Neuvorstellungen Wünsche im Alter

nini1
nini1
Mitglied

Wünsche im Alter
geschrieben von nini1
Guten Tag liebe Seniorentreffler. Ich bin hier neu und gerade erst über die Seite gestolpert. Es freut mich sehr, hier ein Portal gefunden zu haben mit hoffentlich vielen Usern, die mir weiterhelfen können.

Vielleicht sollte ich mich erst einmal kurz vorstellen. Ich heiße Ulrike, meist Uli genannt, und bin gerade 47 Jahre alt geworden. Nicht ganz das Alter, das man vielleicht im Seniorentreff erwartet? Stimmt, aber meine - vor allem berufliche - Zukunft hat sehr viel mit dem Alter zu tun. Eigentlich bin ich Journalistin, habe eine zweijährige Fernschulung im Bereich der Psychotherapie abgeschlossen.

Die hier Versammelten mögen ja älter sein, aber sie sind offensichtlich noch fit, vor allem geistig, und haben Spaß an moderner Kommunikation. Leider wird das nicht immer so sein, gibt es Viele, die an dieser Art Lebensfreude nicht oder nicht mehr teilnehmen können. Ich denke hier in erster Linie an alte Menschen, die in Alten- oder Pflegeheimen leben. Und damit bin ich beim Punkt. Nicht zuletzt aus eigenen Erfahrungen mit sehr geliebten alten Familienmitgliedern will ich mich beruflich neu orientieren und plane die Gründung eines "Unternehmens", das sich mit der Freizeit alter Menschen beschäftigt. Oft sind Seniorenheime nicht imstande, den Alltag der Senioren erlebnisreich zu gestalten. Dies kann am Mangel von finanziellen Mitteln oder an Personalmangel, manchmal vielleicht sogar an fehlenden Ideen liegen.

Im sensiblen Altenpflegebereich, also für Menschen, deren körperliches und/oder geistiges Vermögen beeinträchtigt ist, soll ein sowohl ergo- als auch psychotherapeutisch unterstütztes Konzept für Abwechslung und positive Gefühle sorgen. Die Idee dazu hatte ich, als ich meiner schwerkranken Omi von meinem Ostseeurlaub berichtete und ihr, sowie zwei weiteren Pflegeheimbewohnerinnen, neben Bildern auch Gegenstände (Steine, Sand, Bernsteine) mitbrachte und erfühlen ließ. Diese kleine Demonstration war tagelang Gespräch bei den alten Damen.

Für mich weit schwieriger ist das er- und begreifen jener Menschen, die in Seniorenheimen leben und durchaus noch in der Lage sind, aktiv am Leben teilzuhaben. Wo liegen hier die Bedürfnisse? Wo verbergen sich die Ängste? Was regt nicht auf sondern an? Um mir einen Überblick zu verschaffen, wo dieses Thema "angepackt" werden kann, werde ich kurzfristig mit einem Fragebogen und persönlichen Gesprächen zu zahlreichen Stationsleitungen unterschiedlichster Einrichtungen sowie deren Trägern Kontakt aufnehmen.

Aber ganz ehrlich: Die persönliche Meinung von Menschen zwischen 60 und ? ist mir weit wichtiger, um einen für sinnvollen Weg einschlagen zu können.

Im Übrigen plane ich die Finanzierung von Erlebnistagen, Vorträgen u.a. über ein Sponsorenprogramm zu steuern, soll heissen, weder die alten Menschen selbst noch die Einrichtungen sollen in irgend einer Weise finanziell belastet werden. Eine Möglichkeit soll zum Beispiel ein Vortrag, eine Veranstaltung, ein Ausflug etc. als Geschenk von Angehörigen oder Spendern sein.

Haben Sie Lust, mich in meinem Vorhaben zu unterstützen? Dann würde ich mich über Anregungen, Vorschläge oder einfach nur der Beschreibung eigener Wünsche sehr freuen.

Mit herzlichen Grüßen aus der bayerischen Hauptstadt
Uli
loretta
loretta
Mitglied

Re: Wünsche im Alter
geschrieben von loretta
als Antwort auf nini1 vom 04.01.2013, 18:49:31
Mach dich locker, wenn du hier Geld verdienen willst - wir duzen uns (fast) alle.

Grüßchen
loretta
nini1
nini1
Mitglied

Re: Wünsche im Alter
geschrieben von nini1
als Antwort auf loretta vom 04.01.2013, 19:16:47
Sorry, ich will hier KEIN Geld verdienen, habe dem Text gerade noch eine Zeile hinzugefügt. Wäre echt schade, wenn mein Anliegen falsch verstanden wird.

Anzeige

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Wünsche im Alter
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf loretta vom 04.01.2013, 19:16:47
(fast)
webmaster
webmaster
Administrator

Re: Wünsche im Alter
geschrieben von webmaster
als Antwort auf nini1 vom 04.01.2013, 18:49:31
Hallo Uli,

danke für diese ausführliche Vorstellung und das interessante Konzept. Es gibt einige unter den Seniorentrefflern, die in Heimen leben oder sich über Angebote wie geplant freuen würden. Ich wünsche Dir Resonanz im ST.

Übrigens sind wir im ST offen für jedes Alter, als er vor 15 Jahren gegründet wurde, war ich 49 Jahre.

Karl
nini1
nini1
Mitglied

Re: Wünsche im Alter
geschrieben von nini1
als Antwort auf webmaster vom 04.01.2013, 19:41:44
Na dann ran an die Tastatur und her mit den Anregungen

Anzeige

liz
liz
Mitglied

Re: Wünsche im Alter
geschrieben von liz
als Antwort auf nini1 vom 04.01.2013, 19:43:09
Die Stationsleitungen werden sich freuen wenn sie in ihrer ohnehin knapp bemessenen Zeit auch noch Fragebögen ausfüllen und Gespräche führen dürfen.

Hast du Erfahrung mit Heimbewohnern oder resultiert sie von Besuchen bei der Omi?

Ich schlage vor mal ein paar Jahre intensive ehrenamtliche Arbeit in einem Seniorenheim zu leisten, nur dann bekommst du deinen persönlichen Eindruck und sammelst Erfahrung. Ich weiß wovon ich rede.

Gutes Gelingen wünsche ich dir.
Mareike
Mareike
Mitglied

Re: Wünsche im Alter
geschrieben von Mareike
als Antwort auf nini1 vom 04.01.2013, 18:49:31
Hallo Nini / Uli

Menschen, die in Seniorenheimen leben und durchaus noch in der Lage sind, aktiv am Leben teilzuhaben. Wo liegen hier die Bedürfnisse?
geschrieben von Nini


Unter Berücksichtigung der Beeinträchtungen, die letzlich wohl erst den Umzug ins Seniorenheim notwendig machen würden, würde ich mir wünschen, dennoch möglichst selbstbestimmt leben zu können und meine Vorlieben auch weiterhin nachgehen zu können.

Somit stände ganz oben auf der Liste: Internetanschluss.

Des Weiteren würde ich mir einen Werkraum wünschen zum Malen, Töpfern, Schreinern etc. (mit und ohne Kursleiter.)

Die Möglichkeit am kulturellen Leben teilnehmen zu können: Theater, Kino, Ausstellungen, Konzerten ...

Und dann kommt mir ein Kunstprojekt von meinem Neffen in den Sinn:
Die Aktion Baumhaus durchgeführt von der Künstlergruppe Union by Fiktion.
Die Tatsache, das Holzwege im Wald ausgelegt wurden ermöglichte es auch RollstuhlfahrerInnen am Erlebnistag im Wald
teilzunehmen.
Die Künstlergruppe Union by fiktion führt immer wieder Projekte durch mit Senioren, Jugendlichen, Randgruppen, Behinderten und die Resonanz ist gut.

Hier die Anregung: Kontakte zu Künstlern ermöglichen, zB Atelierbesuche oder einen Blick hinter die Kulissen des Theaters, Gespräche mit Schauspielern ...
Solche Begegnungen beleben den Geist.

... und muss nicht viel kosten.



Herzliche Grüße
Mareike
nini1
nini1
Mitglied

Re: Wünsche im Alter
geschrieben von nini1
als Antwort auf liz vom 04.01.2013, 20:35:09
Hallo Liz, nein, meine Erfahrungen beschränken sich nicht auf die Besuche bei meiner Großmutter - die waren es aber, die mich vor Jahren für das Thema sensibilisiert haben. Nicht zuletzt aufgrund langjährger Kontakte, auch zu einem Hospizverein, glaube ich schon zu wissen, wovon ich rede. Zudem will ich nicht PDL und Team von der Arbeit abhalten, sondern die Direktionen
weserstern
weserstern
Mitglied

Re: Wünsche im Alter
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Mareike vom 04.01.2013, 20:46:58
Ja Mareike und auch liz..

man kann alles miteinander verbinden... wenn man das richtige Heim hat, mit sehr vielen Angeboten für die Mitbewohner.. und einem kreativ gestaltetem Umfeld für Ausflüge und kleine Wanderungen..
das habe ich hier in unserer Nähe erlebt...
denn ich habe dort einige Zeit eine Bekannte aus unserem Dorf besucht...
Sie sagte, so viele Aktivitäten hätte sie die ganzen Jahre nicht gehabt.
Besuche, Ausstellungen, Ausflüge, Schifffahrten, Besuche von Chören und den Vereinen der Gegend, Kirchenkonzerte, Besuche der Wochenmärkte mit dem eigenen Heimbus, kreative Angebote im Hause ...
manchmal hat sie die Teilnahme sogar freundlich abgelehnt...

aber solche Häuser gibt es nicht überall

Gruß weserstern

Anzeige