Forum Soziales und Lebenshilfe Lebenshilfe Trennung mit 58 Jahren - wie ist die Versorgung??

Lebenshilfe Trennung mit 58 Jahren - wie ist die Versorgung??

ingo
ingo
Mitglied

Re: Trennung mit 58 Jahren - wie ist die Versorgung??
geschrieben von ingo
als Antwort auf Savannah377 vom 29.08.2010, 11:39:13
Wenn Du die "verbissenen" Antworten aussortierst, hast Du aber schon eine Antwort auf Deine Frage bekommen, savannah. Ich beneide Deine Freundin nicht!
Re: Trennung mit 58 Jahren - wie ist die Versorgung??
geschrieben von mart1
als Antwort auf ingo vom 29.08.2010, 13:07:55
Ich möchte dir auch als Nichtbetroffene für deine berufsbezogene Einschätzung danken!
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Trennung mit 58 Jahren - wie ist die Versorgung??
geschrieben von pilli †
als Antwort auf Savannah377 vom 29.08.2010, 11:39:13
Savannah,

- wer hat verurteilt?

- wo liest du verbissene und verbitterte fragen?

antworten lese ich auf deine frage und der tipp, jetzt aus dem noch vorhandenen wohnlichen umfeld und einer gesicherten position einen job zu suchen, was kann daran verbissen oder verbittert sein? noch zahlt doch der mann oder hast du noch mehr entscheidene kriterien nicht mitgeteilt?

du hast dich doch in einem forum gemeldet, antworten auf deine fragen zu erhalten? werden da nur die dir genehmen antworten positiv bewertet? falls ja; wird m.e. deine freundin in dir keine gute ratgeberin finden; denn bissi differenzieren, das darfst du schon und könnte euch beiden hilfreich sein!


--
pilli

Anzeige

sophia60
sophia60
Mitglied

Re: Trennung mit 58 Jahren - wie ist die Versorgung??
geschrieben von sophia60
meine Trennung ist jetzt auch 1 Jahr und ja, er hätte zahlen müssen aber ich wollte das nicht. Er ist ja nicht gegangen um mir zu schaden sondern weil er seinen eigenen Weg gehen möchte...dazu kann er nichts sondern sein Herz an Ihn getrieben. Wir haben uns von Anfang an einen Anwalt für Familienrecht genommen. Kann ich dir nur empfehlen. Ein paar Infos findest du auch in Trennungs Foren. z. B.


Anzeige