Forum Computer, Internet und Fotos PC-Expertenforum Das booten bei Win.XP dauert ewig

PC-Expertenforum Das booten bei Win.XP dauert ewig

Armer
Armer
Mitglied

Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von Armer
Hallo Experten , seid einiger Zeit kann ich mein PC nur mit einem Speicherstick starten ( ohne - schwarzer Bild mit blinkendem Prompt)
Seid Vorgestern kam noch dazu , das das Booten etwa 10 min dauert. Abends abgeschaltet und am Morgen langes Booten. Was könnte es sein?? LG Armer
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Armer vom 11.12.2012, 09:59:08
Was könnte es sein??
Wenn ich das wüsste. Meine Kristallkugel hat nen Sprung. Ich will es auch gar nicht herausfinden. Ich tippe mal auf ein rettungslos zermurkstes System.

Vielleicht hilft dir dieser Tipp: supportnet.de: Reparaturinstallation Sollte das nicht zum Erfolg führen, hilft nur noch eine Neuinstallation. Nirgends wurde es ausführlicher wie hier beschrieben: pctipp.ch-Forum: Anleitung: Windows XP neu Aufsetzen
Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Armer vom 11.12.2012, 09:59:08
Was passiert, wenn kein Speicherstick da ist ?

Blauer Schirm ?
Neustart ?
Immer wiederkehrender Neustart hintereinander weg ?
Dann ist das nicht umgestellt und es liegt ein "Blue Screen" vor.

So kann man fast nichts raten.
Ich würde die Installationsdisk hernehmen und mit der Reparaturkonsole "Checkdisk" laufen lassen.

In zwei Versionen:

chkdsk /p zur Prüfung.

chkdsk /r zur Reparatur.

Und dann wieder Prüfung.
Erst, wenn diese erfolgreich fehlerfrei ist,
ist der Teil der Übungen abgeschlossen.

Schaden tut es auf jeden Fall nicht, wenn das Dateisystem wieder heil ist.
Ob das die Ursache sein wird, kann ich leider nicht vorhersagen.
Das muß man sehen.
Es kann sehr viel defekt sein.
Zermurkstes System, da gehe ich mit HW konform.
Hardware. Software.
Eine Image Sicherung vom letzten Monat wäre jetzt die Lösung.
Aber Image Sicherungen macht niemand.
Logbuch schreiben auch nicht.

Obwohl das nur eine einfache Word-Datei wäre mit wenigen Zeilen.
Da sähe man gleich, was zuletzt installiert / verändert wurde
und welche monatliche Image-Sicherung man wählen sollte.
Es kostet alles deutlich weniger Zeit, als eine Neuinstallation.
Nicht die Neuinstallation ist das Problem, sondern die ewigen Updates.

Also. Checkdisk.

Wenn der abgesicherte Mode (F8) noch aufgerufen werden kann,
vor Beginn des Windows-Starts, gleich nach dem Bios,
würde ich den versuchen.
Da fehlen viele Treiber und man kann das zumindest mal ausschließen.
Aber ohne USB-Stick. Das System muß so hoch kommen.
Anschließend sauber runterfahren und einen normalen Start versuchen.

nordstern

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf vom 11.12.2012, 12:38:43
Chkdsk ? Das wird doch auch nur Flickwerk. Ich gehe mal davon aus, das sich vor einiger Zeit mal ein kleines Fehlerteufelchen eingeschlichen hat. Statt zu fragen wie man so etwas beseitigt, wurde in die Trickkiste irgend einer Bunten gegriffen und Armer hat versucht diesen kleinen Beelzebub mit dem Teufel auszutreiben.

Und du weißt doch selbst wie das ausgeht. Das eine Tool hat nicht geholfen, dann wird eben das nächste genommen. Und nun sollen wir ihm sagen, was er gemacht hat.

Armer hat in dieser Richtung weitergemacht, bis er auf seine Festplatte nur noch mit einem Notstick zugreifen konnte. Ein Image wäre eine Sofortlösung, aber darüber können wir uns nur unterhalten, wenn sein System fehlerfrei läuft und in diesem Zustand gesichert wurde.

Ist es aber dann soweit, fragen die Wenigsten was sie tun müssen um ein Image zu besitzen und es zu pflegen. Ach ja, in diesem Zusammenhang fällt mir gerade ein: Heute ist MS-Patchday. Irgendwann in den nächsten Stunden kommen die Updates und dann müssen wir wieder 1/2 Stunde von unserer Freizeit opfern.
Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hinterwaeldler vom 11.12.2012, 16:57:33
Na ja, sagen wir mal so.
Manchmal, gar nicht so selten, kriegt man die Kiste damit wenigstens wieder in die Hufe.
Dann muß er nur darauf achten, mal schön sauber neu aufzusetzen, seine nun geretteten Daten
vom System zu trennen (Laufwerk C: und D:) und dann stünde der Weg offen, sauber mit Image wenigstens mal
das pure Windows+Treiber+Updates zu sichern, eventuell auch den Ausbaustand mit dauerhaften Programmen und
den Endstand mit dem ganzen Rest.
Das wäre ja eine Basis, zukünftig schneller in die Hufe zu kommen.

Schaun mer mal.

nordstern
Armer
Armer
Mitglied

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von Armer
als Antwort auf vom 11.12.2012, 18:04:13
Hallo zusammen ,ich freue mich ,das sich jemand gemeldet hat.
dazu ist vieleicht zu sagen, das wenn es dann einmal läuft ist alles OK , was mich stört ist das langes Booten ,es sind etwa 10 minuten,dann kann ich den PC erst benutzen.Ich hate es auch schon zu Reparatur gebracht.Da istBIOS eingestellt worden sagte der Fachmann und es ist auch par stunden gegangen.Nach einem Wiederstart ,wieder das gleiche ,Bild schwarz und unten links das Prompt blinkt und weiter nichts.Dann habe ich es wieder mit dem Speicherstick probiert und es geht wieder,aber ohne dem Sticker gehts nicht. Na ja und jetzt kam noch dazu ,das es 10x so lange dauert.Mit den Sticker zu starten stört mich nicht ,aber die lange BOOTZeit. LG Armer

Anzeige

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Armer vom 11.12.2012, 19:48:27
Es ist schwierig, dazu etwas zu sagen.

Es ist nicht normal, einen Stick zum Hochfahren zu benötigen.
Was ist denn auf dem Stick drauf ?

Wenn am Bios eingestellt wurde, da kommt mir ein Verdacht in Richtung
Bios Batterie.
Wenn die flau wird, zeigt es sich meistens in Verstellung von Uhrzeit oder Datum.
Aber auch schon mal mit Meldungen, die von "corrupted Data" reden.
Oft muß man dann "to resume" eine F-Taste drücken.
Das alles könnte eine flaue Batterie sein.

Ich stelle mein Bios immer so ein, dass mir nicht das Hersteller-Logo angezeigt wird.
Ich möchte die Meldungen vom Bios sehen, weil man daran den Ablauf sieht.

Nach dem Bios wird die Kontrolle an den "Master Boot Record" übergeben, der zum "Boot Sector"
einer Systempartition weiterreicht. Es erfolgt die Hardware-Erkennung.
Da könnte vielleicht auch ein Problem liegen, weshalb ich das erwähne.

Bei den Systemdateien, deshalb mein Rat mit "Checkdisk" oder mit Hardware.

Aus der Ferne ist das aber nicht zu lokalisieren.
Teamviewer geht zu dem Zeitpunkt noch nicht.

Die Werkstatt sollte/könnte die Batterie wechseln/gewechselt haben.
Die kostet 2 bis 4 Euro und hält lange.

nordstern
yuna
yuna
Mitglied

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von yuna
als Antwort auf vom 12.12.2012, 08:52:53
Ich möchte mal anmerken, dass mich ohnehin wundert, dass das Booten vom Stick so funktioniert - besonders in der Situation, dass es ohne nicht funktioniert.
Ich vermute mal, da Windows XP auf dem Rechner läuft, dass es ein älteres Modell sein wird - es sei denn es wurde bewusst XP aufgespielt.
Wenn ich mich recht erinnere hatten die Rechner um die XP-Zeit herum größtenteils noch erhebliche Probleme damit überhaupt vom Stick gestartet werden zu können, aus dem einfachen Grunde, weil die nötigen Treiber erst mit Windows selbst geladen wurden. Der Stick wurde also gar nicht erkannt. Da gab es viele Probleme mit USB-Tastaturen, die auch ein paar Einstellungen erforderten, bevor man sie auch vor dem Laden von Windows schon nutzen konnte.

@Armer: Ich würde dir vorerst dasselbe raten, wie Nordstern: Nutze deine Reparaturoptionen.
Wenn sich da nichts tut, dann sichere deine Daten und installiere XP noch mal ganz frisch (würde ich insgesamt sowieso empfehlen) - und zur Sicherheit kannst du ja die Batterie deines Mainboards austauschen - wenn dein Rechner tatsächlich schon so alt ist, wie ich vermute, und sie noch nie gewechselt wurde, wird's mal Zeit :)

Ansonsten schließe ich mich auch Nordsterns Frage an - Was ist auf dem Stick drauf? Lädt Windows wirklich von dem Stick aus (also sind da entsprechende Dateien drauf) oder lädt Windows nur, wenn der Stick steckt (sollten die Dateien so also gar nichts mit dem Bootvorgang zu tun haben)?

Außerdem: Kannst du ausschließen, dass dein System mit Viren belastet ist?
Wie alt ist deine Festplatte?
Und was genau dauert 10 Minuten: Der Abschnitt bis das Windows-Logo angezeigt wird?
Der Abschnitt wo du das XP-Logo siehst, aber es steht eben 10 Minuten da?
Oder geht es insgesamt um die Zeit vom Starten des PCs bis zu dem Zeitpunkt, wo die Eieruhr von Windows verschwindet, weil alles geladen und gestartet wurde, was Windows meint zu tun zu haben?
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Armer vom 11.12.2012, 19:48:27
Ich würde mich auch mal interessieren, was auf dem Stick ist. Ich denke mal das es eine Linux-Rettungsdisk ist, denn eine BartPE ist kaum noch erhätlich und die Ultimative Boot CD gibt es nur in englisch. Zudem ist zu beiden eine XP-SP3 Setup-CD zur Herstellung notwendig. Um das Ganze dann noch von einem Stick zu starten, ist allerhand Fachwissen nötig. Hättest du es, würdest du hier nicht fragen.

Mir kommt die Geschichte etwas sehr mysteriös vor. Vielleicht ist es auch mal sinnvoll, wenn du deinen PC, Laptop oder was auch immer etwas näher beschreibst. Auch Hersteller, CPU-Typ und vermutliches Baujahr.

Kaufe dir im Edeka ein 5er-Päckle DVD-RW, kostet 3,99 Eus. Darauf brennst du mit Hilfe des auf dem Stick vorhandenen Brennprogramm (hoffentlich) alle von dir selbst angelegten Dokumente, Bilder und Videos. Danach machst du das ganze System platt. Das geht in der Regel auch mit dem Inhalt des Sticks (Festplatten- oder Partitionsmanager) und installiere XP völlig neu von der SetupCD. Das ist die solideste Lösung und vielleicht auch die, welche von dir am besten beherrschbar ist.

Sobald du wieder Online bist, werden wir dich beraten, was du sonst noch an möglichst kostenloser Software benötigst.

Da du offensichtlich ins Internet kommst, kannst du dir auch ein Linux herunterladen und installieren. Für den Anfang ist ein Knoppix denkbar. Eine Anleitung in acht Schritten ist bei http://www.online-tutorial.de/knoppix-installieren-anleitung/ zu finden. Einen Vorbehalt zu der dortigen Beschreibung: Die aktuelle Version ist 7.0.4 und passt nur auf eine DVD. Ansonsten ist alles das Gleiche. Deine zuvor auf den DVDs gesicherten Dateien kannst du nach dem zurückkopieren auch wieder lesen, verändern und neu schreiben.
Armer
Armer
Mitglied

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von Armer
Hallo zusammen ich bedanke mich für euere Tipps. Das Problem ist behoben. Ich habe mir nicht anders helfen gewußt . Ich habe die BIOS Baterie erneuert und das ding funktioniert jetz wieder normal . vielen Dank für euere Anregungen, dabei habe ich von euch viel gelernt. LG Armer

Anzeige