Pflanzen Bäume

Sirona
Sirona
Mitglied

Bäume
geschrieben von Sirona
Priorlinde Hagen-Priorei.jpg(Priorlinde in Hagen-Priorei - sie wurde fast 600 Jahre und mußte gefällt werden)
https://www.wp.de/staedte/hagen/priorlinde-hagens-aeltester-baum-ist-dem-tod-geweiht-id12298495.html
 

In u.a. interessanten Artikel über Bäume wird berichtet dass auch Bäume einen Pulsschlag haben. Zwar ist der mit dem der Menschen nicht vergleichbar, aber immerhin pumpt der Baum alle zwei Stunden sein Wasser (Blut) durch seine Äste. 
Was Dichter und Denker, Musiker und Künstler immer schon intuitiv gespürt haben, wird durch diese Forschung bestätigt – Bäume sind nicht nur einfach Holz, Bäume sind lebendige Wesen. Man könnte ja einmal testen, ob sich der Pulsschlag des Baumes erhöht wenn man ihn umarmt Joder sogar verlangsamt Lwenn man ihn fällt und ihm das Leben raubt. Diese Frage stellte der Verfasser am Ende des Artikels. 
 
Wie wenig wissen wir Menschen doch von dem Zusammenhang der Schöpfung und es sind wieder nur Wenige gemessen an der Weltbevölkerung die erkannt haben, dass alles in der Natur – ob Tier, Mensch, Baum, Strauch usw. – miteinander verbunden ist. Würde sich jeder Mensch darüber im Klaren sein, gäbe es keine rücksichtslose Zerstörung der Umwelt. 

Die derzeitige Trockenheit wird vielen Bäumen zu schaffen machen ähnlich wie den Menschen wenn sie tagelang kein Wasser mehr bekommen haben. Man kann nur hoffen dass das Grundwasser ausreicht um die Bäume über diese Trockenperiode zu bringen. 
 
Mehr unter:
https://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/Erfreuliche-Nachricht-Es-gibt-wieder-mehr-Berggorillas-id51369206.html

 
dicker68
dicker68
Mitglied

RE: Bäume
geschrieben von dicker68
als Antwort auf Sirona vom 27.07.2018, 08:23:51

Hab mal auf einem japanischen Bild die deutsche Übersetzung gelesen, das man Bäume nicht für sich selber, sondern für die Zukunft pflanzt, denn sie sind die Zukunft.
In vielen Gegenden wird zur Geburt eines Kindes auch ein Baum gepflanzt. Ein schöner Brauch.

Auf dem Bild der Baum wurde fast 600 Jahre alt. Was hat er alles erlebt, wer hat alles unter ihm gesessen..?
Wenn dieser Baum hätte berichten können, er ist schließlich gelebte Geschichte.

 

Sirona
Sirona
Mitglied

RE: Bäume
geschrieben von Sirona
als Antwort auf dicker68 vom 19.09.2019, 16:52:07

Ja, Dicker, solche Gedanken hatte ich auch als ich vor einiger Zeit noch vor dieser Linde gestanden habe. Vielleicht könnte man einiges erfahren wenn man die Geschichte von Priorei kennen würde. 
Bäume sind Heiligtümer, so nannte sie einst Hermann Hesse und hat ein wunderbares Büchlein über diese geschrieben. 
http://www.deanita.de/waldgedichte3.htm

Insofern kann ich nicht verstehen, dass eine zwar schon alte aber noch gesunde Eiche gefällt werden soll.
https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/buerger-castrop-alte-eiche-protest-100.html
Mir tut es in der Seele weh, denn sie wird den Interessen einer Gemeinde zum Opfer fallen. 

LG Sirona

 

dicker68
dicker68
Mitglied

RE: Bäume
geschrieben von dicker68
als Antwort auf Sirona vom 02.10.2019, 09:38:45

Es ist wie so oft im Leben. Ein alter IndianerHäuptling hat mal gesagt:

"Erst wenn der letzte Grashalm gegessen, der letzte Baum gefällt wurde, werden die Menschen verstehen das man Geld nicht essen kann".

Er war weiser als alle Menschen zusammen und hatte nie eine Schule oder Uni von innen gesehen.

Mein gepflanzter Baum macht sich übrigens prächtig.


Anzeige