Linux und seine Derivate Ubuntu mit Sicherheitslücken

Elko
Elko
Mitglied

Ubuntu mit Sicherheitslücken
geschrieben von Elko
Wir sollten Ubuntu nicht vergessen! …oder besser doch?

http://www.heise.de/open/meldung/Ubuntu-LTS-Lauter-Sicherheitsluecken-trotz-Langzeitpflege-3181830.html

http://www.heise.de/ct/artikel/Ubuntu-LTS-Langzeitpflege-gibt-es-nur-fuer-das-Wichtigste-3179960.html

http://www.heise.de/ct/artikel/Ubuntu-16-04-LTS-Linux-mit-Langzeitunterstuetzung-3179943.html

Peter
Re: Ubuntu mit Sicherheitslücken
geschrieben von holzer
als Antwort auf Elko vom 23.04.2016, 23:51:44
@ Elko,

keine Ahnung was Du mit drei dürren Links zu 'heise'/ct' eigentlich ausdrücken willst.
Das Problem 'Fremdquellen' ist auch bei 'Ubuntu' nicht neu, wird aber von den meisten Nutzern geflissentlich ignoriert.
Obwohl ich dieses System nicht benutze wäre es nur fair, auch darauf zu verweisen.

https://wiki.ubuntuusers.de/Fremdquellen/

https://ikhaya.ubuntuusers.de/2006/11/20/eine-kleine-geschichte-ueber-fremde-paketquellen/

holzer
Elko
Elko
Mitglied

Re: Ubuntu mit Sicherheitslücken
geschrieben von Elko
als Antwort auf holzer vom 25.04.2016, 08:36:48
Hallo Holzer!
Fairness übe ich nur bei Mensch und Tier, niemals gegenüber einem Betriebssystem. Wüsste auch gar nicht wie das ginge, es gibt allenfalls Ressourcengerchtigkeit in der IT

Zum Thema
Ich habe noch Ubuntu 14.04, weiß also wovon ich spreche. Für mich stellt sich nun die Frage nach der Aktualisierung des Systems und weiterer Verwendung überhaupt. Ist das in Zukunft noch sinnvoll? Hier geht es auch nicht nur ums händeln der Paketformate, da hast du was missverstanden, sondern um Richtlinien zur Prüfung der Vertrauenswürdigkeit dieser ausführbaren Software (bzgl. Fremdquellen sind Android und WIN 10 schon wesentlich weiter)

Die Zeit geht einfach voran und mit ihr stellt sich immer die Frage nach der Zukunftsfähigkeit eines Systems generell. Wie hier! Ein bestimmtes Paketformat wurde unter 16.04 neu eingeführt. Da helfen auch deine gut gemeinten o.a. Links nur wenig. Meine Vermutung für Programme unter Ubuntu: "Was Hänschen nicht gelernt hat, wird in Zukunft Hans auch nicht mehr lernen".

Ich bitte um Pardon, aber ein Freak von Linux bin ich nicht, jedes Lamento darüber wäre mir zu zeitraubend. Zutreffende Fakten genügen mir völlig. Bei Heise ist alles kurz und knackig gesagt, jedenfalls für den der mit Ubuntu schon gearbeitet (gespielt) hat. Für den war der Beitrag ja auch gedacht. Mehr braucht es nicht! Kann ja auch jeder nach fundierter Information selbst entscheiden.

Hier noch eine Hilfe zur Entscheidungsfindung, noch kürzer, noch knackiger, noch aktueller und zielgenauer. (Heise scheint zufällig Uptodate)

25. April 2016 08:30
http://www.tomshardware.de/ubuntu-snap-x11-software-sicherheit,news-255472.html

Meine Kurzanmerkung:
Verzicht und Geduld sind in der heutigen IT- Welt eher gestrig.

Peter

Anzeige