Forum Formulier-Spaß Kleine Reimereien Wörtlich genommen ....

Kleine Reimereien Wörtlich genommen ....

Shenaya
Shenaya
Mitglied

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von Shenaya
als Antwort auf cecile vom 10.10.2010, 18:03:13
PROJEKTLEITER

Es bringt kein Unglück, unter einer Leiter,
die sich nicht hinter einem Werk versteckt,
hindurchzugehen und dann auch noch weiter
zu hoffen, dass gelingt das Groß-Projekt.

old_go
old_go
Mitglied

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von old_go
als Antwort auf Shenaya vom 22.10.2011, 12:44:41
Eisenhut

Der Eisenhut ist eine Pflanze,
und auch noch richtig giftig!
Doch auch zum Schutz trägt man das Ganze,
jaja,das ist schon richtig
sixty
sixty
Mitglied

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von sixty
als Antwort auf old_go vom 23.10.2011, 05:09:03
Auf einer Bank mit etwas Sonne,
zu sitzen ist doch eine Wonne.
ich kann auch etwas Geld dort lassen,
in dem Gebäude mit den Kassen

Anzeige

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von erwin7
als Antwort auf sixty vom 22.11.2014, 00:00:03
Ein Stuhl ist was, was jeder kennt
nur schlimm ist es wenn’s nachher brennt
nur eines will man nicht erleben
setzt man sich beim Stuhl daneben
val
val
Mitglied

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von val
als Antwort auf erwin7 vom 22.11.2014, 09:34:55
FAHRSTUHL

Fahren kann nicht jeder Stuhl
wär' es so, dann wär' das cool
ein Stuhl, der rollt, kann nützlich sein
wenn mal nicht so will das Bein
sixty
sixty
Mitglied

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von sixty
als Antwort auf val vom 22.11.2014, 11:58:12
Ne Nonne möcht im Kloster sein
auf nem Dach zu liegen ist auch sehr fein.

Anzeige

sixty
sixty
Mitglied

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von sixty
als Antwort auf sixty vom 23.11.2014, 00:30:18
Auf dem Kopfe gefallen sie mir nicht,
auch wenn ich stehe gegen Licht.
Der Bauer freut sich, wenn er einen hat,
zum Unterstellen von seinem Rad.

Schuppen
koala
koala
Mitglied

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von koala
als Antwort auf sixty vom 28.01.2015, 16:19:54
Die Bank in jungen Jahren wir suchen
zum Draufsitzen und zum Schmusen.
Die Bank in spaeterer Zeit
haelt ein Darlehen fuer uns bereit.
Die Bank, wir suchen sie heute wieder,
zum Ausruhen unserer mueden Glieder.
helga122
helga122
Mitglied

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von helga122
als Antwort auf koala vom 14.03.2015, 03:36:57
Küchenhilfe,

heißt so manche Werbung für einen Gegenstand,
doch ich meine sie körperlich wie sie so gewandt,
mir die Bärlauchsuppe bringt und wie geschwind,
sie außerdem mit Speckknödeln und Pfannekuchen winkt,
vom Kaffee bis zum Kuchen, sie mir immer hilft,
das ist doch was, was aus der guten Küche quillt.
koala
koala
Mitglied

Re: Wörtlich genommen ....
geschrieben von koala
als Antwort auf helga122 vom 20.03.2015, 16:34:30
Bogen

Der Wirt befoerdert manch einen raus mit Bausch und Bogen
Wilhelm Tell mit Pfeil und dem Bogen
konnte den Apfel vom Kopfe holen.
Der Regen, er malt mit bunten Farben ganz hold
einen Regenbogen. Findet man dessen Ende, findet man Gold.

Anzeige