Forum Computer, Internet und Fotos Netzwelt DSL-- GeschwindigkeitsTEST

Netzwelt DSL-- GeschwindigkeitsTEST

DSL-- GeschwindigkeitsTEST
geschrieben von crosby
Link zum GeschwindigkeitsTest

crosby :)
Re: DSL-- GeschwindigkeitsTEST
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf crosby vom 04.02.2013, 19:05:10
Das ist aber nur geeignet für einen groben Anhaltspunkt.
Wenn man dreimal eine Messung vornimmt, reicht
die Spanne von "grottenschlecht" bis "hervorragend".

Es ist wie daheim.
Fragst Du die Holde etwas, kriegst Du eine Anwort oder nicht.



nordstern
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: DSL-- GeschwindigkeitsTEST
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf crosby vom 04.02.2013, 19:05:10
Kannst vergesse. Bild sowieso. Bei DSL über die Klingeldrahtleitung gibt dir die Telekom ausreichend Auskunft. Dabei ist es wurscht was dieser oder jener Provider dir verspricht.

Anders bei Funk-DSL<E. Wenn kein Empfang vorhanden ist, wird der Vertrag unwirksam. Das klapp meist nach Vertrag. Allerdings sollte man sich sehr genau den Vertrag ansehen. Darin findest du oft Klauseln, die den früheren Volumentarifen ähneln. Wenn die vertragliche Menge an Daten aus dem Internet geliefert ist, geht es nicht mehr im versprochenem Sauseschritt sondern nur noch in "Kaffeebohnen".

Am Besten fährst du mit einem KabelTV-Anbieter. Deren Angebot beginnt dort, wo die anderen schon längst aufgehört haben und das zum gleichen Preis. Vertraglich stehen bei mir 20.000 MBit/sek drin, vor einigen Tagen ging es zu meinem Erstaunen auf 50.000 MBit/s

Anzeige

jadedoc
jadedoc
Mitglied

Re: DSL-- GeschwindigkeitsTEST
geschrieben von jadedoc
Ein Geschwindigkeitstest hängt sehr viel von der entsprechenden Gegenstelle ab. Aus diesem Grunde empfehle ich einmal folgenden Geschwindigkeitstest

speedtest.net

mit dem ich sehr gute ERfahrungen gemacht habe. Dort kann man mal mit verschiedenen Gegenstellen testen. Empfehle dort als Gegenstelle Frankfurt a.M. Vodafone.de

... und bitte nicht vergessen, der verwendete Internetbrowser hat ebenfalls starke Auswirkungen.

Gruß

jadedoc
Dellanir
Dellanir
Mitglied

Re: DSL-- GeschwindigkeitsTEST
geschrieben von Dellanir
als Antwort auf jadedoc vom 05.02.2013, 14:44:53
http://www.dslweb.de/dsl-speedtest.php Die sind ganz gut und ich habe damit die selben Werte bekommen, wie der junge Mann der Telekom, der mir weis machen wollte, es liegt an mir....
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: DSL-- GeschwindigkeitsTEST
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf jadedoc vom 05.02.2013, 14:44:53
... und bitte nicht vergessen, der verwendete Internetbrowser hat ebenfalls starke Auswirkungen.

Hääähhh? Wie das? Ich putze inzwischen schon immer mal meine Brille.

Fakt ist: Je geringer die Zugangsbandbreite (siehe abgeschlossener Vertrag inkl. eventueller Klauseln), desto geringer ist auch der Einfluss des Browsers zum Aufbau einer Webseite. Die Geschwindigkeit, mit der ein Browser eine Seite aufbaut, ist wiederum weitestgehend von der Geschwindigkeit der Hardware abhängig. Wenn ein Browser permanent "bummelt", dann hängt es mit Sicherheit daran, das er auf Daten aus dem Web warten muss.

Anders ausgedrückt:
Nur mit einem HighSpeed-Zugang und einer HighSpeed-Hardware sind Geschwindigkeitsunterschiede in der Browsersoftware überhaupt messbar. Bitte nicht verwechseln, das einige Browser durch Erweiterungen ausgebremst werden.

Noch anders gesagt:
Ein FF ohne Erweiterungen ist schneller als einer mit Erweiterungen. Man sollte also immer genau abwägen, ob man eine Erweiterung oder ein PlugIn tatsächlich benötigt.

Noch schlimmer ist der Einfluß s.g. Internetsecuritys, die permanent den Datenstrom kontrollieren wollen. Da der Datenstrom in Paketen mit einer festgelegten Menge Inhalt transportiert wird, kann in einem Paket nur in den seltensten Fällen ein Schadscript gefunden werden. Die Scannersoftware sammelt also zuerst die Pakete auf dem eigenen PC und setzt sie so zusammen, bis sie auswertbar wird und dann erst gibt sie die Daten dem Browser frei. Dieser Vorgang hat den wichtigsten Einfluß auf die Anzeigegeschwindigkeit. Wer also auf diesen Sicherheitskram verzichtet, hat automatisch einen schnelleren Browser.

Keine Angst, es gibt dafür gute und sichere Alternativen.

Über diese Zusammenhänge habe ich kürzlich erst einen "gestandenen" Redakteur einer "führenden" Fachzeitschrift aufgeklärt, der der Internetgemeinde weiß machen wollte, das eine Erhöhung der Geschwindigkeit eines Browsers von wenigen Millisekunden beim Aufbau einer Webseite einen wesentlichen Einfluss auf die Übertragungsgeschwindigkeit hat. Die allerdings liegt meines Wissens immer ganz knapp unterhalb der Lichtgeschwindigkeit.
walter4
walter4
Mitglied

Re: DSL-- GeschwindigkeitsTEST
geschrieben von walter4
als Antwort auf hinterwaeldler vom 05.02.2013, 13:41:14
@HW

Gratuliere zu Deinem wirklich erstaunlichen DSL, das mit 50.000 Mbps über 3000x so schnell ist wie mein DSL, das nur 15 Mbps schafft.
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: DSL-- GeschwindigkeitsTEST
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf walter4 vom 17.02.2013, 19:52:47
OkOk, ich habe was verwechselt. Die Bezeichnung Mbps steht für Mega-Bit pro Sekunde und nicht für Mega-Byte. Hier wird exakt gemessen: http://www.speedmeter.de/speedtest und erhältst auch exakte Angaben!

Anzeige