Literatur Ich lese gerade

Gillian
Gillian
Mitglied

Re: Ich lese gerade,
geschrieben von Gillian
als Antwort auf Adoma vom 21.08.2014, 14:13:53
Herzlichen Dank für den Tipp, liebe Adoma!
Ich selbst bestelle nie was online, aber ich werde es meinen Söhnen "verklickern"! Da haben sie gleich eine Anregung für meinen bevorstehenden 80. Geburtstag , sie sind immer ganz frustriert, dass ihre alte Mutter ansonsten keine (materiellen) Wünsche mehr hat!
LG, Gi.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Ich lese gerade,
geschrieben von olga64
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 21.08.2014, 10:48:40
Der erste Krimi von J.K. Rowlings heisst "ein plötzlicher Todesfall" und gefiel mir besser, als das Kuckucksbuch unter Pseudonym (das sich nach meiner Meinung teilweise arg in die Länge zieht).
Aber sie ist eine gute Autorin - ihre Harry Potter-Werke habe ich nie gelesen und habe es auch nicht vor, das zu tun.
Gebrauchte Bücher kann man übrigens auch über Buecher.de kaufen - Amazon habe ich neu und gebraucht als "Lieferanten" für mich komplett gestrichen. Auch den E-Book-Reader habe ich als Tolino, weil er im Gegensatz zum Amazon-Kindle nicht auf einige Verlage beschränkt ist, sondern überall gilt und ausserdem kostenloses W-Lan bietet, um auch von unterwegs laden zu können. Olga
gatita49
gatita49
Mitglied

Re: Ich lese gerade,
geschrieben von gatita49
als Antwort auf olga64 vom 21.08.2014, 15:11:39
Wer gerne Krimis liest, dem kann ich allerwärmstens Andrea Camilleri empfehlen. Der Spiegel schrieb mal: Camilleri hat mit Commissario Montalbano eine Art von sizilianischem Maigret geschaffen.

Ich habe zehn Bände davon bei mir stehen, und nach mehrjähriger Pause greife ich auch immer wieder gerne danach.

Aktuell lese ich gerade mit großem Vergnügen:
Der Trafikant, von Robert Seethaler.

1937 in Österreich, der 17jährige Franz kommt aus einem Kaff im Salzkammergut nach Wien, als Lehrling in einer Trafik - ein kleines Tabak- und Zeitungsgeschäft. Dort begegnet er eines Tages dem Stammkunden Sigmund Freud. Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden unterschiedlichen Männern...

Anzeige

Gillian
Gillian
Mitglied

Re: Ich lese gerade,
geschrieben von Gillian
als Antwort auf gatita49 vom 21.08.2014, 16:13:15
Das hat mich neugierig gemacht, liebe gatita, und ich hab es auf meinem Zettel für die Bibliothek notiert!
Danke für den Tipp sagt
Gi.
rehse
rehse
Mitglied

Re: Ich lese gerade,
geschrieben von rehse
als Antwort auf olga64 vom 21.08.2014, 15:11:39
Der erste Krimi von J.K. Rowlings heisst "ein plötzlicher Todesfall" und gefiel mir besser, als das Kuckucksbuch unter Pseudonym (das sich nach meiner Meinung teilweise arg in die Länge zieht).
Aber sie ist eine gute Autorin - ihre Harry Potter-Werke habe ich nie gelesen und habe es auch nicht vor, das zu tun.
Gebrauchte Bücher kann man übrigens auch über Buecher.de kaufen - Amazon habe ich neu und gebraucht als "Lieferanten" für mich komplett gestrichen. Auch den E-Book-Reader habe ich als Tolino, weil er im Gegensatz zum Amazon-Kindle nicht auf einige Verlage beschränkt ist, sondern überall gilt und ausserdem kostenloses W-Lan bietet, um auch von unterwegs laden zu können. Olga


Gratuliere zur Abkehr von amazon. Danke. Deren Verkaufsmethoden sollten nicht belohnt werden.
Re: Ich lese gerade,
geschrieben von ehemaliges Mitglied
"Der Unbesiegbare" von Stanislaw Lem, einer der Klassiker der Science-Fiction-Literatur aus dem ehemaligen Ostblock. Ich habe das Buch schon mehrfach gelesen, das letzte Mal ist jetzt etliche Jahre her und es ist mal wieder soweit.

det

Anzeige

Re: Ich lese gerade
geschrieben von ehemaliges Mitglied
"Provenzialische Verwicklungen" - Ein Fall für Pierre Durand von Sophie Bonnet.

Wenn man das Buch liest, ist es, als wenn man die Gerüche der Provence einatmen würde. Auch die Erzählung ist unterhaltsam ohne ins Banale abzurutschen. Es ist das 1. Buch der Autorin und ich hoffe sie schreibt noch andere Fälle die Pierre Durand zu lösen hat. Pierre Durand hat sich von Paris in die Provence, in ein kleines, mit Weinbergen umgebenes Dorf, versetzen lassen. Obwohl er dadurch ein Dienstgrad herabgesetzt wurde, bereut er es nicht. Allerdings ärgert es ihn, dass er bei den seltenen interessanten Fällen nicht mehr dabei sein darf. Aber wenn seine Frustrierung zu groß wird, findet er ein Hintertürchen um doch zu ermitteln.
Mehr möchte ich nicht verraten, denn es lohnt sich, dieses Buch zu lesen.
Hier der Link zu der Homepage der Autorin: www.sophie-bonnet.de
nerida
nerida
Mitglied

Re: Ich lese gerade,
geschrieben von nerida
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 29.08.2014, 22:15:28
"Der Unbesiegbare" von Stanislaw Lem, einer der Klassiker der Science-Fiction-Literatur aus dem ehemaligen Ostblock. Ich habe das Buch schon mehrfach gelesen, das letzte Mal ist jetzt etliche Jahre her und es ist mal wieder soweit.

det
geschrieben von det

die Bücher von Stanislaw Lem waren vor vielen Jahren die Einstiegsdroge in dieses literarische Genre.
Für mich ist er immer noch unerreicht der Beste...
Marlena
Marlena
Mitglied

Re: Ich lese gerade
geschrieben von Marlena
als Antwort auf Mary-Lou vom 24.01.2011, 12:21:01
Ich lese gerade einen Brunetti-Roman von Donna Leon - "Schöner Schein"
Re: Ich lese gerade,
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf nerida vom 31.08.2014, 20:16:36
die Bücher von Stanislaw Lem waren vor vielen Jahren die Einstiegsdroge in dieses literarische Genre.
Für mich ist er immer noch unerreicht der Beste...
Lem und die Gebrüder Strugatzki waren lange Zeit meine Favoriten. Später ergänzt durch John Brunner.

Jetzt aber lese ich: Brian Greene Die verborgene Wirklichkeit: Paralleluniversen und die Gesetze des Kosmos

det

Anzeige