Forum Formulier-Spaß Kleine Reimereien Wie wär's denn mal mit Limericks?

Kleine Reimereien Wie wär's denn mal mit Limericks?

ramires
ramires
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von ramires
als Antwort auf na-und vom 08.12.2010, 06:52:52
Ein sächsischer Halter des Mundes
besitzt nicht die Art eines Hundes.
Trotzdem kann er schweigen,
nur ab und zu geigen.
Es sind da noch mehr dieses Bundes.



Medea
Medea
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Medea
als Antwort auf ramires vom 08.12.2010, 08:01:02
Es dunkelt schon in der Heide
und ich steh' in dünnem Kleide
auf einem Hünengrab
und frier mir einen ab -
mein Gott, wie sehr ich leide.

Medea.
cecile
cecile
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von cecile

... und noch ein Mal die China-Variante ...



Ein Lackenten-Brater aus China
Las Tolstois Anna Karenina.
Anstatt Canard Laqué
Liebt er nun Schwanensee.
Und sattelt um auf Ballerina.

Anzeige

na-und
na-und
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von na-und
als Antwort auf cecile vom 08.12.2010, 16:24:12
aber bleiben wir doch bei der hohen Literatur

Der Goethe, der spielte mal Flöte.
da kam der Mephisto als Kröte.
Das heißt gar als Rudel,
da fraß sie ein Pudel.
Ein Erdgeist beschwor seine Nöte.

ramires
ramires
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von ramires
als Antwort auf na-und vom 09.12.2010, 07:03:39
Ein Goethe auch kennender "Bube"
sitzt hier in der traulichen Stube.
Er staunt über Wissen,
das bei ihm verschlissen.
Noch schlimmer wird´s dann in der Grube!


caya
caya
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von caya
als Antwort auf ramires vom 09.12.2010, 08:01:50

Die Literatur ist hier gefragt
je höher sie ist, desto mehr angesagt,
ich halt mich nicht raus,
denn ich kenn mich aus,
hab mich mit der hohen oft herum geplagt.

Caya

Anzeige

ramires
ramires
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von ramires
als Antwort auf caya vom 09.12.2010, 09:42:20
Ein Literat aus Schwäbisch Gmünden
tat ständig neue Verse finden.
Das machte ihm viel Spaß.
Auf Schlafen er vergaß.
Man tat auf´s Bett ihn deshalb binden.
Medea
Medea
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Medea
als Antwort auf ramires vom 10.12.2010, 08:55:18
Der Schnee ist hier ganz weggetaut,
was mich glatt vom Hocker haut.
Wo ist er geblieben?
Kein Stück seh' ich liegen.
Der ganze Tag ist schon versaut.

Medea.


na-und
na-und
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von na-und
als Antwort auf Medea vom 11.12.2010, 16:46:13
Den Schnee gibt es nur noch im Süden
doch Schneeschieben kann auch ermüden.
Ich lass jetzt partout
die Vorhänge zu,
und mal mir im Geist Attitüden.

Medea
Medea
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Medea
als Antwort auf na-und vom 12.12.2010, 08:54:45
Ein Leben ohne Limericks,
das wär' auf Dauer wirklich nix.
Ich bin drauf' versessen,
dicht' auch noch beim Essen
und schluck den Pudding dann ganz fix.

Medea

Anzeige