Lebenshilfe Reduzieren, wegwerfen

RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von mephistopheles
als Antwort auf heide † vom 29.07.2019, 15:08:47

Wir besitzen sogar noch Schlitten von unseren Kindern, sie sind bestimmt alle 40 Jahre alt.

so so ... die Schlitten habt ihr noch ... hättet mal gleich auch noch den Schnee aufheben müssen!
Dann könntet ihr den Enkeln sagen: Das lag in einem Winter auf der Erde rum, und mit diesen komischen Vehikeln sind dann eure Eltern zu Tal gerauscht
RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf mephistopheles vom 29.07.2019, 14:42:59

Gebrauchte Bücher sind kaum zu verkaufen -  mein Bruder hatte an die 15.000 Bücher, zum Teil seit Jahren in Kartons im Keller - es hat mir weh geran, was ich da alles weggeworden habe, allen gebundene Bücher, keine Romane ..eher Poesie, Sammelwerke grosser Dichter und Schriftsteller , besonders die grossenn Angesachsen hatten es ihm angetan , dazu Fachbücher zu fast allem und zu allem noch Sekundärliteratur - behalten habe ich erst einmal alles, was an historischen und Erstausgaben da war -  sogar mit Widmung der Autoren wie Johanna Schopenhauer ... er hatte eimal gesagt, dass er deren Bücher gerne der Schopenhauerstifung schenken würde, das habe ich für ihn gemacht, seine riesige Schachbuchsammlung habe ich einem Schachverein geschenkt, die waren hapy -  und von der ganzen so riesigen Sammlung, die ihm so viel bedeutet hat, sind nun noch ca 2000 Bücher da, die stehen nun bei meinem Sohn und die grösseren Enkel sind jedes Mal fassungslos, nun alte, gut erhaltene Bücher zu besitzen , die älter sind als die Unabhängigkeitserklärung der USA .. es würde meinem Brudr viel bedeuten, dass meine Enkel und Kinder seine Bücher und einige andere Dinge von ihm nun so wertschätze.

 

heide †
heide †
Mitglied

RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von heide †

...und weil mir der Thread Freude und auch Anregung verschafft, habe ich gleich einige Teile zusammengelegt, eingepackt und morgen früh gehen sie über den Postweg nach Selm und sollen anschließend andere Menschen in der Ukraine erfreuen.

90D272CD-6533-4A30-B835-013BDC1E066F.jpeg2547618E-9EBE-44D7-B2A3-EFDDF85A5ECA.jpeg
Heide

 


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von olga64
als Antwort auf WoSchi vom 29.07.2019, 15:43:12

Unsere Bücherei hat hier seit Jahren gute Aktionen. Da gibt es im Eingangsbereich Regale, wo die Leute ihre Bücher einstellen können, die sie nicht mehrbenötigen. Jemand anders kann siedann für wenig Geld kaufen. Dieses eingenommeneGeld wird für internationale, soziale Projekte verwendet.
Das wird gut angenommen und jährlich wird berichtet, welche Projekte begünstigt wurden, was wiederum motiviert.
Ein Supermarkt bei uns am Ort hat einen sehr grossen "Korb", wo ebenfalls Bücher reingelegt und gegen wenig Geld erworben werden können. Auch dieses Geld geht an soziale Projekte.
In einem anderen Ort in der Nähe gibt es am Marktplatz öffentlich zugängliche Regale (die überdacht sind); da funktioniert es im Tauschverfahren. Man kann Bücher entnehmen und dafür ein anderes einstellen. Da um diesen Sammelplatz auch Bänke angebracht sind, kann man Leute sehen, die dort auch gemütlich lesen und sich unterhalten.
Es gibt viele Möglichkeiten, um hier etwas zu tun. Olga

RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf olga64 vom 29.07.2019, 18:56:42

Sehr schön. Ja . Gibt es überall. Aber was hat es genau mit dem thema zu tun? Entsorgt Du deine Bücher so und kaufst  dann neue?  Damit reduziert man doch nicht wirklich. 

heide †
heide †
Mitglied

RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von heide †

Hier kommt noch eine ernsthafte Frage. 
Ich besitze einen wirklich riesigen Karton voll mit Med. Kleinkram. Darunter Bandagen fürs Knie und Arme, Blutdruckmesser, Augenklappen, Mundschutz, Verbandsmaterial und manches mehr.
Hat jemand eine Idee, wem ich diese Dinge zukommen lassen kann.

Fragt bitte nicht, wie ich daran gekommen bin, ein wenig Privatsphäre sollte vorhanden bleiben. Danke

Gruß
Heide


Anzeige

RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf heide † vom 29.07.2019, 20:51:38

ich würde bei der Obdachlosenhilfe fragen. liebe heide - die wissen bestimmt etwas. So viele von diesen Menschen haben offene Wunden etc und müssen sich selbst versorgen, da kostenlose med. Hilfe auch nicht jede Woche kommt.

heide †
heide †
Mitglied

RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von heide †
als Antwort auf WoSchi vom 29.07.2019, 21:19:03

Werde ich umsetzen und berichten, was ich erreichen konnte. Prima und Danke.

Heide

SamuelVimes
SamuelVimes
Mitglied

RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von SamuelVimes
als Antwort auf heide † vom 29.07.2019, 20:51:38

Frag mal beim nächsten Pflegedienst...


LG
Sam

heide †
heide †
Mitglied

RE: Reduzieren, wegwerfen
geschrieben von heide †
als Antwort auf SamuelVimes vom 29.07.2019, 22:24:34

WoSchis Tipp war schon gut - werde mal die hiesigen Telefonbücher wälzen.
Habe auch noch jede Menge Brillen zu verschenken...es gibt noch viel abzugeben....nur mich gibt es nicht. Aber wer will mich schon. Krrrrr und Tschüss 


Heide


Anzeige