Forum Computer, Internet und Fotos Netzwelt Telefon/Mobiltelefon - Tarife

Netzwelt Telefon/Mobiltelefon - Tarife

Nagimaut
Nagimaut
Mitglied

Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von Nagimaut


Wer mit seinem verfügbaren Geld rechnen will / rechnen muss, kommt nicht umhin, ein Auge auf seine Telefontarife zu werfen.

Ebenso komme ich nicht umhin, genau hin zu sehen, da versucht wird, die wahren Kosten zu verschleiern

(nach dem oder ähnlichem Muster: 2 Monate frei, dann 15,90€ (danach, klein gedruckt), im 2. Jahr 39,90€, Vertragsdauer 2 Jahre, danach weiter so, wenn nicht 3 Monate vorher gekündigt wird.) 

Ich versuche, daran zu denken, meinen (Vodafone)- Festnetz- Vertrag fristgerecht zu kündigen.
Beim letzten mal erfolgte, wenn ich die Kündigung zurück ziehe, ein Angebot von 19,90€ für 24 Monate, (danach 34,90€.😓)
Obwohl die 24 Monate erst im Juli 2021 abgelaufen sind, habe ich bereits wieder gekündigt.

Dabei überlege ich, ob ich dann nicht ganz auf das Festnetz verzichte, denn für mein Mobil- Telefon zahle ich im D1- Netz  7,99€ für 4 Wochen,(Prepaid),Telefon- und SMS Flatrate, 3 GB Datenvolumen.(damit bin ich bisher gut zurecht gekommen, obgleich ich die "mobilen Daten" nie abschalte, und das Smartphone als Auto- und Fußgänger- Navi benutze.)
Zu Hause habe ich die Erlaubnis meiner Nachbarin, über ihren WLAN- Router ins Internet zu gehen.

"Nagimaut"

 

Cheerio
Cheerio
Mitglied

RE: Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von Cheerio
als Antwort auf Nagimaut vom 23.05.2020, 14:45:14

Hallo, Nagimaut, gut das du das so gut beschrieben hast., wie du das machst.  ich habe mich auf die Beratung im Shop verlassen und zahle jetzt mehr als 45 Euro zusammen für festnetz und Handy, ohne fernsehen.

Ich habe mir schon der Ordner rausgesucht und werde gleich kündigen, zurück kann ich ja immer noch.

Nagimaut
Nagimaut
Mitglied

RE: Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von Nagimaut
als Antwort auf Cheerio vom 23.05.2020, 17:56:11

"Cheerio", schon mal gut, dass du dich mit dem Thema auseinandersetzen möchtest..

Solltest du dich zu einer Kündigung entschließen, hast du zwei Möglichkeiten

1. du wartest auf ein Angebot, für den Fall, dass du die Kündigung zurück ziehst.

2. du informierst dich bei z..B  Verivox, Check24, teltarif, oder anderen Vergleichsportalen. (wobei ich
       teltarif   bevorzuge.)

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von olga64
als Antwort auf Cheerio vom 23.05.2020, 17:56:11

Ich bin gefühlt seit meiner GEburt bei der Telekom (früher Post) und habe dort einen Vertrag über Festnetz, Internet, Leasing für einen Router sowie mein Mobiltelefon. Für alles zusammen zahle ich monatlich 40.- Euro (wenn ich wollte, könnte ich über Internet fernsehen ,was ich aber erst überlegen werde, wenn ein neuer Fernseher fällig wird).
Sollte ich bei diesen 40.- Euro monatlich irgendwo die Chance erhalten, vielleicht 5.- Euro einzusparen (mehr dürften es vermutlich nicht werden), würde ich es sein lassen, da m.E. die Aufwendung für diese tolle Einsparung in keinem Verhältnis zum Endbetrag steht.
Ich spare gerne, wo es möglich ist bin aber auch immer für das Prinzip "Kosten/Nutzen" - d.h., es muss also wirklich was geboten werden, wenn ich mich für einen Wechsel erwärme. Olga

heide
heide
Mitglied

RE: Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von heide
als Antwort auf olga64 vom 25.05.2020, 18:26:20

Also bei mir/uns läuft alles separat. Internet/Festnetz - Fernsehen - Handy..,nicht gerade preiswert, na und.
Die ewige *Pfennig* Fuchserei geht mir auf den Geist...wir sind zufrieden, das reicht.

Heide

Nagimaut
Nagimaut
Mitglied

RE: Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von Nagimaut
als Antwort auf heide vom 25.05.2020, 20:04:42

Zuvor danke für die Kommentare.

Da ist von Pfennigfuchserei u.a.. die Rede.

Gut, wenn die wirtschaftliche Lage das nicht erforderlich macht.

Jede Medaille hat 2 Seiten.

Ich hatte persönliche Anfragen, mit Bitte um Unterstützung und weiteren Infos, von MitseniorInnen, für die eben 200 - 300€/Jahr Ersparnis (z.B.durch Wahl Wahl der passenden Telefonanbieter, Banken, Stromlieferanten.) , ebenso für mich,  keine Peanuts sind.

Zudem hat jeder die Wahl, ob er die Thematik an sich heran lässt, oder nicht.

"Nagimaut"
 


Anzeige

heide
heide
Mitglied

RE: Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von heide
als Antwort auf Nagimaut vom 25.05.2020, 22:55:34

Hallo Nagimaut,

Du darfst Dir sicher sein, dass ich das Geld nicht einfach so aus dem Fenster werfe. Nur habe ich kein Interesse, mir ständig gut laufende Verträge unter die Lupe zu nehmen um dann evtl, herausfinden, ob der andere Anbieter mit günstigeren Konditionen aufwarten kann.

Inwieweit berätst Du denn Senioren in finanziellen Fragen und weiß, wo oder wie man tatsächlich manch gutes Schnäppchen erhaschen kann. 

Freundliche Grüße von

Heide

Nagimaut
Nagimaut
Mitglied

RE: Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von Nagimaut
als Antwort auf heide vom 26.05.2020, 11:33:47

Danke für deinen Kommentar, "Heide",

ich berate nicht Senioren, sondern berichte von meinen Erfahrungen, wo ich, wenn ich gefragt werde, Ersparnis-Potenzial sehe.

Ich arbeite ehrenamtlich in einer Sozialeinrichung, dabei komme ich mit Menschen in Kontakt, für die es sehr wichtig ist, auch "nur "10€ /Monat nicht auszugeben, und, wenn sie es wünschen,  sie vor langfristigen Vertragsbindungen zu bewahren.

Dort, aber auch hier im Forum, sage ich den wenigsten Fällen, was zu tun ist, sondern, wie ich es handhabe.
Das mag jemand dann übernehmen - oder auch nicht.



"Nagimaut"
 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von olga64
als Antwort auf Nagimaut vom 26.05.2020, 12:03:30

Das ist sicher ehrenwert und auch eine Win-Win-Situation, wenn Sie sich ehrenamtlich um die Belange von Menschen kümmern, die das anscheinend nicht oder nicht mehr allein können - aber auch Sie dürften was davon haben: ein gutes Gefühl für sich selbst, in dem Sie geholfen haben.
Ich spare gerne, was vermutlich auch damit zusammenhängt, dass ich über 30 Jahre lang als Einkäufern für technische Rohstoffe mein Gehalt verdiente. Da ging es natürlich um andere Beträge, aber die Mechanismen sind ähnlich.
Einsparungen anstreben, verfolgen und dann ausrechnen, welchen Mehrwert sie unter dem Strich wirklich bringen.
Sollte ich eine Einsparung mit einem evtl. schlechteren Service, Unzuverlässigkeit, mangelnden technischen Gegebenheiten eintauschen müssen, wäre für mich ein Mehrwert nicht vorhanden. Und auch nicht ,wenn ich befürchten müsste, dass mein neuer "Partner" irgendwann Pleite geht.
Bei Telefonie erinnere ich mich übrigens noch an die Zeiten, wo ich allein dafür monatlich bis zu 100.-- DM zahlen musste. Da gab es dann die sog. Mondscheintarife, was voraussetzte, dass längere Telefongespräche zu nachtschlafener Zeit geführt werden mussten, damit man sie überhaupt noch zahlen konnte.
Das ist doch heute dank des WEttbewerbs viel, viel billiger geworden: für 40.- Euro bekomme ich Festnetz, Router, Internet und Mobilphone und kann telefonieren, wann und wie lange ich möchte - ohne Beschränkung. Sollte man auch mal erwähnen dürfen, oder? Olga

hera55
hera55
Mitglied

RE: Telefon/Mobiltelefon - Tarife
geschrieben von hera55
als Antwort auf Cheerio vom 23.05.2020, 17:56:11

Da muss man aufpassen. Vor allem ältere Leute werden oft teure Tarife mit teuren Handys aufgeschwatzt. Ich bin bei 1&1, weil ich sehr gut mit dem Kundenservice dort zurecht komme.Und die Tarife sind auch günstig. Ich habe mich vorher mit meinem Enkelkind über passende Telefone informiert. Zum Beispiel auf https://www.seniorenhandy.com/ kann man das gut machen.

Liebe Grüße an alle


Anzeige