Forum Kunst und Literatur Musik Die Liedermacher

Musik Die Liedermacher

steve
steve
Mitglied

Die Liedermacher
geschrieben von steve
Wenn Du liebst – Klaus Hoffmann

Wenn du liebst
lieben alle, die dich sehen
und die Welt wird neu entstehen
wenn du liebst

Wenn du liebst
übernimmt dein Herz die Führung
und dein Atem wird Berührung
wenn du liebst

Wenn du liebst
blüht die Freiheit wie der Ginster
und die Zeit öffnet ein Fenster
und was verloren schien, beginnt
wenn du liebst

Wenn du singst
singen alle, die dich sehen
und die Welt wird dich verstehen
wenn du singst

Wenn du singst
wird Musik die eigne Fügung
jeder Ton wird zur Berührung
wenn du singst

Wenn du singst
singen uralte Gespenster
fliegen raus, hinaus zum Fenster
flügelleicht, und es beginnt
wenn du singst

Wenn du tanzt
tanzen alle, die dich sehen
und die Welt, die wird sich drehen
wenn du tanzt

Wenn du tanzt
wird dein Lachen dich bewegen
und du gehst dem Glück entgegen
wenn du tanzt

Wenn du tanzt
ist nichts wirklich mehr gefährlich
du bist da und bist unsterblich
was am Ende schien, beginnt
wenn du tanzt
wenn du singst
wenn du liebst.


steve
steve
Mitglied

Re: Die Liedermacher
geschrieben von steve
als Antwort auf steve vom 29.08.2010, 22:29:00
Reinhard Mey - Lass Liebe auf uns regnen - (mit dem Violonisten Daniel Hope)

Wir lieb'n uns fünfundzwanzig Jahr'
Das ist nicht leicht zu glauben
Wir sind ein altes Liebespaar
Zwei alte Turteltauben
Der Wind zerzaust uns das Gefieder
Und wir halten einander warm
Die Abenddämmerung sinkt nieder
Nimm mich in deinen Arm

Refrain:
Lass Liebe auf uns regnen
Lass es giessen und uns segnen
Lass uns immer neu begegnen
Lass es immer so sein

Wir hab'n uns auf den Weg gemacht
Das grosse Abenteuer
Jeder Tag eine Hochzeitsnacht
Jede ein Freudenfeuer
Wir hatten keine Angst vor morgen
Wir hatten keine Garantie
Und war'n doch arglos, ohne Sorgen
Die Liebe endet nie

Refrain:
Lass Liebe auf uns regnen …

Hast du nicht manchen Tag gedacht
Du müsstest mich verlassen?
Lag ich nicht wach in mancher Nacht
Und wünscht', ich könnt' dich hassen
Doch alle Wunden, alle Schrammen
Aus mancher Fehde, mancher Schlacht
Haben uns nur fester zusammen
Zueinander gebracht

Refrain:
Lass Liebe auf uns regnen…

"Wir werden miteinander alt"
Haben wir uns versprochen
Ich glaube nun, wir sind es bald
Das Wort ist ungebrochen
Willst du mit mir nun älter werden
Wenn die Morgen rauh
Wenn die Tage kälter werden
Ja, eisgrau
Refrain:
Lass Liebe auf uns regnen …

Godiva
Godiva
Mitglied

Re: Die Liedermacher
geschrieben von Godiva
als Antwort auf steve vom 29.08.2010, 22:38:47
Gutes Thema.

Eins meiner Lieblingslieder von Hannes Wader:

Manche Stadt, manch ein Land,
manche Stunde, manchen endlos langen Tag,
ließ` ich im dunkeln hinter mir.
Manche Chance, manch leeres Glas,
manch ein Mädchen, daß mich, wenn ich ging vergaß` .

Wenn es auch nicht die Freiheit war,
in fremden Wagen, während mancher langen Fahrt.
Wenn der Motor mit mir sang,
hab` ich mich, ganz gleich was vor mir lag,
doch frei gefühlt für manche Stunde, manchen Tag.

Wenn`s auch kein Zuhause war,
wo immer ich einen Platz zum schlafen fand,
habe ich mich doch hier und da,
bei manch einem, unter dessen Dach ich lag,
Zuhaus gefühlt für manche Stunde manchen Tag.

One more city, one more town,
one more long, long road, to travel on,
one more lonely day to pass.
One more empty wiskeyglass,
one more girl, to forget me, when I´am gone.


Manche Stadt, manch ein Land,
manche Stunde, manchen endlos langen Tag,
ließ` ich im dunkeln hinter mir.
Manche Chance, manch leeres Glas,
manch ein Mädchen, daß mich, wenn ich ging vergaß`

Hannes Wader - Manche Stadt

Anzeige

Re: Die Liedermacher
geschrieben von meli
als Antwort auf steve vom 29.08.2010, 22:29:00
Konstantin Wecker und Hannes Wader

Sage nein


Meli

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Die Liedermacher
geschrieben von Drachenmutter
Schönes Thema.

Da fällt mir auch Hannes Wader zu ein, besonders das Lied vom Hotel zur langen Dämmerung.

Hotel zur langen Dämmerung

woelfin
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Die Liedermacher
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf Drachenmutter vom 29.08.2010, 23:45:03
Eins noch.

Ulrich Roski - Des Pudels Kern

Des Pudels Kern

Liebe Grüße,
woeflin

Anzeige

cecile
cecile
Mitglied

Re: Die Liedermacher
geschrieben von cecile
als Antwort auf Drachenmutter vom 29.08.2010, 23:52:09

Du, lass dich nicht verhärten
In dieser harten Zeit ...



Wolf Biermann:


Ermutigung




Cécile


Mabu
Mabu
Mitglied

Re: Die Liedermacher
geschrieben von Mabu
als Antwort auf meli vom 29.08.2010, 22:55:22
Hannes Wader ist seit fast 50 Jahren mein Lieblingsliedermacher. Unzähliger Konzerte, auch mit Konstantin Wecker, habe ich schon besucht.
Eines meiner Lieblingslieder....

Blick zurück

Lange ging ich durch mein Leben,
mühsam tastend, fast wie blind,
und nur selten nahm ich wahr,
wie die Dinge wirklich sind.
Wenn ich heute klarer sehe,
hast du deinen Teil daran.
Wie kommt es nur, daß ich grad dich
nur noch schwer erkennen kann?

Habe oft in meinem Leben
das, was zart war, plump zerfetzt,
doch so oft wie andre habe
ich mich selbst dabei verletzt.
Daß ich mit dir fühlen lernte,
ist noch nicht so lange her.
Und ich wüßte gern, warum
spüre ich grad dich nicht mehr?

Ich bin oft in meinem Leben
mal gestolpert, mal geschwankt,
hatte viel zu viele Ziele,
bin nur selten angelangt.
Fest zu stehen, aufrecht zu gehen
hab ich erst mit dir gelernt.
Warum hab ich mich dabei
grad von dir so weit entfernt.


So jetzt werde ich eine Hannes Wader CD einlegen und die wunderschöne Stimme von ihm genießen.

Einen schönen Tag Mabu
steve
steve
Mitglied

Re: Die Liedermacher
geschrieben von steve
als Antwort auf cecile vom 30.08.2010, 01:24:26
Ulrich Roski-
Man darf das alles nicht so verbissen seh' n

.... und mit Humor geht alles besser - einen schönen Wochenbeginn!

Man darf das alles nicht so verbissen seh`n


enigma
enigma
Mitglied

Re: Die Liedermacher
geschrieben von enigma
Viele werden sich noch an Stephan Sulke erinnern, an einige seiner Lieder, bevor er Ende der achtziger Jahre aus der Öffentlichkeit verschwand.

Erst kürzlich habe ich per Zufall gelesen, dass er wieder musikalisch aktiv ist und daraufhin seine Kurzbiografie gelesen, denn über das Leben von Sulke wusste ich fast nichts.
Dieses Leben war sehr wechselhaft. Seine Talente als Maler und Bildhauer waren mir auch bisher nicht bekannt.

Und nun stelle ich ein Lied von Stephan Sulke aus dem Jahre 2009 ein mit dem Titel Vergessen

Sein Gesicht ist nicht mehr glatt, so wie früher, aber das Lied gefällt mir noch besser als seine damaligen.

So bin ich gespannt, was noch von ihm kommen kann.

Gruß von Enigma




Anzeige