Forum Computer, Internet und Fotos Netzwelt Wikipedianer*innen im ST?

Netzwelt Wikipedianer*innen im ST?

TNolte
TNolte
Mitglied

Wikipedianer*innen im ST?
geschrieben von TNolte
Senior*innen haben oft mehr Zeit als Berufstätige.

Gibt es im ST aktive Wikipedianer*innen?

Ich bin schon ziemlich lange aktiver Wikipedianer (seit Anfang des Jahrtausends). Es fing damit an, dass ich anfangs Tippfehler korrigierte und führte dann dazu, dass ich auch eigene Artikel schrieb.

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:TNolte

In den letzten Monaten nahm ich auch endlich einmal am realen Wikipedia-Stammtisch Ruhrgebiet in Dortmund teil. Eine illustre Schar von jung bis alt (Schwerpunkt älter), verteilt über etliche Berufszweige. Als Pensionär hatte ich endlich Zeit dazu. - So ein Stammtisch kann auch erste Kontaktmöglichkeit für Interessenten sein. Es gibt im gesamten deutschsprachigen Raum mehr oder weniger aktive Stammtische:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Treffen_der_Wikipedianer

Beim Stammtisch Ruhrgebiet geht es immer auch um eine gemeinsame Besichtigung eines Museums oder Denkmals. Die Eintritts- bzw. Führungskosten übernimmt sogar der Dachverband Wikimedia in Berlin, in dem ich nun auch schon seit Jahren Fördermitglied bin. Der Stammtisch beteiligt sich aber auch an Kooperationen mit Museen, z.B. mit einer Schreibwerkstatt, in der man den Aktiven über die Schulter gucken kann oder selbst unverbindlich üben kann.

In meiner aktiven Lehrerzeit gründete ich aus der Begeisterung für Wikipedia heraus sogar ein Schulwiki. Leider fand das im Kolleg*innenkreis keinen großen Wiederhall. Aber einige Schüler*innen unterstützten mich beim Ausbau und bei der Aktualisierung von Artikeln. Dieses Engagement ging entweder positiv in die SoMi-Note ein (Sonstige Mitarbeit) oder kam sogar als Belobigung auf das Zeugnis.

Viele Lehrer*innen, aber auch andere Menschen, wenden ein, dass in der Wikipedia Fehler vorhanden sein können und dass es sich um keine zitierfähige Quelle handeln würde. Das ist zweifelsohne so. - Aber wo bleibt das Engagement der Kritiker*innen?

Die meisten wenden ein, sie wüssten nicht, wie das technisch mit Wikipedia geht. - Zugegeben ist es für einen Anfänger nicht so ganz einfach, sich in Wikipedia einzubringen. Aber es gibt Hilfen in Form von Online-Seiten und gedruckten Broschüren. Des Weiteren gibt es auch ein Mentorenprogramm, in dem "alte Hasen" neue Wikipedianer*innen "an die Hand nehmen" und sie bei Konflikten mit anderen Wikipedianer*innen beraten und unterstützen. Denn konfliktfrei geht es nicht immer zu, wie man auf den Diskussionsseiten etlicher Artikel sehen kann. Im Zweifel entscheiden dann gewählte Administratoren oder Abstimmungen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Autorenportal
https://wikimedia.de/wiki/Informationsmaterial
(kann man auch als Broschüren kostenlos bei der Dachorganisation von Wikipedia bestellen)

Nun bin ich gespannt, ob es hier bereits aktive Wikipedianer*innen gibt oder ob jemand Interesse an der Mitarbeit hat. 

Nebenbei: Zum ST gibt es auch einen Wikipedia-Artikel!
https://de.wikipedia.org/wiki/Seniorentreff_im_Internet




 
karl
karl
Administrator

RE: Wikipedianer*innen im ST?
geschrieben von karl
als Antwort auf TNolte vom 24.05.2019, 20:30:42

Lieber Tom,

ich bringe mich seit Jahren in Wikipedia ein. Inzwischen werden Änderungen von mir direkt akzeptiert und ich kann auch die Änderungen frischer Autoren freischalten. Ich beschränke mich fast ausschließlich auf biologische Themen. 

Karl

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Wikipedianer*innen im ST?
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf TNolte vom 24.05.2019, 20:30:42

Klingt alles interessant. Ich wüsste gar nicht, was ich aus meiner beruflichen oder sonstigen Erfahrung, die ja nicht kurz ist, aktiv beitragen könnte, nutze aber Wikipedia für erste Informationen oft, auch wenn man manchmal ergänzende Meinungen zu den dort sicher besten Wissens und Gewissens formulierten Informationen hinzuzieht.

Servus


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Wikipedianer*innen im ST?
geschrieben von schorsch

Die Geburtsstunde von Wikipedia war auch - leider- die Geburtsstunde der FakeNews.....!

karl
karl
Administrator

RE: Wikipedianer*innen im ST?
geschrieben von karl
als Antwort auf schorsch vom 30.11.2019, 16:16:54

Lieber schorsch,


du stellst manchmal aus Freude am Wortspiel auch unsinnige Zusammenhänge her. Zwar hat das Internet auch meiner Meinung nach ungute Auswüchse begünstigt, aber Wikipedia gehört sicherlich nicht dazu.  

Karl

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Wikipedianer*innen im ST?
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf schorsch vom 30.11.2019, 16:16:54

aber schorsch, das passt gar nicht zu dir, Wikipedia so pauschal zu verunglimpfen, natürlich ist es ein verdammt schwerer Job, dort so objektiv wie möglich Realitäten zu dokumentieren und zu aktualisieren, aber du schreibst ja, als wäre das 100% gescheitert.


Anzeige