Forum Computer, Internet und Fotos Neues von der Technologiefront Komplett fahrerlose Autos sind jetzt auch in China auf den Straßen

Neues von der Technologiefront Komplett fahrerlose Autos sind jetzt auch in China auf den Straßen

karl
karl
Administrator

Komplett fahrerlose Autos sind jetzt auch in China auf den Straßen
geschrieben von karl

Ich habe hier im Seniorentreff schon öfters vorhergesagt, dass künstliche Intelligenz zur vollen Autonomie  von Robotern (und Elektroautos) führen wird. Das gab dann oft (nicht immer) sehr interessante Diskussionen.

Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht (2017)

Selbstfahrende Autos von Google, erster Prototyp (2014)

Roboter lernen laufen (2008)


Heute lese ich, dass auch in China nun bereits die ersten komplett fahrerlosen Autos am Stadtverkehr in Shenzhen teilnehmen. 25 fahrerlose Robotaxis sind in dieser Stadt unterwegs. Auch an anderen Orten in China gibt es etwa 100 vollständig autonome Autos, die am Verkehr teilnehmen, aber dort gibt es zusätzlich immer noch einen Menschen, der notfalls eingreifen kann.

Ohne Frage hat die Corona-Pandemie auf alle diese Entwicklungen eine beschleunigende Auswirkung. Sich von einem Robotaxi kutschieren zu lassen, wird nicht nur verkehrstechnisch, sondern auch epidemologisch ein großer Sicherheitsgewinn sein.

Die damit einhergehenden gesellschaftlichen Veränderungen weiter zu denken, ist enorm spannend (und wichtig). Vielleicht können wir dies hier gemeinsam tun?

Karl

RE: Komplett fahrerlose Autos sind jetzt auch in China auf den Straßen
geschrieben von Mart2
als Antwort auf karl vom 04.12.2020, 16:12:19

China sollte nicht unbedingt (immer noch oder schon wieder) als Vorbild dargestellt werden. Ein paar Tote in China sind soviel, wie wenn ein Sack Reis umfällt.
 

karl
karl
Administrator

RE: Komplett fahrerlose Autos sind jetzt auch in China auf den Straßen
geschrieben von karl
als Antwort auf Mart2 vom 04.12.2020, 16:18:35

Nun @mart2,

China habe ich nicht als Vorbild hingestellt, eher als Vorreiter, obwohl ja bekannt ist, dass auch in Kalifornien bereits sehr viele fahrerlose Autos unterwegs sind.

Fakt ist leider auch, dass die europäische und besonders die deutsche Autoindustrie sich auf ihren Lorbeeren zu lange ausgeruht hat und ihnen jetzt die amerikanische (Tesla) und chinesische (Byd, Nio, Aiways, Geely) Konkurrenz davon fährt - mit langfristig gravierenden gesellschaftlichen Folgen bei uns.

(Irgendwie verstehe ich auch Deinen zweiten Satz nicht. Autonomes Fahren wird viele Menschen vor dem Verkehrstod retten und ein chinesisches Leben zählt genauso viel wie ein deutsches oder österreichisches).

Karl


Anzeige

arno
arno
Mitglied

RE: Komplett fahrerlose Autos sind jetzt auch in China auf den Straßen
geschrieben von arno
als Antwort auf karl vom 04.12.2020, 16:41:52

Moin, karl,

die fahrerlosen Autos und auch den Einsatz der künstlichen Intelligenz sehe ich sehr

kritisch.

Wir glauben, die technische Effizienz gegen die Willensfreiheit eintauschen zu können!

Einer Intelligenz, die effektiver ist als man selbst, überläßt man leider gern das

Denken und Entscheiden!

Das ist an Dummheit nicht zu überbieten!

Ein solcher Souveränitätstransfer führt immer zur Selbstentmächtigung!

Die Bürger dürfen nicht entmündigt werden!



Viele Grüße und ein gesundes neues Jahr

arno







 

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Komplett fahrerlose Autos sind jetzt auch in China auf den Straßen
geschrieben von werderanerin

Ich habe auch das Gefühl, dass man an China nun wirklich kaum noch "vorbei kommt", wenn nicht aufgepasst wird. Wenn dieses Tempo so weiter geht (und das wird es!)..., werden ehemalige "Wirtschaftswunder" wohl abgehängt.

Guten, feucht - fröhlichen Rutsch !

Kristine

MarkusXP
MarkusXP
Mitglied

RE: Komplett fahrerlose Autos sind jetzt auch in China auf den Straßen
geschrieben von MarkusXP
als Antwort auf arno vom 31.12.2020, 16:30:40

"Denken und Entscheiden!

Das ist an Dummheit nicht zu überbieten!

Ein solcher Souveränitätstransfer führt immer zur Selbstentmächtigung!

Die Bürger dürfen nicht entmündigt werden!"


Lieber Arno,
das scheint mir doch ein zu gewaltiges Rad zu sein an dem du da drehst! Warum soll eine Maschine - in der Zukunft-  nicht besser, mit mehr Vernunft und Weitsicht fahren können als ich? Für einen so gewaltigen Super-Autofahrer halte ich mich nun auch wieder nicht ... bestenfalls guter Durchschnitt!

Aus meiner Sicht gebrauchst  du auch zu starke, fundamentale Vokabeln, z.B. "Selbstentmächtigung", unterstrichen mit "Souveränitätsverlust" ... Mensch: wir reden hier vom Autofahren!

Mir scheint das aber auch ein Generationsproblem zu sein! Meine Söhne ( 24 und 29 Jahre ) haben just bei diesem Thema zu Weihnachten keine Probleme damit.

Ich gebe aber zu: solange mein Hirn und meine Gliedmaßen noch einigermaßen funktionieren bleibe ich auch allein auf dem Fahrersitz hocken! 
MarkusXP

Freundliche Grüße und einen guten Rutsch!

RE: Komplett fahrerlose Autos sind jetzt auch in China auf den Straßen
geschrieben von Mart2
als Antwort auf MarkusXP vom 31.12.2020, 16:55:08

Ich finde im Zusammenhang mit der Mobilität folgende Punkte wichtig.

Wird in Zukunft das Auto wieder ein Privileg bestimmter Gesellschaftsschichten? Der Trend scheint im Augenblick in diese Richtung zu gehen.

Der Ausbau und die Funktionstüchtigkeit der Öffentlichen erscheint mir wesentlich wichtiger als alles andere.

Wie wird China den Energiebedarf der Autos decken? Wie wird das in der EU sein?...Es scheint mir auch in dieser Hinsicht eine riesige Diskrepanz in den begangenen Wegen zu geben. 

(Autos mit automatischen Fahreigenschaften versch. Stufen  gibt es. Man wird hier ständig dazulernen. Ich werde mich aber nicht mehr daran gewöhnen (wollen).)
 


Anzeige