Forum Computer, Internet und Fotos PC-Expertenforum Das booten bei Win.XP dauert ewig

PC-Expertenforum Das booten bei Win.XP dauert ewig

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von crosby
als Antwort auf Armer vom 28.12.2012, 18:56:33
Hatte das Problem auch dass das Booten dauerte .
Bei mir hatte sich die Autostart Einträge gehäuft d.h jedes neu installierte Programm wollte mit gestartet werden beim Booten und das Laden dauerte.

Seitdem ich mir paar von der Liste gelöscht hatte (zum Beispiel . google Adobe Reader u.s.w ) gings Schneller nachher.

Bei mir startet zur Zeit nur Windows und mein Antivirusprogramm sonst nichts ;)

Gruss crosby :)
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf crosby vom 29.12.2012, 17:32:21
Bei mir startet zur Zeit nur Windows und mein Antivirusprogramm sonst nichts ;)

Warum Antivirus? Misstraust du den Mitgliedern des Seniorentreffs oder gar unserem WM? Von wem könntest du noch Böses erwarten? Doch nicht von irgendwo.
Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von crosby
als Antwort auf hinterwaeldler vom 29.12.2012, 21:07:18
Bei mir startet zur Zeit nur Windows und mein Antivirusprogramm sonst nichts ;)

Warum Antivirus? Misstraust du den Mitgliedern des Seniorentreffs oder gar unserem WM? Von wem könntest du noch Böses erwarten? Doch nicht von irgendwo.


also ich würde mich mal informieren bevor ich mich über einen USER LUSTIG MACHE

lese mal den 1 Teil über System Viren

1 Teil mal lesen :) über Systemviren

crosby :)

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf crosby vom 29.12.2012, 23:22:30
lese mal den 1 Teil über System Viren
1 Teil mal lesen :) über Systemviren

Dein Link funktioniert nicht. Du hättest ihn wenigstens mal ausprobieren sollen. Das ist blamabel. Du darfst auch nicht alles glauben, was dir von den Herstellern und Händlern erzählt wird. Was glaubst du was ich dir alles erzähle, wenn ich dir etwas verkaufen will. Sogar Statistiken werden gefälscht oder völlig neu erfunden. Da ist nichts mehr heilig. Geschäft ist Geschäft, die Wahrheit hat darin nichts zu suchen. Selbst die Uni Hamburg und das BSI ist davor nicht gefeit. Zeitschriften sowieso nicht

--schnippel----schnippel----schnippel----schnippel----schnippel--

Um dich gegen Schadsoftware aller Art zu wehren musst du wissen, auf welchem Weg sie zu dir gelangen kann. Drei Wege sind aktuell bekannt. Auch im gegenwärtigen 29C3 wurde kein weiterer bekannt. Es sei denn die Behörden von Land und Bund oder die von ihnen beauftragten Privatunternehmen brechen bei dir, bzw. deinem PC ein und implementieren einen Staatstrojaner. Dann hilft auch kein Scanner eines bekannten Herstellers, sondern ausschließlich nur Brain 2.0:
1. eMails von unbekannten Absendern mit Links oder Anhängen, kein automatischer Download von Mails die < 25 kByte sind, kein BuntiKlicki spielen und effektiven, lernfähigen Spamfilter bsw. Spamassissin verwenden, alles im Thunderbird möglich.

2a. Über den Browser. NoScript im Firefox verwenden. Damit wird selbst in der "laschesten Einstellung" die automatische Ausführung von in Webseiten eingearbeiteten Scripten verhindert, die auf eine weitere Domain verweisen.
2b. Ghostery im FF benutzen, um dich vor Verfolgung durch Tracker zu schützen.
2c. Verfolgung durch Webseiten mit dem Aktivieren einer Option im FF verhindern.

3. Downloads werden automatisch mit Hilfe der Erweiterung FireClam durch den OnDemand-Scanner ClamWin geprüft.

Mit dieser Konfiguration bin ich seit mindestens 6 Jahren frei von Schadsoftware.

Ich mache mich also nicht lustig, sondern verweise auf die Erfahrungen tausender Anwender, die bsw noch heute in Hamburg tagen. Wenn irgendwann einmal eine Statistik vom BSI sowie von Symantec, McAfee, Avira uä. Anbietern zur Anwendung der angeblichen Malewarekiller veröffentlicht wird, so findest du mich unter den absoluten Verweigerern eines solchen, die Festplatte sowie des RAM füllenden, die CPUs beschäftigenden und oft zusätzliche Kosten verursachenden und fehlerhaften Quatsches.

Liebhaber des Chrome verwenden am Besten seine Alternative Iron von http://www.srware.net/software_srware_iron.php, welchem bis zum heutigen Tag kein HomePhone oder Phone2Sponsor nachgewiesen werden kann. Erweiterungen für Chrome können falls sie im Iron benötigt auch benutzt werden.

Beachte, das ich nichts verkaufe. Wenn dies an dem wäre, würde ich dir eine möglichst teure Software in den höchsten Tönen anpreisen.
Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von crosby
als Antwort auf hinterwaeldler vom 30.12.2012, 13:22:50
[quote=crosby]lese mal den 1 Teil über System Viren
1 Teil mal lesen :) über Systemviren

Dein Link funktioniert nicht. Du hättest ihn wenigstens mal ausprobieren sollen. Das ist blamabel.

Stimmt aber als ich den Text schrieb ging der Link versuch es Morgen mal mit dem Link (Kein Fake)

es stimmt das Anti Virus Programme nur Geschäft ist und die gekaufte Sicherheit nur ein Tropfen auf den heissen Stein ist.

Das hätte man auch früher schreiben können deinen 2. Text oder ?

Trotzallem guten Rutsch ins Neue Jahr 2013

crosby :)
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Das booten bei Win.XP dauert ewig
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf crosby vom 30.12.2012, 14:41:28
[quote=crosby]lese mal den 1 Teil über System Viren
1 Teil mal lesen :) über Systemviren

Dein Link funktioniert nicht. Du hättest ihn wenigstens mal ausprobieren sollen. Das ist blamabel.

Stimmt aber als ich den Text schrieb ging der Link versuch es Morgen mal mit dem Link (Kein Fake)

Ich hab es probiert. Ist dir bewusst das dieser Artikel schon 1995 geschrieben wurde und das damals lediglich Disketten (manchmal auch ZeitungsCDs) als Verteiler von Malware bekannt waren? Du musst also immer auf das Erstellungsdatum eines solchen Berichtes schauen.

1995 war das Jahr in welchem ich mir einen 486er-PC mit OS/2 als Betriebssystem kaufte, in dem PC-DOS und Win 3.1 in einer virtuellen Maschine liefen.

Anzeige


Anzeige