,
tut man zu Allah nicht mit beten.


Anzeige