Forum Formulier-Spaß Kleine Reimereien Wie wär's denn mal mit Limericks?

Kleine Reimereien Wie wär's denn mal mit Limericks?

enigma
enigma
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von enigma
als Antwort auf pippa vom 14.09.2011, 15:57:56
Ich auch...

Der fiese Mörder aus “Unbekannt”
ist nach seiner Tat gleich fortgerannt.
Nun wird er selbst gejagt;
ehe der Morgen tagt,
da hatte ihn schon jemand erkannt.
ramires
ramires
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von ramires
als Antwort auf enigma vom 14.09.2011, 18:06:50
Ein zärtlicher Jungmann aus Polen
schleicht nächtens auf sehr leisen Sohlen.
Er geht nicht zur Fete,
das weiß Annegrete.
Bei ihr will er Labsal sich holen.




pippa
pippa
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von pippa
als Antwort auf ramires vom 15.09.2011, 11:54:55


Ob Annegret öffnet die Türen,
sie sollte sich vielleicht doch zieren,
nur zarte Gedanken,
bringt sie nicht zum Wanken,
sie hat schließlich was zu verlieren.


Anzeige

ramires
ramires
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von ramires
als Antwort auf pippa vom 15.09.2011, 16:46:36
Der Pastor aus Annegrets Orte
verschwendet an sie nicht nur Worte.
Das kommt ihr gelegen,
es ist fast wie Segen.
Drum bäckt sie für ihn oft `ne Torte.
fenna
fenna
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von fenna
als Antwort auf ramires vom 16.09.2011, 09:56:42
Der Priester aus meiner Stadt
drei schöne Frauen hat.
Der Bischof sagt es ist genug,
lass die Frauen sein, und zwar ruckzuck.
Der Priester jedoch der gibt nicht nach denn er hat den Bischof gründlich satt.
Andrius
Andrius
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Andrius
als Antwort auf fenna vom 16.09.2011, 11:13:09
Ein Priester hat`s bei Leibe schwer
ihn drückt das Erdenleben sehr
denn wie der Herrgott ihn erschuf
mit Zölibat in dem Beruf
macht`s Leben keine Freude mehr

Anzeige

na-und
na-und
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von na-und
als Antwort auf Andrius vom 16.09.2011, 17:44:23
(Wir sollte vielleicht ein wenig mehr auf die Regeln vom Limerick achten)

Ein Limerick ist ein kurzes, in aller Regel scherzhaftes Gedicht in fünf Zeilen mit dem Reimschema aabba und einem festen Silbenschema, das eine Geschichte erzählt, die meistens mit einer Pointe endet. Wichtiger als die Zahl der Silben ist die Rhythmik.

8 oder 9 Silben Endung a -> Ein Mann aus dem fernen Saarbrücken, (9 Silben)
8 oder 9 Silben Endung a -> der hatte im Mund viele Lücken. (9)
5 oder 6 Silben Endung b -> Drum setzt´ er sich ein (6)
5 oder 6 Silben Endung b -> die Zähne vom Schwein (6)
8 oder 9 Silben Endung a -> Nun darf sich der Mann nicht mehr bücken (9)

oder 8 / 5 Silben
Beim Hausbau, da hat es gekracht (8)
Sofort haben alle gelacht. (8)
Der Schonstein stand schief, (5)
im Haus war der Mief, (5)
das hatt´ man sich anders gedacht. (8)

Muss nicht, aber kann sein......
enigma
enigma
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von enigma
als Antwort auf na-und vom 17.09.2011, 08:42:16
Na-Und aus dem ganz hohen Norden,
der kriegt von mir bald einen Orden,
denn er erklärt ganz klar
die Regeln wunderbar.
Nun sind wir Experten geworden.


Die letzte Zeile könnte auch witziger sein. Nehme ich mir für nächstes Mal vor.
pippa
pippa
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von pippa
als Antwort auf enigma vom 17.09.2011, 11:14:42

Sie will heute nicht spazieren gehn
und scheint auch die Sonne noch so schön,
sie will nur ins Bett
und findet es nett,
mit einem Krimi auch angenehm.
Andrius
Andrius
Mitglied

Re: Wie wär’s denn mal mit Limericks?
geschrieben von Andrius
als Antwort auf enigma vom 17.09.2011, 11:14:42
Ich pfeife auf zu viele Regeln
sonst will mir die Freude wegsegeln
drum ist es auch gut
ich mach`s aus dem Hut
das andere wird sich einpegeln

Anzeige