Forum Wissenschaften Luft- und Raumfahrt Im Licht des Mondes stecken Informationen über das Leben auf der Erde

Luft- und Raumfahrt Im Licht des Mondes stecken Informationen über das Leben auf der Erde

karl
karl
Administrator

Re: o.t. - suspekte webseite
geschrieben von karl
als Antwort auf Ampelia1008 vom 01.03.2012, 17:27:28
@ Ampelia1008,

dieser Thread hat ein wissenschaftlich interessantes Thema und es wurde im Eröffnungsbeitrag zu Bild der Wissenschaft, einer seriösen und anerkannten Zeitschrift verlinkt, jetzt sind wir bei Kornkreisen angelangt.
zufällig kenne ich wissenschaftler zum thema kornkreise
Leider ist der Begriff "Wissenschaftler" keine geschützte Berufsbezeichnung, so dass sich jeder so nennen darf.

Karl
Ampelia1008
Ampelia1008
Mitglied

Re: o.t. - suspekte webseite
geschrieben von Ampelia1008
als Antwort auf karl vom 02.03.2012, 08:17:12
hallo karl

ich gebe dir recht
es ist keine geschützte bezeichnung
du musst aber zugeben dass ohne wissenschaftler und forscher der wissenstand noch nicht soweit wäre
wie wir heute sind
und wissenschaft heisst wörtlich übersetzt wissen schafft
wenn man sich daran stört dass ich wissenschaftler kenne die sich so nicht bezeichnen dürfen
dann sage ich kenne forscher zum thema kornkreise
forscher ist doch anerkannt oder

und du selber benutzt auch das wort wissenschaftlicher beitrag
und ist das kein widerspruch?

lysanders beitrag ist doch vollkommen ok und interessant
ich würde mich auch daran beteiligen ohne streitwort

es kam nur durch pilli zustande
ich versuchte es elegant zu vermeiden
das ist bei ihr wohl nicht möglich

ich habe nichts dagegen wenn jemand sich über etwas beschwert
das ist sache des einzelnen und deren ansicht
jemandem dann aber verbieten etwas einzusetzen ist einschränkung der rede und meinungsfreiheit

zu kornkreisen kamen wir nur durch pillis beitrag, war nicht meine absicht

lg ampelia



pilli †
pilli †
Mitglied

Re: o.t. - suspekte webseite
geschrieben von pilli †
als Antwort auf Ampelia1008 vom 02.03.2012, 09:42:24
es kam nur durch pilli zustande
ich versuchte es elegant zu vermeiden
das ist bei ihr wohl nicht möglich
geschrieben von ampelia


soweit ich lesen kann, vermeidest du recht naiv; aber dafür agressiv, die von mir angebotenen informationen by wiki zu überdenken. wer meint, sich neben forscher stellen zu dürfen, der oder die zeichnen sich m.e. aus, eben alle nur denkbaren möglichkeiten wenigstens wahrzunehmen.

wie lautet es bei wiki?:

Das ist kein Einzelfall: Kreismacher amüsieren sich gern darüber, dass von ihnen gemachten Kreisen bescheinigt wird, sie stammten von einer „höheren Intelligenz”, und stimmen dem zu.
geschrieben von wiki


diese aussage wäre für mich der erste ansatz, mal zu überlegen, welchen hirngespinsten ich aufgesessen bin... nun ja, die "Kornkreis-Macher" belachen diejenigen, die daran glauben und dir bleibt selbstverständlich unbenommen, den nonsense weiter zu erforschen!


--
pilli


Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: Im Licht des Mondes stecken Informationen über das Leben auf der Erde
geschrieben von adam
als Antwort auf lysander vom 29.02.2012, 21:57:00
Hallo lysander,

danke für den Link.

Es ist in der Tat spannend zu erfahren, welch komplexe Informationen der Zusammensetzung des Lichts oder dessen Verhaltens entlockt werden können. Die Spektralfarben geben Auskunft über Materie, der Dopplereffekt über Geschwindigkeit und Bewegung von Objekten im Universum, die Ablenkung des Lichts durch Masse beweist die Kraft der Gravitation und nun ist es durch das Licht wohl auch möglich, auf Leben fern der Erde zu schließen.

Mir stellt sich die Frage, was am Licht noch zu entdecken ist. Licht ist eindeutig mehr als nur eine helle Erscheinung. Ist es ein Spiegel der physikalischen Eigenschaften unseres Universums oder sogar mehr? Weist es über die Grenzen der menschlichen Vorstellungskraft hinaus? Zum Beispiel ist die Geschwindigkeit des Lichts für den menschlichen Beobachter überall gleich. Bei Cern wurde aber eine höhere Geschwindigkeit gemessen und die dortigen Wissenschaftler sind jetzt bemüht herauszufinden, ob ein Messfehler die Berechnungen verfälscht hat. Was, wenn nicht?

Berücksichtigt man die Theorie, daß Licht nur für den Beobachter eine Geschwindigkeit hat, selbst aber keine Raum-/Zeitbegrenzung kennt, sondern von sich aus gesehen sofort "da" ist, könnte durch Cern ein Hinweis, ein Indiz auf einen Hyperraum entdeckt worden sein, in dem unsere bekannten physikalischen Gesetze keine Gültigkeit haben.

In der Mathematik wird bereits mit den Dimensionen 4 bis 11 gerechnet. Was ist mit der Dimension Null für das Licht(Ich komme gerade darauf, weil ich eine absolute mathematische Null bin )? Wissenschaft ist auch Inspiration, das Andenken des scheinbar Unmöglichen.

--

adam

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Im Licht des Mondes stecken Informationen über das Leben auf der Erde
geschrieben von silhouette
als Antwort auf adam vom 02.03.2012, 11:04:14
Diejenigen unter den verschiedenen Ur-Stämmen Israels müssen das ähnlich gesehen haben, als sie die Schöpfungsgeschichte geschrieben haben. Noch bevor die Erde im Sinne von Festland entstand, hieß es "es werde Licht". Das war der erste Schöpfungsakt. Kurios, nicht?
adam
adam
Mitglied

Re: Im Licht des Mondes stecken Informationen über das Leben auf der Erde
geschrieben von adam
als Antwort auf silhouette vom 02.03.2012, 11:25:00
Ja sicher. Die Reihenfolge der Entwicklungsgeschichte im Universum, des Sonnensystems und auf der Erde ist wissenschaftlich korrekt geschildert. "Es werde Licht" könnte auch den Urknall beschreiben. Nichts Genaues weiß man über die Kenntnisse der Urväter nicht.

--

adam


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Im Licht des Mondes stecken Informationen über das Leben auf der Erde
geschrieben von schorsch
als Antwort auf silhouette vom 02.03.2012, 11:25:00
....und wie hiess wohl jener Urmensch, der den Urknall beobachtete und seinen Nachkommen mündlich oder schriftlich weitergab? ()

Anzeige