Forum Kunst und Literatur Literatur Rache verjährt nicht Reginald Hill

Literatur Rache verjährt nicht Reginald Hill

Alphonse
Alphonse
Mitglied

Rache verjährt nicht Reginald Hill
geschrieben von Alphonse


In diesem in der deutschen Übersetzung 2013 erschienenen Roman  geht es  zunächst um illegale Ge-schäfte und den Handel mit pädophilen Produkten,die dem unschuldigen sehr erfolgreichen Geschäfts-mann (Wolf Hadda)  aufgrund  raffinierter Intrigen zur Last gelegt werden. Der verbissene und schließlich erfolgreiche Kampf des zu einer langen Haftstrafe Verurteilten um eine Aufklärung der Intrigen, aber auch um Rache, sind Schwerpunkte dieses  Romans, der nicht nur ein  spannender Kriminalroman ist .Der Autor thematisiert  auch  sehr detailliert kriminelle Aktivitäten des Geheimdienstes, familiäre Probleme, Korruption, Standesdünkel und Vorurteile, Rassismus, die fatale Rolle  von sensationslüsternen Medien  und die Welt des Gefängnisses. Besonders beeindruckend war für mich die akribische und kritische Darstellung der  Wolf Hadda betreuenden Gefängnispsychiaterin Alva Ozigbo, die  sehr lange an ihren fragwürdigen psychi-atrischen Thesen festhält, die Unschuldsbeteuerungen des Häftlings zu lange nicht akzeptiert und sich schließlich von dem intelligenten Häftling mit ihren eigenen Methoden (schließlich falsches Schuldein-geständnis Haddas) täuschen lässt, was für den Häftling die einzige Möglichkeit zur vorzeitigen Haftent-lassung ist. Dennoch kommt es ansatzweise zu einem Happy  End.                                                                 Trotz einiger Längen und  Unklarheiten  hinsichtlich der Hintergründe der ganzen Affäre  ist dieser Roman sehr spannend und regt zum Nachdenken über viele aktuelle Themen an.
 


Anzeige