Lebenshilfe Haushaltshilfe...

liwo63
liwo63
Mitglied

Haushaltshilfe...
geschrieben von liwo63

Hallo....
durch die Erkrankung meines Mannes brauche ich Hilfe im Haushalt.
Sie kommt 2,5 Std. in der Woche und bekommt 100 Euro.
Welche Kosten entstehen durch die Anmeldung für Versicherung etc.?
Wer weiss Bescheid?

LGLIWO

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Haushaltshilfe...
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf liwo63 vom 30.10.2018, 10:13:32
Hallo....
Bekommt deine Haushaltshilfe 100 Euro die Woche oder Monat.??????

hier mal ein Hinweis was du tun musst.
Unter bzw. bis 450 Euro ist es ein Minijob und es werden Pauschalabzüge fällig,
wie du vorgehen musst kannst du hier nachhauen.

https://www.finanztip.de/haushaltshilfe/


 
liwo63
liwo63
Mitglied

RE: Haushaltshilfe...
geschrieben von liwo63
als Antwort auf freddy-2015 vom 30.10.2018, 11:50:18

Danke für die info. 100 euro im Monat bekommt sie.
LGLiwo


Anzeige

Monioma
Monioma
Mitglied

RE: Haushaltshilfe...
geschrieben von Monioma
als Antwort auf liwo63 vom 30.10.2018, 14:25:38

Meine bekommt einen Stundenlohn von € 12.-, da ist es dann egal, wie lange sie arbeitet, manchmal ist mehr zu tun, manchmal weniger!
LG Monioma

liwo63
liwo63
Mitglied

RE: Haushaltshilfe...
geschrieben von liwo63
als Antwort auf Monioma vom 30.10.2018, 14:30:07

Hallo...hast Du sie bei der Minijob- Börse angemeldet??? So wie man dazu verpflichtet ist...??
LGLIWO

liwo63
liwo63
Mitglied

RE: Haushaltshilfe...
geschrieben von liwo63
als Antwort auf Monioma vom 30.10.2018, 14:30:07

Hallo...hast Du sie bei der Minijob- Börse angemeldet??? So wie man dazu verpflichtet ist...??
LGLIWO


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Haushaltshilfe...
geschrieben von olga64
als Antwort auf Monioma vom 30.10.2018, 14:30:07
Meine bekommt einen Stundenlohn von € 12.-, da ist es dann egal, wie lange sie arbeitet, manchmal ist mehr zu tun, manchmal weniger!
LG Monioma
Für diesen Stundenlohn würde Sie hier jede infragekommende Hilfe hier nur auslachen. Meine Putzhilfe bekommt 16.- Euro pro Stunde; dafür bekomme ich eine Rechnung, die ich von meiner Einkommenssteuer absetze, was immerhin 20% der Kosten ist.
Sie ist selbst verantwortlich dafür, ihre Steuern, Versicherungen usw. zu entrichten, weil durch die Rechnungsstellung ihre Daten beim Finanzamt usw. bekannt werden. Das ist für mich die einzige Möglichkeit, mich vor Schwarzarbeit zu schützen.
Es ist aber schwierig, dass die Putzhilfen damit einverstanden sind, weil die meisten schwarz arbeiten wollen, wie ich immer wieder erlebte. Der höhere Stundenlohn kann sie aber motivieren. Olga
heide
heide
Mitglied

RE: Haushaltshilfe...
geschrieben von heide
als Antwort auf liwo63 vom 30.10.2018, 10:13:32

Liebe Liwo,
zunächst auf diesem Wege alles Gute für Deinen Mann.
Und was jetzt den finanziellen Aufwand für Eure Stundenhilfe anbelangt, so mach Dich doch beim Mini Job Center darüber kundig, denn hier eine wirklich  *klare* Aussage zu erhalten, glaube ich weniger.
Liwo, sei lieb gegrüßt...

Heide

olga64
olga64
Mitglied

RE: Haushaltshilfe...
geschrieben von olga64
als Antwort auf liwo63 vom 30.10.2018, 10:13:32

WEnn es bedingt durch die Krankheit Ihres Mannes erforderlich ist, dass eine Putzhilfe zu Ihnen kommt, haben Sie doch auch die Möglichkeiten über die Pflegeversicherung. Hier wurden die Gesetze geändert und es gibt Pauschalzahlungen der Pflegeversicherung in Höhe von ca 150.- Euro monatlich. Setzen Sie sich mit Ihrer Krankenversicherung in Verbindung und lassen Sie sich die Details erklären.
Wenn Sie bei der Mini-Job-Zentrale anmelden, brauchen Sie das Einverständnis der Putzhilfe. Es kann ja sein, dass diese schon einige Mini-Jobs hat und dies nicht möchte. Ich empfehle Ihnen (wie ich es auch mache) den wirklich geringen Stundenlohn zu erhöhen, so dass sie in der Lage ist, ihre Steuern und Versicherungen selbst zu bezahlen und Ihnen dann monatlich eine Rechnung ausstellt. Die bräuchten Sie auch, bzw. Stundennachweis für die MiniJob-Zentrale; die arbeiten ja nicht auf Zuruf.
Sprechen Sie mit der Putzhilfe  - Sie können alle Kosten von Ihrer Steuer abziehen, sofern Sie mit Ihrer Rente steuerpflichtig sind. Olga

Monioma
Monioma
Mitglied

RE: Haushaltshilfe...
geschrieben von Monioma
als Antwort auf olga64 vom 30.10.2018, 17:22:59

Olga, nicht zu vergessen, ich lebe am Land, da arbeiten die meisten auch gerne um 10 € und sogar weniger, allerdings alle schwarz! Die 12 € zahle ich aber gerne, weil ich mit ihr sehr zufrieden bin!
LG Monioma


Anzeige