PC-Expertenforum Wasserzeichen...

otti1
otti1
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von otti1
Im Grafikprogramm PAINT.Net kann man auch ein Wasserzeichen in ein Bild einarbeiten.
Aber anspruchsvoll ist es wohl nicht.
Ein Hinweis schadet aber sicher nicht.

Effekte --> und weit nach unten scrollen bis EasyWatermark, Linksklick und schon fertig, jedoch mit weißem Hintergrund, denn ich mal transparent gemacht habe.

Ela48
Ela48
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von Ela48
@geli und otti,
das hört sich gut an..
Frage: Müsste ich das für jedes einzelne Foto machen?
Ela
heijes
heijes
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von heijes
Ich habe dir mal auf die Schnelle eine Kurzanleitung für PhotoScape (Freeware) gemacht und wie Otti schon schrieb geht es noch besser mit PaintNet (hier musst du dir aber dafür noch ein PluginPack herunterladen.

Wenn du bisher keins von den genannten Programmen hast, empfehle ich dir auf dein Programm zu warten. Solltest du es eilig haben, kannst du dich ja per PN bei mir melden (mit Wunsch wie es aussehen soll. Ich mache dir dann auf die Schnelle ein PNG-Wasserzeichen mit Copyvermerk, welches du dann auf jedes Bild anbringen kannst.
LG heijes


Anzeige

geli
geli
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von geli
als Antwort auf Ela48 vom 23.11.2012, 19:49:24
Hallo Ela,

ich habe diesen Schriftzug schon vor längerer Zeit mal erstellt und (als Auswahl!!!) in einem eigenen Verzeichnis abgespeichert.

Bisher habe ich es nur als ganz normales Copyright-Zeichen (nicht transparent) in meine Bilder eingesetzt. Da habe ich dann diese abgespeicherte Auswahl jeweils in das gewünschte Bild kopiert und die Ebenen zusammengefügt (so war dann auch nur die Schrift sichtbar und nicht das Viereck außenrum wie in dem gezeigten Beispiel mit 80%).

Genauso habe ich es jetzt bei den Wasserzeichen-Beispielen gemacht, nur mit dem Unterschied, dass die Transparenz erhöht wurde. Allerdings erlaubt das Abspeichern in jpg keine Ebenen, deshalb ist da auch das Viereck sichtbar, wenn die Transparenz nicht sehr hoch ist.

Sicher gibt es noch elegantere Methoden

P.S.
Wenn Du das Ganze übrigens mit dem (kostenlosen) FastStoneImageViewer machst, kannst Du die Größe des Wasserzeichens jeweils ganz leicht je nach Bedarf verändern.

P.S.2. Jetzt hat mich heijes überholt und wahrscheinlich eine bessere Methode vorgestellt. Will ich auch gleich ausprobieren!
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Ela48 vom 23.11.2012, 19:15:16
Ich persönlich halte von Wasserzeichen nichts. Sie können weggeschnitten werden. Was dann?

Bilder unterliegen grundsätzlich dem Urheberrecht. Wer seine Bilder nicht mißbraucht haben möchte, veröffentlicht keine im Web. So einfach ist meine Logik. Lese dazu auch Internetrecht Rostock.de: FAQ Bilder-Urheberrecht Bilder können vom Autor auch mit einem CC-Vermerk versehen werden. Dann bitte muss sich der Benutzer auch an die vorgegebenen Regeln halten. Meine Bilder stehen alle unter dem CC-BY-SA 3.0 http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/ Damit kann ich leben.

Ich kenne eine Freeware mit der Bilder markiert werden können: http://www.watermark-image.com/ und seht euch selbst an, wie sie entweder die Bilder verschandeln oder die Wasserzeichen unwirksam sind.

Moderne Digicams machen die Bilder mit Exif-Information. Mit diesen Infos sind Bilder unverwechselbar bis hin zu eventuell-vorhandenen GBS-Daten mit der Digicam verknüpft. Sagt jemand er habe das Bild geschossen, muss er auch die Cam und das Orginal mit den EXIF zeigen können. Sind keine drin ist er verdächtig und wusste er nicht das welche drin waren eh sowieso.

Bei Zoner PhotoStudio kann man das Copyright und fehlenden Infos neben den schon bestehenden in die Bilder eintragen:
Viewer - Menü - Datei - Bildinformationen

Wenn die Exif-Infos fehlen oder nicht nachvollzogen werden können sind die vorgeblichen Urheber immer verdächtig. Das weiß heute jeder Fotograph und jeder ernsthafte Mensch der mit Bildern umgeht.

Zudem lassen sich mit dieser Software auf einer Textebene auch "Monogramme" in Bilder "einsticken":
Editor - Menü - Arbeitsebene Text

Naja, manchmal wusste man es nicht einmal beim Springerverlag und der Bundestagsabgeordnete und Rechtsauschussvorsitzende Im Bundestag Siegfried Kauder wusste es auch nicht. Er gestaltete seine Homepage einfach mit dem was das Web gerade her gab. Anschließend wollte er dann alle Raubkopierer sperren. Es ist aber nicht die Regel und das sind auch keine ernstzunehmenden Menschen.

Wer ein Bild für seine Zwecke unberechtigter Weise benutzt, lässt sich auch nicht von Wasserzeichen abschrecken. Es gibt sogar jemanden hier im Forum der im Internet gefundene Bilder verfremdet, verzerrt und stolz auf die Ergebnisse ist. Ich habe ihn versucht aufzuklären und abzuhalten: Es gelang nicht. Denkt ihr etwa ernstlich ein Wasserzeichen könnte ihn daran hindern?

Ihr dürft euch nicht in die Panik jagen lassen

(Der größte Tipp war wohl in diesem Thread das eine Software zu rund 550 Eus angeboten wurde. Sorry das musste mal raus. )
otti1
otti1
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von otti1
als Antwort auf Ela48 vom 23.11.2012, 19:49:24
Frage: Müsste ich das für jedes einzelne Foto machen?
geschrieben von ela


Ich habe einmal ausprobiert:

In Paint.Net kann man ein neues Bild öffnen, ich habe einmal 200X150PX ausgewählt--> transparent gemacht.
Dann Effekte--> EasyWatermark und den Weißen Hintergrund des Copyrights ebenfalls mit Hilfe des Zauberstabes entfernt ---und als PNG gespeichert.
Wenn man ein Bild kennzeichnen möchte, dieses Bild als neue Ebene öffnen, man kann es dann an die Stelle schieben, wo man es haben möchte.



BEARBEITEN--> Auswahl aufheben
Im Ebenenfenster--> Doppelklick auf diese Ebene und im neuen Fenster die Deckfähigkeit verringern.
Ebene nach unten vereinen und Speichern unter: geht auch als *jpg

PNG kann man immer wieder nutzen und ist sehr schnell erstellt.

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von pilli †
als Antwort auf hinterwaeldler vom 23.11.2012, 20:56:49
Ich kenne eine Freeware mit der Bilder markiert werden können: http://www.watermark-image.com/ und seht euch selbst an, wie sie entweder die Bilder verschandeln oder die Wasserzeichen unwirksam sind.
geschrieben von HW


meine entscheidung von beginn an: nicht auch noch mehr die bilder zu verschandeln, als sie es eh' schon sind! und meine wanderungen von fotothread zu fotothread in den verschiedenen foren im netz zeigen mir deutlich: sie war gut, diese meine entscheidung.

wer da meint, jedes verwackelte hälmlein, jedes vergraute motiv und jede schiefe häuserwand sei ein anreiz, datt fotografische elend zu klauen, da möchte ich keine illusionen rauben...träume sind dazu da, geträumt zu werden; aber ich brauch datt wasserzeichen nicht. wie lautet eine bekannte redensart:

"Der Name der Jecken steht an allen Ecken"

---
pilli
Ela48
Ela48
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von Ela48
bedanken möchte ich mich bei allen, dir mir geantwortet haben.
Es gibt ja wirklich eine Fülle von Möglichkeiten. Ich werde es versuchen.
Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.
Ela
loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von loretta †
als Antwort auf pilli † vom 23.11.2012, 21:53:19

wer da meint, jedes verwackelte hälmlein, jedes vergraute motiv und jede schiefe häuserwand sei ein anreiz, datt fotografische elend zu klauen, da möchte ich keine illusionen rauben...träume sind dazu da, geträumt zu werden;


dakor, pilli, da stimmen wir ausnahmsweise mal überein.

loretta
otti1
otti1
Mitglied

Re: Wasserzeichen...
geschrieben von otti1
als Antwort auf loretta † vom 24.11.2012, 08:00:47
Also, die Frage lautet: Wie stelle ich ein persönliches Wasserzeichen her?
geschrieben von ela


Und darauf wurde geantwortet!!!

Ob man es braucht oder nicht, sollte einfach jeder für sich entscheiden.

Otti1

Anzeige