Forum Formulier-Spaß Kleine Reimereien Wie wär's denn mal mit Limericks?

Kleine Reimereien Wie wär's denn mal mit Limericks?

Andrius
Andrius
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Andrius
als Antwort auf Shenaya vom 04.11.2014, 14:16:20
Ne Ameise müde vom Laufen
wollte sich Rollschuhe kaufen
doch es gab keine
nur für zwei Beine
es war zum Haare ausraufen
Maxi41
Maxi41
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Maxi41
als Antwort auf Andrius vom 05.11.2014, 18:35:16
Es schlief heute Mittag der Opa
ganz unruhig auf seinem Sofa.
Er hat wohl geträumt
was er hat versäumt,
oder dacht´ er nur an Europa... ?
Andrius
Andrius
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Andrius
als Antwort auf Maxi41 vom 07.11.2014, 13:31:01
Kann ich nachts nicht richtig schlafen
es hilft auch kein Zählen von Schafen
dann geh ich spazieren
was soll noch passieren
wenn die Götter mich so abstrafen

Anzeige

Andrius
Andrius
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Andrius
als Antwort auf Andrius vom 07.11.2014, 14:04:01
Ein Rentenanwärter aus Velten
der konnte als Ausnahme gelten
er fuhr mit dem Rad
rückwärts und er tat
auf diesem auch gleich noch mit zelten
Shenaya
Shenaya
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Shenaya
als Antwort auf Andrius vom 10.11.2014, 13:42:24
Es trieb ihren Mann aus der Schänke,
ein Weib, denn es war voller Ränke;
da war nichts zu machen,
er hatt' nichts zu lachen,
daheim gabs nun nur noch Getränke.
Andrius
Andrius
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Andrius
als Antwort auf Shenaya vom 12.11.2014, 12:25:33
Es ging weil sie Strom sparen wollte
sehr früh zu Bett die Frau Nolte
dabei fiel ihr ein
sie ist ganz allein
worauf sie Gesellschaft sich holte

Anzeige

ramires
ramires
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von ramires
als Antwort auf Andrius vom 12.11.2014, 22:40:09
Ein Feuerwehrmann aus Lichtenstein
trank liebend gerne viel Honigwein.
Er kam in Bedrängnis,
die ward zum Verhängnis.
Er brach beim Sturz sich nicht nur das Bein.
Andrius
Andrius
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Andrius
als Antwort auf ramires vom 13.11.2014, 09:05:15
Es stand bei schwerem Gewitter
auf hohem Felsen ein Widder
der Blitz fuhr in ihn
und streckte ihn hin
seitdem ist der Bock ein Zwitter
ramires
ramires
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von ramires
als Antwort auf Andrius vom 13.11.2014, 12:02:50
Ein Widder aus sächsischen Landen
bei Gewitter täte nie stranden
auf dem Bergesgipfel,
oder Baumeswipfel.
Auch wenn er lebte in den Anden.
murasaki
murasaki
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von murasaki
als Antwort auf ramires vom 14.11.2014, 14:34:16
Es war mal ein einsamer Ritter,
der hatte im Hintern `nen Splitter.
Trotz sich sehr schnell drehen,
konnt` er ihn nicht sehen.
Seitdem unter Druckstechschmerz litt er.

Anzeige