Forum Soziales und Lebenshilfe Lebenshilfe Palliativversorgung nach dem SAPV Gesetz

Lebenshilfe Palliativversorgung nach dem SAPV Gesetz

rotben
Mitglied
Profil

Palliativversorgung nach dem SAPV Gesetz
geschrieben von rotben
Hallo,
ich bin hier neu und möchte einen Beitrag bringen. Die Palliativversorgung nach dem SAPV Gesetz, das heißt im Klartext: Spezialisierte-Ambulant-Palliativ-Versorgung. In der Bundesrepublik haben 70% der Bevölkerung der Wunsch zu Hause zu sterben, aber nur 25 % sterben zu Hause. Gesetzlich krankenversicherte Patienten, die an einer nicht heilbaren, fortschreitenden und so weit fortgeschrittenen Erkrankung leiden, dass dadurch nach fachlicher Einschätzung des behandelnden Arztes die Lebenserwartung auf Tage, Wochen oder Monate gesunken ist, haben seit dem 1. April 2007 einen Rechtsanspruch auf Spezialisierte Ambulant Palliativ Versorgung (SAPV), gemäß § 37b SGBV. Wo Heilung nicht (mehr) möglich ist, steht an Stelle eines kurativen Ansatzes die palliative Zielrchtung im Vordergrund.
Sie will den Tod weder bescheunigen noch hinauszögern. Die SAPV dient zur Ergänzungzur allgemeinen ambulanten Palliativversorgung - dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung von Palliativpatientenso weit wie möglich zu erhalten,zu fördern und zu verbessern und ihnen ein meschen-
würdiges Leben bis zum Tod in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen.
Die Frage ist dieses Gesetz allgemein bekannt?
Femmefatale
Mitglied
Profil

Re: Palliativversorgung nach dem SAPV Gesetz
geschrieben von Femmefatale als Antwort auf rotben vom 29.12.2016 17:34:44
Mir schon, und soweit ich weiß, den Hausärzten auch, die leiten diese Versorgung nämlich in die Wege.
Zumindest bei meiner Schwester war das so.
Das Palliativteam hat super funktioniert, meine Schwester hatte keine Schmerzen und ist nach 14 Tagen zu Hause einfach eingeschlafen.

ff
rotben
Mitglied
Profil

Re: Palliativversorgung nach dem SAPV Gesetz
geschrieben von rotben als Antwort auf Femmefatale vom 29.12.2016 19:03:41
Ich war auf einen Vortrag von einem Palliativteames war sehr aufschlußreich. Aber solang man Gesund ist
verdrängt man das Thema.
schorsch
Mitglied
Profil

Re: Palliativversorgung nach dem SAPV Gesetz
geschrieben von schorsch als Antwort auf rotben vom 29.12.2016 17:34:44
Ärzte sollten meiner Meinung nach ihre älteren Patienten auf diesen Sachverhalt aufmerksam machen. Aber: Welcher Arzt sagt seinem Patienten schon freiwillig: "Es ist an der Zeit, mit Ihnen ein Sterbenswörtchen zu reden!"?