Forum Formulier-Spaß Kleine Reimereien Wie wär's denn mal mit Limericks?

Kleine Reimereien Wie wär's denn mal mit Limericks?

Medea
Medea
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Medea
als Antwort auf pippa vom 29.10.2010, 11:13:39

Was nützt das feinste Äpfelein,
wenn du beißt in 'ne Made rein?
Die weint um ihr Leben,
du kannst es ihr geben -
und schon herrscht wieder Sonnenschein.

Medea.










na-und
na-und
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von na-und
als Antwort auf Medea vom 29.10.2010, 14:35:06
Es sprach eine Made zum Kinde:
"Wir sitzen dicht unter der Rinde.
Kommt einnmal ein Specht,
dann geht es uns schlecht,
Wir ziehn zur Kartoffel Sieglinde."



pippa
pippa
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von pippa
als Antwort auf na-und vom 29.10.2010, 16:23:09

Heut' traf ich auf einen Admiral,
er nutzte den warmen Sonnenstrahl,
er war wunderschön
für mich an zu sehn,
war es für dies Jahr das letzte Mal?

Pippa



Anzeige

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von marina
als Antwort auf na-und vom 29.10.2010, 16:23:09
Es sprach die Kartoffel Sieglinde:
„Was will hier die Made mit Kinde?
Die soll'n wieder gehn,
ich will sie nicht sehn,
haut ab ihr zwei, husch husch, geschwinde.“
Medea
Medea
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Medea
als Antwort auf pippa vom 29.10.2010, 16:47:30
Ein Admiral hat goldene Streifen
am Ärmel, das sieht aus wie Reifen.
Dazu einen Bart,
bei Gott sehr apart.
Die Damen schnell nach ihm greifen.


Medea.

pippa
pippa
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von pippa
als Antwort auf Medea vom 29.10.2010, 17:22:55

Mein Admiral hat rote Streifen,
auch sieht er nicht aus wie ein Reifen,
doch auch sehr apart
und ganz ohne Bart,
er lässt sich ganz sicher nicht greifen.

Pippa

Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von adam
als Antwort auf pippa vom 29.10.2010, 17:47:04
Ein Mann hört gern vom siebten Tag,
den Gott ihm für die Ruhe gab.
Dann riecht er den Braten
und hat es erraten:
Sechs Tage befahl so Gott den Trab!

--

adam

pippa
pippa
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von pippa
als Antwort auf adam vom 30.10.2010, 09:11:06


Wenn du nicht willst mir Tee bereiten,
dann werd' ich mit dir tüchtig streiten,
macht dir das Sorgen,
am frühen Morgen?
wenn nicht, darfst du mich heut' begleiten.

Pippa, die den Tee bekommen hat
na-und
na-und
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von na-und
als Antwort auf adam vom 30.10.2010, 09:11:06
Ein Mann riecht nur immer den Braten
und muss auf das Essen stets warten.
Weil er nur rumlungert,
und kläglich verhungert,
und sie ihn zum Friedhof dann karrten.

na-und
na-und
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von na-und
als Antwort auf marina vom 29.10.2010, 16:52:43
Sieglinde gewährt kein Asyl?
Das find ich schon seltsam und kühl.
Denn schließlich, man merke,
besteht sie aus Stärke,
da zeigt man doch mehr Mitgefühl.


Anzeige