Forum Kunst und Literatur Literatur Künstler-Gedenken

Literatur Künstler-Gedenken

CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 31.05.2021, 07:32:58
Liebe Clematis, angeregt durch Deine gestrigen Beiträge über James Krüss
und Walt Whitman habe ich meine Schwester, die Buchhändlerin, gefragt,
ob es zu DDR-Zeiten  Bücher von James Krüss gegeben hätte, da ich keines
kenne. Es gab offiziell wohl keine, was wohl mit irgendwelchen Lizenzen zu tun
hatte.

Aber sie hat mir noch etwas über Walt Whitman mitgegeben :

Sein Buch "Grashalme" hatte seinerzeit Bill Clinton seiner Praktikantin
Monika Lewinsky (Name ?) geschenkt.

Liebe Grüße an Euch alle, die hier lesen und beitragen,
von
Charlie
wastl
wastl
Mitglied

RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von wastl
20210601_071505.jpg
20210601_071438.jpg
Maikel
Maikel
Mitglied

RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von Maikel

Guten Morgen, ich bin jetzt auch vorsichtig optimistisch, dass nun doch der Sommer kommt. 🌞


 

***


Gustav Falke
(1853-1916)




Sommer


Ihr singt von schönen Frühlingstagen,
Von Blütenduft und Sonnenschein,
Ich will nichts nach dem Frühling fragen,
Nein Sommer, Sommer muß es sein.

Wo alles drängt und sich bereitet
Auf einen goldnen Erntetag,
Wo jede Frucht sich schwellt und weitet
Und schenkt, was Süßes in ihr lag.

Auch ich bin eine herbe, harte,
Bin eine Frucht, die langsam reift.
O Glut des Sommers, komm! Ich warte,
Daß mich dein heißer Atem streift.


***




Danke für den Tieck @CharlotteSusanne , Gedichte ect., die ich hier einstelle, suche ich übrigens auch lieber im Netz, als in meinen Büchern, das ist einfach bequemer 😁. Danke @Clematis , für das Hobellied, ich erinnerte mich, es einige Male im Radio gehört zu haben.


Ich bin übrigens ein großer Fan von Heinz Rühmann und Hans Albers, zum Glück wurden in den 60er- und 70ern noch viele ihrer Filme im TV gezeigt 😊.

'Die Drei von der Tankstelle' 🎵 von 1930 faszinierte mich schon als Kind, der Film, der seinerzeit als Operettenfilm bezeichnet wurde, enthielt bereits alle Merkmale moderner Musicals, er ist schwungvoll, komödiantisch mit einer lustigen Handlung, mit Tanzeinlagen, Gruppengesang, integrierter (Gassenhauer) Musik und am Ende wird alles gut.

Ich habe eine Sammlung von Musikfilmen und Musicals von 1929 bis Ende der 70er Jahre (was danach kam, gefiel mir nicht mehr) und ich stellte fest, dass der Film 'Die Drei von der Tankstelle' seiner Zeit weit voraus war, er war eigentlich bereits der erste Musicalfilm und viele seiner Einfälle tauchten erst später in amerikanischen Musicals auf und wurden dann zu Standardelementen in Musicals.


 






 

Anzeige

RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 01.06.2021, 09:37:16
Liebe @Charlie,

das Buch von James Krüss ist ja eine Gedichtsammlung, kein
Buch mit Gedichten von ihm.

Es sind zwar welche von ihm mit aufgenommen, doch der Grundstein
sind gesammelte Gedichte anderer Autoren.
Ich weiß nun nicht, ob Du das gewusst hattest.

So will ich es für @Alle hier noch erwähnen.

Vor allem: hinten werden die Erwachsenen angesprochen,
resp. angeschrieben. DIES ist ganz wichtig zu lesen, denn
dort wird erklärt, weshalb dieser oder jener Dichter bevorzugt
wurde und weshalb nicht.

Aus diesem letzten Abschnitt hab ich so viel über Dichter gelernt,
dass ich jedem, dem ich dieses Buch schenke, extra darauf
aufmerksam mache.

Z. B. dass Rilke sich nicht für Kinder eignet. Er verwendet Worte
oft in einem anderen Sinn als üblich, das erst ältere Kinder und
Erwachsene verstehen und lieben können.

z. B. dass Goethe witziger und naiver ist als Schiller.

Dies nur so als Beispiele und ganz schnell aus der Erinnerung
hervorgeholt.

Clematis





 
Michiko
Michiko
Mitglied

RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von Michiko

Marilyn Monroe war eine US-amerikanische Filmschauspielerin, Filmproduzentin und Fotomodel. Sie wurde in den 1950er Jahren zum Weltstar, ist eine Popikone und gilt als archetypisches Sexsymbol des 20. Jahrhunderts. Norma Jeane Baker wurde am 1. Juni 1926 in Los Angeles geboren und starb am 4. August 1962 in Brentwood/Los Angeles.
Mal nicht "Manche mögens heiss" und auch keine Vermutungen über ihren Tod, nur zwei Videos zur Erinnerung.

LG Michiko

 
 
 
RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf wastl vom 01.06.2021, 09:44:17
Lieber @Wastl,
wie schön, dass Du uns den Sommer bringst.

Du wirst mit Bärli nun Eure Spaziergänge in der Wärme genießen,
ich schau oft bei Euch rein. ich freue mich immer wieder an der
lieblichen Gegend.

Einen frohen Sommer
Clematis

TagetesBiene2.JPG
 

Anzeige

Syka
Syka
Mitglied

RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von Syka
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 31.05.2021, 07:32:58
Krüss, James.jpg
Dieses liebenswerte Buch "So viele Tage wiedas Jahr hat"
steht bei mir stets griffbereit da und
es wurde schon oft verschenkt


Clematis
 
Deinen Beitrag zu James Krüss hatte ich leider verpasst, will aber das Thema nochmals aufgreifen.
Mein absolutes Lieblingsbuch von ihm, man sieht es am abgegriffenen Einband, ist "Mein Urgroßvater und ich"
Es erzählt von einem Helgoländer, dessen Urenkel immer wieder auf seiner Hummerbude zu Besuch ist und beide dichten auf Holzbrettern ganz phantastische ABC-Gedichte. Manche sind mir noch heute auf Anhieb in Erinnerung. Der Junge und der Ältere stehen im Wettstreit, wer das schönste Gedicht jeweils zustande bringt - und die Obergroßmutter, die diese Leidenschaft als Kindereien abtut, ist ebenfalls ein ganz toller Charakter.

Amliebsten würde ich gleich wieder anfangen, die Geschichte zu lesen!
Wen's interessiert - hier kann man eine Leseprobe aufrufen
Zur Leseprobe
RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Syka vom 01.06.2021, 11:54:13
Vielen Dank, liebe @Syka.

Du kannst jederzeit etwas aufgreifen, wir sind nicht an bestimmte
Tage gebunden. Sie sind nur zur Erinnerung.



Ja, "Mein Urgroßvater und ich" hab ich auch, es freut mich immer
wieder.

Ich hatte eine zeitlang einen Buben zur Nachhilfe.
Da war mir das Buch eine große Hilfe, z. B. die ABC-Gedichte.

Hab Dank fürs Drandenken und Schreiben.

Gruss
Clematis

 
RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 01.06.2021, 12:09:46
Wer erinnert sich an die Scherenschnitte von Lotte Reininger?
Ich erinnere mich, dass vor Jahrzehnten eine Bank einen Kalender
von ihren Scherenschnitten herausgab.
Reininger, Lotte.jpg

 


Reich-RanickiExakt.jpg

Clematis



 
RE: Anekdoten und Aphorismen - Witziges und Be-Denkliches
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 02.06.2021, 08:22:03
Heinz Sielmann hat mir manche TV-Stunde bereichert.

Sielmann, Heinz.jpg

Clematis
 

Anzeige