Forum Computer, Internet und Fotos PC-Expertenforum Frage zu den neuen Fernsehgeräten

PC-Expertenforum Frage zu den neuen Fernsehgeräten

Lilac
Lilac
Mitglied

Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von Lilac
Hallo!
Da ich hier im Forum keine passende Rubrik gefunden habe, hoffe ich, hier eine Antwort zu bekommen.
Wir haben im Haus Kabelanschluss. Nun bekomme ich aber über mein altes TV-Gerät nur wenige Sender rein. Man sagte mir, wenn ich mir ein neues, modernes Gerät zulege, ist ein Receiver für Kabel-TV in dem Gerät integriert. Stimmt das so oder muss ich mir auf jeden Fall einen Kabel-Receiver zusätzlich kaufen.
Ich wäre sehr dankbar für eine fachliche Auskunft.
Danke im Voraus von Lilac
Elko
Elko
Mitglied

Re: Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von Elko
als Antwort auf Lilac vom 03.11.2014, 15:33:38
Hallo Lilac!

Ich kann dir natürlich nicht sagen, welche Sender du dann neu über Kabel wirklich empfangen kannst! Aber richtig ist, die Zeit der vorgeschalteten "Kabel-Receiver" alter Art sollten vorbei sein.

Beim Kauf eines neuen TV-Gerätes musst du also auf die Technischen Angaben zum Tuner achten.


Ein häufig benutzter Begriff ist der "Triple Tuner". Als Angabe hierzu findest du DVB-C, T, S2.

Das heißt:
DVB (Digital Video Broadcasting), Digitalfernsehen!

C = integrierter Tuner für Kabelempfang
T = integrierter Tuner für Digital Empfang über Antenne.
S2= integrierter Tuner für Satelliten Empfang
(S2 deutet auf eine fortschrittliche Norm beim Sat-Empfang hin)

Wenn du in Zukunft keinen Satelliten Empfang benötigst, dann genügen Digital TV-Geräte mit DVB-C, T)


Auch wenn du T -Tuner nicht brauchst, der ist sinnvoller Weise standardmäßig eigentlich immer vorhanden.

Dann viel Spaß beim HD – Fernsehen!
Peter
Lilac
Lilac
Mitglied

Re: Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von Lilac
als Antwort auf Elko vom 03.11.2014, 17:22:23
Ganz herzlichen Dank, Peter!
Endlich habe ich eine Erklärung für all die Abkürzungen. Ich bemühe mich zwar up to date zu bleiben, aber irgendwo ist das Ende der Fahnenstange erreicht.
Deinen Beitrag habe ich mir kopiert und ausgedruckt. Nun steckt er in meiner Handtasche, damit ich ihn beim Kauf als Schummelzettel verwenden kann.
Das hast Du super gut erklärt.
Liebe Grüße und einen schönen Abend!
Lilac

Anzeige

Specht
Specht
Mitglied

Re: Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von Specht
als Antwort auf Lilac vom 03.11.2014, 18:19:18
Du solltest vielleicht auch noch bei deiner Kabelfirma fragen, welche Ausrüstung nötig ist. Manchmal braucht es auch noch einen Steckplatz für eine Karte mit Code.
Ein weiterer Aspekt wäre die Möglichkeit, Sendungen auf Harddisk aufzunehmen. Das geht einerseits mit einem "alten" Digitaldekoder mit eingebauter Harddisk und andereseits in einem gewissen Umfang über den heute üblichen HDMI-Anschluss zusammen mit einer daran angeschlossenen Harddisk oder USB-Stick. HDMI erlaubt den Sendern, die Aufnahme von Sendungen und das Überspringen von Werbeblöcken beim Abspielen zu verbieten. Leider ist alles sehr kompliziert geworden und was heute funktioniert muss morgen in der hyperventilierenden Technik nicht mehr funktionieren.
Elko
Elko
Mitglied

Re: Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von Elko
als Antwort auf Specht vom 05.11.2014, 11:39:45
Hallo Specht!

Da hat jetzt erstmal mit den Eigenschaften des Tuners nichts zu tun. Wir gehen ja hier von der Neuanschaffung eines HDTV aus.

Für die Bereitstellung des TV-Kabelanschlusses wird ja schon eine monatliche Gebühr vom Teilnehmer entrichtet. Die Anzahl der "gelieferten" TV- Kanäle beim Teilnehmer liegen allerdings jetzt beim Kabelnetzbetreiber und den Landesmedienanstalten, können also je nach Kabelbetreiber und Bundesland auch sehr unterschiedlich sein.

Unabhängig davon, muss dein Betreiber unverschlüsselt (ohne Code-Verfahren) die Inhalte der Öffentlichen-Rechtlichen und ihrer Sparten übertragen, auch natürlich in HD. Das gebietet so der Rundfunkstaatsvertrag. Auch ältere Kabelreceiver, mit optionaler Code-Karte, müssen dieses Technische Merkmal entsprechend aufweisen. Ein interner HD-Kabeltuner, wie beschrieben, reicht da aus.

Kommen jetzt, wie von dir genannt, irgendwelche Set Top Boxen und Code-Karten in Verbindung mit modernen Fernsehern ins Spiel, handelt es sich um Zusatzleistungen! Also um das Bezahlfernsehen, wie SKY und Co, auch Betreiberangebote wie "statt 30 HD Kanäle lieber 100 sehen".

Auch haben moderne Fernseher ja den CI+ Slot. Wird zur Zeit stark beworben, die Privaten wissen warum. Da kommen alternativ die Code-Karten rein. (Hardware wie die Pcmcia Slots bei Notebooks, etc.). Damit könntest du dann kostenpflichtig den Werbemüll der Privatsender in HD sehen.

Und schon gar nicht sollte jemand sich Bezahlfernsehen anschaffen um TV-Aufnahmen zu machen. Das funktioniert in HD-Qualität nicht. (Ansonsten, jeder wie es ihm gefällt.)

Die Filmindustrie und Gerätehersteller verhindern brauchbare Lösungen einvernehmlich. Hier wird über HDMI-Kabel kein HDMI-Standardsignal zu der Hard-Disk geliefert, da kannst du auch direkt wieder über SCART vom Fernseher aus gehen.

Ja, gute HDTV Fernseher haben immer noch SCART-Anschluss.

Hier noch ein interessanter Clip auch zu diesem Themenbereich. Viele hätten das bestimmt nicht so gesehen.



Schöne Grüße
Peter
Specht
Specht
Mitglied

Re: Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von Specht
als Antwort auf Elko vom 06.11.2014, 18:24:03
tolles Video!
Was noch dazukommt bei modernen Geräten: Sie haben teilweise eine Frontkamera und damit können die Fernsehanstalten und die Hacker ins Wohnzimmer schauen. Als fadenscheiniges Argument für den Einbau dieser Spionagekameras dient die Möglichkeit, den Fernseher mit Fuchteln der Hände statt mit der Fernbedienung steuern zu können. Orwells 1984 ist also 2014 bereits Realität.

Anzeige

det
det
Mitglied

Re: Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von det
als Antwort auf Specht vom 06.11.2014, 20:10:17
Was noch dazukommt bei modernen Geräten: Sie haben teilweise eine Frontkamera und damit können die Fernsehanstalten ... ins Wohnzimmer schauen.
Wo kann man das nachlesen? Wenn das wahr wäre, dann hätte es weitreichende Konsequenzen.

det
Elko
Elko
Mitglied

Re: Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von Elko
als Antwort auf det vom 06.11.2014, 22:15:39
Solche Kameras dienen der Gestensteuerung und/oder sind Bestandteil des TV-Skype. Ins Wohnzimmer schauen kann dir nur dein Gegenüber beim TV-Telefonat.

Ja, ich weiß! Andere Hersteller haben sowas auch!

Skype auf dem Fernseher

Wenn also deine Sendeanstalt mit dir gerade telefoniert...

Es treten aber immer wieder Befürchtungen auf, Hacker könnten solche und ähnliche Peripheriegeräte kapern. Könnte aber naheliegend ja nur bei HbbTV sein.

Peter
Re: Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von crosby
als Antwort auf Elko vom 07.11.2014, 00:02:10
Solche Kameras dienen der Gestensteuerung und/oder sind Bestandteil des TV-Skype. Ins Wohnzimmer schauen kann dir nur dein Gegenüber beim TV-Telefonat.

Es treten aber immer wieder Befürchtungen auf, Hacker könnten solche und ähnliche Peripheriegeräte kapern. Könnte aber naheliegend ja nur bei HbbTV sein.

Peter
geschrieben von Elko


Ich kann mit diesem Thema nicht mitschreiben , aber stelle mir gerade vor Hacker die Kapern .Leute die Fernsehen beim Chips essen zuzusehen muss ja Interessant sein
det
det
Mitglied

Re: Frage zu den neuen Fernsehgeräten
geschrieben von det
als Antwort auf Elko vom 07.11.2014, 00:02:10
Solche Kameras dienen der Gestensteuerung und/oder sind Bestandteil des TV-Skype. Ins Wohnzimmer schauen kann dir nur dein Gegenüber beim TV-Telefonat.
[...]
Es treten aber immer wieder Befürchtungen auf, Hacker könnten solche und ähnliche Peripheriegeräte kapern. Könnte aber naheliegend ja nur bei HbbTV sein.
geschrieben von Elko
Es denkt auch anscheinend kaum jemand darüber nach, wie der Rückkanal funktionieren soll. Einfaches Beispiel: Fernseher hängt an Satellitenschüssel und hat keine Internetverbindung (wozu auch?). Wie sollen Fernsehanstalten oder pöse Hacker® dann das Bild aus der Kamera der Fernsehers empfangen? Per Telepathie vielleicht? Selbst der Kabelanschluss hat noch keinen Rückkanal.

det, überaus belustigt

Anzeige