Literatur HAKAN NESSER

HAKAN NESSER
geschrieben von vogelfrei
Rezension – Das vierte Opfer von Hakan Nesser

Am 25.06.16 habe ich den Kriminalroman "Das vierte Opfer" von Hakan Neeser zu Ende gelesen. Sehr viele Markierungen sind entstanden. Hakan Nessers Gedanken und Sprache begeistern mich immer wieder. Es sind Gedanken die sich nicht nur sehr gut in die Geschichte die er erzählt integriert, sondern es sind auch Gedanken die der Leser in sein eigenes Leben mitnehmen kann.

Damit ihr euch ein Bild machen könnt, gebe ich hier einige von meinen Markierungen aus diesem Buch wieder:
[indent]• >Der Tag, an dem man sich nicht einmal für kurze Zeit mit dem beschäftigen kann, was einem wirklich am Herzen liegt, der Tag ist ein verlorener Tag.<
• >Es war, als würde dieser ganze Fall hier eigentlich gar nicht existieren. Oder als würde er auf der anderen Seite einer Wand vor sich gehen, einer undurchdringlichen Panzerglasscheibe, durch die er nur unscharf eine Menge unbegreifbarer Menschen und Handlungen erkennen konnte, die langsam nach einer Choreographie abliefen, die er nicht verstand.<
• >Er wollte einen Rahmen um all das Zeitlose und Gewaltige bilden, das draußen am Uferband unter dem Himmel immer nur wuchs und wuchs. - War es ganz einfach schwieriger, Dinge hier draußen am Meer in den Griff zu kriegen? Besagte dieser unendliche graue Spiegel, dass alles unbegreiflich war und nicht mehr zu meistern... dass dieser Fall deshalb so erschreckend hoffnungslos war? Reinhart würde ganz sicher behaupten, dass genau hier - wo Land, Meer und Himmel aufeinandertrafen - jedes Ding erst sein wahres Gewicht und seine echte Bedeutung bekäme.<
• >Auch das lag wie im Nebel. Äußerst unklar, eine plötzliche Witterung, die sich ebenso schnell wieder verlor, wie sie gekommen war, die aber dennoch eine Kerbe ins Gedächtnis geritzt hatte.<
• >Wir bekommen vom Leben gewisse Dinge auferlegt... Wenn wir den Auftrag nicht annehmen, versteinern wir, das ist gar keine Frage des Willens...

Aber nicht nur die Sprache ist Hakans Stärke, sondern auch die Handlung ist äußerst spannend geschrieben. Sie spielt in Kaalbringen, eine Küstenstadt in Schweden. Sowohl die Stadt mit seinem Hafen und Strand, wie auch die Haupt- und Nebenfiguren, beschreibt Nesser so, dass man meint, man ist mit ihnen in Kaalbringen.
Meine Empfehlung: Äußerst lesenswert

Karin Steinberg-Berge – 25.06.2016
val
val
Mitglied

Re: HAKAN NESSER
geschrieben von val
als Antwort auf vogelfrei vom 11.07.2016, 12:01:58
Dann wirst du vielleicht auch 'Kim Novak badete nie im See Genezareth' gelesen haben - ist schon länger her, Anfang 2000 glaube ich - hat mir damals ausnehmend gut gefallen - und 'Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla'.

Deine Empfehlung werde ich mir bestellen!
LG Val
olga64
olga64
Mitglied

Re: HAKAN NESSER
geschrieben von olga64
als Antwort auf vogelfrei vom 11.07.2016, 12:01:58
SEit vielen Jahren zählt dieser Autor zu meinen Lieblingsschriftstellern. Anfangs begeisterten mich seine Krimis mit den beiden vom Typus her sehr unterschiedlichen KOmmissaren; jetzt mag ich seine Gesellschaftsroman. Der Mann ist sehr, sehr facettenreich und ich sehe schon immer mit Spannung seinem neuen Buch entgegen. Olga

Anzeige

Re: HAKAN NESSER
geschrieben von vogelfrei
Ich sehe, ich stehe nicht alleine mit meiner Begeisterung da. Ich habe mir auch die DVDs der Krimiserie Van Veeteren gekauft und sie mir angeschaut. Die Filme sind gut gelungen, aber sie können natürlich nicht Hakan Nessers wunderbare Sprache wiedergeben. Ein Film wird nie das geschriebene Wort ersetzen können...
Sehenswert fand ich vor allem KIM NOVAK BADETE NIE IN DEM SEE GENEZARETH. Die DVD zu diesem Film bekommt man als Zugabe zu der Box von der Krimiserie Van Veeteren...
olga64
olga64
Mitglied

Re: HAKAN NESSER
geschrieben von olga64
als Antwort auf vogelfrei vom 12.07.2016, 08:27:39
Ich sehe mir keine Filme über Bücher an, die mich begeisterten, weil meine Enttäuschung vorprogrammiert ist. Mein Kopfkino ist und muss anders sein als ein Film,der dann vom Regisseur, dem Drehbuch,den Darstellern interpretiert wird.
So halte ich es auch mit Dona Leon und ihrem Brunetti, mit WAllander, Nesser und anderen meiner Lieblingsautoren. Olga
Re: HAKAN NESSER
geschrieben von vogelfrei
Ja, Olga, da bist du konsequent und das ist auch angebracht, aber ich kann mich nicht beherrschen und schaue mir die Filme trotzdem an... und manchmal gefallen sie mir sogar...
olga64
olga64
Mitglied

Re: HAKAN NESSER
geschrieben von olga64
als Antwort auf vogelfrei vom 13.07.2016, 17:49:52
Das sei Ihnen ja von ganzem Herzen vergönnt... Ich bin eine begeisterte Filme-Seherin, aber halt solche, von denen ich vorher kein Buch gelesen habe. Olga
val
val
Mitglied

Re: HAKAN NESSER
geschrieben von val
als Antwort auf olga64 vom 12.07.2016, 17:44:01
So geht es mir auch!

Die einzige Ausnahme: Vom Winde verweht - da entspricht der Film meiner Vorstellung nach dem Buch.

Das Buch habe ich zum 1. Mal mit 16 gelesen, wobei mich nur die story von Rhett und Scarlett interessierte - vor 2 Jhren fiel es mir beim rumkramen in die Hände, und ich las es nochmal - mir war, als hätte ich es nie gelesen! Es lohnte sich wirklich. LG Val

Anzeige