Forum Allgemeine Themen Nostalgie Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?

Nostalgie Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von claude
Du meine Güte, es scheint mir ein Lebensexelier der " ALTEN" zu sein sich selbst bei so einem Thema noch anzufeinden!! Warum eigentlich? Jeder hat seine Einnerungen, die kann man einfach schildern, sie sich schön reden, sie aber auch heruntermachen, aber egal wie, es sind die gleichen Erinnerungen!

Ich mag dieses Thema und erkenne in den Beiträgen der anderen oft mein eigenes Leben, dabei werden wiederum Erinnerungen wach! Das macht den Wert dieses Themas aus wie ich finde!!
old_go
old_go
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von old_go
als Antwort auf claude vom 08.08.2013, 18:00:50
claude

hier über

"die Alten"

pauschal zu urteilen,ist nicht angebracht!

Es ist absolut nicht in Ordnung,wenn in unfairer Weise
ganz bewusst der Sinn eingestellter Beiträge entstellt und widersinnig zerpflückt wiedergegeben wird!

Und schon gar nicht angebracht ist es,ST-ler/innen als

Alte

zu titulieren.

Der ST ist ein Seniorenforum!
Das Alter der Diskutanten spielt hier absolut keine Rolle!

Gudrun
Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von claude
als Antwort auf old_go vom 08.08.2013, 22:11:50
Jo ich gebe dir ja "RECHT" wenn es dir gut tut!! Kostet nix!

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von olga64
als Antwort auf claude vom 08.08.2013, 18:00:50
So empfinde ich dies auch. Mich erschüttert es auch, wenn einige der Alten starrsinnig ihre "Erinnerungen" darlegen und wütend auf jeden Einwand oder jede Frage anderer reagieren, weil sich einiges als nicht nachvollziehbar oder realistisch darstellt.
Aber es ist wohl ein Unterschied, ob sich die Erinnerungen von Diskutanten auf die Kriegszeit oder danach beschränken - dank der Gnade der späteren GEburt kann ich "nur" ab 1945 erinnerungstechnisch mithalten und auch hier erst, als ich dem Säuglingsalter entwachsen war.
Ich fand auch,dass diese Diskussion teilweise bekannte Aspekte geboten hatte, die Erinnerungen wieder aufleben liessen - aber man muss halt damit leben, dass es immer wieder Ausreisser gibt. Olga
Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von claude
als Antwort auf olga64 vom 09.08.2013, 16:14:22
Olga ich bin Jahrgang 1943, alles was ich schrieb fand in der Nachkriegszeit statt!! Das einzige was meine Eltern mit erzählten (aus der Kriegszeit) war das ich mich freute wenn die Häuser brannten, ich sagte Guggelichtel, wenn wir aus den Bunker kamen. Die Nachkriegszeit bekam ich dann allerdings voll mit.
Es war auch eine Zeit des Mangels, aber es ging immer vorwärts, für meine Generation eigentlich bis jetzt!
Was jetzt schief läuft im Land gehört aber nicht in dieses Thema, hier geht es um Erinnerungen!
olga64
olga64
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von olga64
als Antwort auf claude vom 09.08.2013, 16:33:21
Ähnlich formulierte ich es auch einmal. Ich bin 1944 geboren - mein Erinnerungsvermögen setzte - wie allgemein bei Menschen üblich - mit 4 Jahren, also 1948 ein, damals auch, weil das prägnante Erlebnis, die Geburt meines Bruders, der Fall war.
Bereits Anfang der 60er Jahre wurde alles viel besser, auch bequemer usw. Ich erwähnte es schon: ich bin froh, dass ich nur die geringste Zeit meines Lebens unter prekären Bedingungen leben musste und den Grossteil bequem und ohne grosse Einschränkungen. DAfür werde ich immer dankbar sein, weil gerade wir Deutsche, die wir mordend durch die Welt zogen, dies eigentlich nicht verdient haben, dass es uns so gut geht. Olga

Anzeige

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von claude
als Antwort auf olga64 vom 09.08.2013, 17:25:29
Es stimmt das wenn die ehemaligen sogenannten Feinde auf Rache gesonnen hätten es uns wahrlich nicht so gut gegangen wäre.

Was man heute als im Rückblick als prekäre Verhältnisse sieht waren aber ehedem normale Verhältnisse, es fiel nur nicht so auf weil die meisten nicht mehr hatten und man sollte auch nicht vergessen aus welcher Bevölkerungsschicht man kam!
Wilhelmsburger
Wilhelmsburger
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von Wilhelmsburger
Auch ich erinnere mich gerne an die Jugendzeit:
Gehungert haben wir in meiner Kindheit glücklicherweise nicht mehr.
Da spürte man schon den Unterschied von meinem Jahrgang 1948 zu denen, die vor uns geboren waren.
Doch selbst im Winter habe ich damals eine kurze Hose tragen müssen. Und beim Fußball-Spielen draußen bei Schnee und Eis ebenfalls eine kurze Sporthose und kurze Socken. Wenn man da einen Treffer mit einem nassen Ball abbekam, wußte man was die Stunde geschlagen hatte! Ansonsten habe ich alle Ballspiele gemocht. Am liebsten jedoch Völkerball. Wir hatten ja zu Fuß nur zehn Minuten bis zum Sportplatz. Mehr nicht.
Allerdings hatte ich zu der Zeit noch regelrecht Angst vor Hunden. Kaum zu glauben heutzutage. So war es aber. Denn als fünf-, sechs-jähriger Steppke war ich von einem Dackel gebissen worden. Der war giftig! Danach habe ich viele Jahre lang einen weiten Bogen um den Hund gemacht. Und das heute noch.
Und mit Spielzeug war damals auch noch nicht so viel wie heute: Kein Vergleich. Nix! Play stadion!! Ich kann mich an einen Kreisel, der Musik macht, erinnern. Den hatte ich. Des weiteren an einen Roller mit Luft-Bereifung.
Advent war uns egal.
Wir wollten immer nur wissen, wann Heiligabend war. Alles andere interessierte uns nicht. Heiligabend haben wir vorher durchs Schlüsselloch geguckt. Wenn einer kam: SCHWUPP, weg waren wir! Und wenn der Weihnachtsmann kam, dann waren alle bösen Taten nur von mir, weil ich dazumal ein Rabauke war. Ich bekam mit der Rute.
Bis ich merkte ,das der Weihnachtsmann unser Nachbar war.Von da an machte ich einen weiten Bogen wenn ich ihn sah.
Schöne Grüße aus Hamburg
Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von claude
als Antwort auf Wilhelmsburger vom 09.08.2013, 23:34:08
Doch selbst im Winter habe ich damals eine kurze Hose tragen müssen.
geschrieben von Wihelmsburger


Ich hatte im Winter auch kurze Hosen an dazu aber lange Wollstümpfe die an einem Leibchen mittels Strapse befestigt waren. Ab einem gewissen Zeitpunkt fand man das absolut unmännlich und ich streikte, meine Mutter war erbost, der Vater grinste und ich wurde von diesem Grauen (Spott der Freunde) erlöst! )
Völkerball spielte ich auch gerne, Fußball aber mochte ich nicht, aber ich schwamm mit Leidenschaft.
In Mannheim konnte man mit dem Schulschwimmen die anderen Sportarten die immer Nachmittags stattfanden, umgehen.
Kreisel hatten wir auch, das waren kleine Holzkreisel die mit einer kleinen Peitsche angetrieben wurden, da fanden unter uns Kindern regelrechte Wettkämpfe statt, wer konnte seinen Kreisel am längsten antreiben!
Wir hatten immer Hunde, die gehörten zur Familie aber soviel chichi wie heute wurde nicht gemacht, die bekamen das selbe Essen wir wir!!
ankama
ankama
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von ankama
als Antwort auf claude vom 10.08.2013, 08:30:25
@ wilhelmsburger,

wir hatten eine Katze, die bekam auch kein spezielles Futter.

Unser Essen wurde evtl. etwas verwässert, damit es nicht so salzig war. Die Katze war pumperlgesund, hatte ein tolles Fell und fühlte sich offensichtlich sehr wohl.

ankama

Anzeige